Trinkwasserhygiene

Es besteht ein enger Zusammenhang zwischen Gesundheit und Wohlbefinden einerseits und technischer Gebäudeausrüstung andererseits. Um gesundheitliche und rechtliche Risiken möglichst gering zu halten, müssen Architekten, Ingenieure und Hygieneexperten künftig gemeinsam mit dem Betreiber die Anforderungen von Trinkwasseranlagen an die Hygiene festlegen und umsetzen. Ziel ist, eine einwandfreie, definierte Trinkwasserqualität zu bewahren. Die Trinkwasserhygieneschulung vermittelt in Kategorie B (23. Juni) und A (24. und 25. Juni), letztere schließt die Schulung der Kategorie B ein, die hierfür...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-06

Lufthygieneschulung der Kategorie A und B nach VDI 6022

28. und 29. Juni 2011   Schriesheim   Die VDI Richtlinie 6022 legt den Mindeststandard für die Hygiene in raumlufttechnischen Anlagen fest. Für die in der VDI 6022 vorgeschriebene Durchführung...

mehr