Swegon verstärkt Fujitsu-Vertrieb

Vertriebsaußendienst erweitert

Um eine noch bessere Kundenbetreuung zu gewährleisten, hat Swegon seinen Vertriebsaußendienst erweitert. Wer mit Swegon im Allgemeinen oder mit neuen Kollegen im Speziellen Kontakt aufnehmen möchte, besucht am besten www.swegon.com/de/kontakt/.

Jan Levin, B Sc., ist zuständig für Fujitsu-Produkte in Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Bremen.

Der gebürtige Hamburger war bereits Niederlassungsleiter eines Kälte- und Klimagroßhändlers und greift dadurch auf ein breites Wissen über viele Marken aus der Klimabranche zurück. Bei Swegon Germany ist er kompetenter Ansprechpartner für Alles rund um die Marke Fujitsu.

Thematisch passende Artikel:

Swegon erweitert Vertriebsaußendienst

Drei neue Mitarbeiter für Norddeutschland, Hessen und den Westen

Um eine noch bessere Kundenbetreuung zu gewährleisten, hat Swegon seinen Vertriebsaußendienst um mehrere Experten erweitert. Wer mit Swegon im Allgemeinen oder mit den neuen Kollegen im Speziellen...

mehr
2019-10 Mit Kältemittel R32

Erweitertes Multi-Split-Programm

Fujitsu baut seine Auswahl an Klimageräten, die mit dem Kältemittel R32 betrieben werden können, weiter aus und bietet neben den R410A-Modellen nun auch eine erweiterte Multi-Split-Gerätepalette...

mehr
2020-04 Mit 50 kW Kälteleistung

VRF-Kompaktklasse

Das horizontal ausblasende Klimagerät vom Typ „AJY162LELAH” der „VRF V-II”-Serie mit einer Nennkälteleistung von 50?kW gilt als besonders kompakt. Damit hat der japanische Hersteller Fujitsu den...

mehr

Als Swegon Climate Systems Germany GmbH aktiv

Walter Meier (Klima Deutschland) GmbH firmiert um

Die Walter Meier (Klima Deutschland) GmbH hat mit Wirkung zum 1. Oktober 2013 eine Umfirmierung vorgenommen. Das Unternehmen, welches seit Ende April ein Teil des schwedischen Klimakonzerns Swegon AB...

mehr

Swegon: mehr Mitarbeiter für den Service

Schnelle Betreuung und kompetente Unterstützung

Bis Anfang 2017 will die Swegon Germany GmbH (www.swegon.de) zehn neue Arbeitsplätze im Service schaffen. Das entspricht einem Mitarbeiterzuwachs von ca. 30 % in diesem Bereich. Ziel ist es, mit dann...

mehr