Energie/Solar | Unternehmen + Markt | 01.03.2019

Siemens plant Übernahme von Kaco new energy

Ziel ist Kauf des String-Wechselrichter-Geschäfts

Siemens (www.siemens.com) hat am 1. März 2019 mitgeteilt, das String-Wechselrichter-Geschäft der Kaco new energy GmbH (https://kaco-newenergy.com/de/home/), zu übernehmen. Der Kaufpreis wurde nicht veröffentlicht. Das Projektentwicklungs- und EPC Geschäft ist nicht Teil der Übernahme. Der Abschluss der Transaktion wird – vorbehaltlich behördlicher Freigaben – für das erste Halbjahr 2019 erwartet.

Kaco new energy, mit Sitz in Neckarsulm, ist in mehr als neun Ländern über lokale Vertriebs- und Service-Gesellschaften und mit mehr als 350 Mitarbeitern aktiv. Die Produktlinie von Kaco new energy umfasst das vollständige Leistungsspektrum – von Umrichtern für Einfamilienhäuser, große Gebäude und Infrastrukturen bis hin zu Komplettsystemen für Solarparks, die mehrere Megawatt Elektrizität erzeugen. Das Unternehmen legt einen besonderen Schwerpunkt auf die wachstumsstärksten Segmente von String-Wechselrichtern für Photovoltaik- und Speicher-Anwendungen, mit Spannungen von bis zu 1.500 V.

Kaco new energy wird seit 1999 von Ralf Hofmann als geschäftsführendem Gesellschafter geleitet. Der in Mulfingen ansässige Unternehmer Gerhard Sturm ist seit 2016 als Gesellschafter mit dabei.

„Wir freuen uns, mit Siemens einen Käufer gefunden zu haben, bei dem wir unser technologisches Know-how exzellent aufgehoben sehen. Eingebettet in einen starken Konzernverbund ist Kaco new energy für die Herausforderungen der kommenden Jahre bestens aufgestellt,“ so Ralf Hofmann, geschäftsführender Gesellschafter von Kaco new energy GmbH, sowie Ralf Sturm und Dr. Marc-Olaf Grumann, die Geschäftsführer des Sturm Family Office.

„Mit dieser Akquisition erhält Siemens Zugang zu den neuesten Technologien, während Kaco new energy von den für ein beschleunigtes Wachstum erforderlichen Ressourcen profitiert. Gemeinsam werden wir in der Lage sein, diese Technologien in neuen, spannenden Wachstumssegmenten einzusetzen“, erklärt Cedrik Neike, Mitglied des Vorstands der Siemens AG.

Dezentrale und erneuerbare Energiequellen sowie eMobility spielen eine immer größere Rolle in der Energiewertschöpfungskette. Mithilfe des ergänzenden Leistungselektronik-Portfolios von Kaco new energy baut Siemens seine technologische Führungsrolle in wachstumsstarken Geschäftsfeldern wie z.B. dezentrale Energiesysteme aus und generiert entsprechende Vorteile für seine Kunden.

Jean-Christoph Heyne, verantwortlich für den neuen Siemens-Geschäftsbereich Future Grids, ergänzt: „Siemens ist in einer starken Position, um bei Technologien für die Energie- und Mobilitätswende erfolgreich zu sein. Durch die Übernahme von Kaco new energy erweitern wir unser Portfolio in attraktiven Wachstumssegmenten an der Schnittstelle von Stromnetz und Gebäuden. Am 1. April 2019 gehen wir mit der neuen Operating Company Smart Infrastructure an den Start. Mit unserer ausgesprochenen Expertise bei Elektrifizierung und Gebäuden sind wir in einer guten Position, im Markt erfolgreich zu sein sowie unsere Aktivitäten in den Bereichen dezentrale und erneuerbare Energien, Speichersysteme und Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität weiter auszubauen.“

Thematisch passende Beiträge

  • Aus Kaco Gerätetechnik wird Kaco new energy GmbH

    Der neue Name des Unternehmenes ist Ausdruck für die zunehmende Internationalisierung der Geschäftsbeziehungen seit der Unternehmensgründung 1999. Im Ausland erzielt der Neckarsulmer Wechselrichterhersteller inzwischen etwa ein Drittel seines Jahresumsatzes, der innerhalb von zehn Jahren von 1,5 auf zuletzt 250 Mio. € angewachsen ist. Mit der Umfirmierung wird Kaco auch seinen vielfältigen...

  • Generationswechsel bei ebm-Papst

    Gerhard Sturm übergibt Mandat an seinen Sohn

    Gerhard Sturm (82), Gründer und Mitgesellschafter der ebm-papst-Gruppe (www.ebmpapst.com), übergab zum 1. August 2017 sein Mandat im Unternehmensbeirat der ebm-papst-Gruppe an seinen Sohn Ralf Sturm. „Nach über 65 Jahren im aktiven Berufsleben habe ich mich entschieden, den Generationswechsel einzuleiten. ebm-papst ist als Technologie- und Weltmarktführer hervorragend aufgestellt und für die...

  • Bosch übernimmt voltwerk electronics GmbH

    Ausbau des Wechselrichtergeschäfts

    Die Bosch-Gruppe (www.bosch.com ) hat die Übernahme der voltwerk electronics GmbH, einem Anbieter von elektronischen Komponenten und Softwarelösungen für Photovoltaik-Anlagen vollzogen, nachdem nun die Zustimmung der Kartellbehörden vorliegt. Der Vertrag zum Erwerb war bereits im Dezember 2011 unterzeichnet worden. Über den Kaufpreis ist Stillschweigen vereinbart. Die voltwerk electronics GmbH...

  • Photovoltaikstudie 2013

    Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

    Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschungsunternehmens PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und die Kaco new energy GmbH. Den ungebrochen höchsten Bekanntheitsgrad bei Solar-Wechselrichtern, in der ungestützten sowie gestützten Befragung, besitzt SMA. Der Hersteller ist...

  • Zentralwechselrichter

    Mit dem Zentralwechselrichter „Fronius Agilo 100.0“, einer maßgeschneiderten String Control und dem dazugehörigen Dienstleistungspaket bietet Fronius ein durchdachtes Gesamtkonzept für industrielle oder gewerbliche Anwendungen an. Das dreiphasige Gerät eignet sich mit seiner Leistung von 100 kW optimal für industrielle oder gewerbliche PV-Anlagen. Trotz seiner hohen Leistung gehört der...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

  • Alle News


  • Alle News


  • Top 5 - Meistgelesen

    Inhalte der nächsten Heftausgaben

    • Heft 06 / 2019

      Zugluftfrei und mit angenehmen Raumtemperaturen – Wohlfühlatmosphäre in einer Landarztpraxis

      Dr. Clemens Schwarz ist Allgemeinmediziner in der dritten Generation und zudem ein engagierter Bauherr. Den Bau seines neuen, modernen Ärztezentrums in der oberösterreichischen Gemeinde Eggelsberg hat der 34-Jährige maßgeblich vorangetrieben. Dabei stand vor allem das Wohl der Patienten im Vordergrund: Neben einer hellen und freundlichen Atmosphäre sollten auch die Raumtemperaturen trotz Glasdach zu jeder Jahreszeit angenehm sein – eine kontrollierte Lüftung war daher die erste Wahl.

      Foto: Dr. Schwarz, Eggelsberg

    • Heft 07 - 08 / 2019

      Heizsystem mit BHKW – Wärme und Strom für TenneT-Campus

      Zwei neue Firmengebäude des Übertragungsnetzbetreibers TenneT vervollständigen seit Ende 2017 den Hauptsitz des Unternehmens auf dem gleichnamigen Campus in Bayreuth. Für das Unternehmen war es selbstverständlich, dass die Neubauten auch Strom erzeugen. Dafür wird ein BHKW eingesetzt, das in Kombination mit zwei Spitzenlastkesseln auch die Wärme in den Gebäuden bereitstellt.

      Foto: Buderus

    tab @ Twitter

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
    Hier geht's zur Online-Recherche

    Anbieter finden:

    Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!

    tab-Newsletter
    • » Zweimal im Monat kostenlose News.
    • » Heft-Highlights – auch ohne Heft-Abo.
    • » Bei Nichtgefallen jederzeit zu kündigen.

    Riskieren Sie einen kurzen Blick und erhalten Sie weitere Informationen.