Sanitär | Unternehmen + Markt | 04.11.2014

Grohe als Teil der Lixil Water Technology Group

Vier Marken, eine Gruppe

Die Lixil Corporation mit Sitz in Tokio hat am 4. November 2014 ein neues globales Geschäftsmodell mit vier auf Technologie ausgerichteten Kerngeschäftseinheiten angekündigt, welches die Globalisierung der Gruppe weiter vorantreiben soll. Die bedeutendste Veränderung im Rahmen des neuen Modells ist die Schaffung der Lixil Water Technology Group (LWTG).

Sie wird das weltweite Sanitärgeschäft der Lixil Group einschließlich der Grohe Group und der American Standard Brands mit Wirkung zum 1. April 2015 bündeln, vorbehaltlich relevanter behördlicher Genehmigungen und interner Unternehmensabläufe. Durch diesen Schritt entsteht die nach Unternehmensangabe größte Plattform im globalen Sanitärmarkt mit einem Umsatz von rund 6 Mrd. US-$ und einem operativen Gewinn von rund 10 %, rund 30.000 Mitarbeitern, Geschäftsstellen in 150 Märkten und etwa 50 Produktionsstätten weltweit.

Die Führung der Lixil Water Technology Group wird als CEO David J. Haines, Chairman & CEO der Grohe Group, zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben übernehmen und dabei von einem bewährten Managementteam mit globaler Erfahrung unterstützt.

Die Marken Grohe, American Standard Brands, Joyou und Lixil/Inax bleiben innerhalb der Lixil Water Technology Group eigenständig und werden weiterhin unternehmerisch und organisatorisch von ihren bewährten Managementteams geführt. Zusätzlich bildet die Lixil Water Technology Group die vier Vertriebsregionen Japan, EMEA1, Americas und Asien, mit jeweils Primärverantwortung für die unterschiedlichen Marken. Weitere Entwicklungen werden zu gegebener Zeit bekanntgegeben.

Thematisch passende Beiträge

  • Grohe und Lixil

    Strategische Partnerschaft

    Die Grohe-Gruppe, weltweit tätiger Anbieter von Sanitärarmaturen und -systemen, hat mit der Lixil Corporation und der Development Bank of Japan (DBJ) eine Vereinbarung über die Veräußerung der durch TPG und DLJ Merchant Banking Partners gehaltenen Beteiligung in Höhe von 87,5 % getroffen. Die Transaktion ist die größte jemals getätigte Investition eines japanischen Unternehmens in Deutschland....

  • Neuer Vorstandsvorsitzender der Grohe AG

    Michael Rauterkus übernimmt Aufgaben von David J. Haines

    Michael Rauterkus (47) wurde mit Wirkung zum 1. Januar 2015 vom Aufsichtsrat der Grohe AG (www.grohe.com) zum Vorsitzenden des Vorstands berufen. Dies wurde nach der letzten Aufsichtsratssitzung des Unternehmens bekanntgegeben. Rauterkus übernimmt die Aufgabe von David J. Haines, dem Chairman und CEO der Grohe Group S.à r.l. und Vorsitzenden des Aufsichtsrats der Grohe AG. Michael Rauterkus ist...

  • Keramiken und Armaturen

    Bislang verband man den Namen Grohe vor allem mit der Produktgruppe der Armaturen. Durch den Zusammenschluss mit dem japanischen Lixil-Konzern kommen nun auch Sanitärkeramiken hinzu. Für das Objektgeschäft stellte Grohe auf der Messe ISH u.a. drei neue Keramiklinien vor, die optimal zu den Grohe-Armaturenlinien passen. Die Linie „Bau Keramik“ bietet ein einheitliches, klares Design und...

  • Grohe: Haberstock neuer Geschäftsführer

    Achim Haberstock (47) ist seit 1. Januar 2011 Geschäftsführer der Grohe Deutschland Vertriebs GmbH. Er übernimmt die Aufgabe von Michael Rauterkus (44), der diese interimistisch zusätzlich zu seiner Funktion als President Europe ausgeübt hat. Der Diplom-Kaufmann Haberstock war nach Beschäftigungen bei der Rewe & Co OHG, der Möbel Walther AG und Dubois Ceramics seit April 1995 für Kimberly Clark...

  • Grohe investiert am Standort Lahr

    Grohe investiert in sein Werk in Lahr. Der Ausbau der Galvanikanlage, mit der sich Kunststoffteile wie Duschköpfe verchromen lassen, ermöglicht eine Kapazitätssteigerung in der Kunststoffverchromung am Standort um bis zu 70 %. Die erweiterte Anlage wurde am 19. September 2017 feierlich in Betrieb genommen. Parallel entstehen zusätzlich 40 neue Arbeitsplätze am Standort Lahr. Die Zahl der...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

  • Alle News


  • Alle News


  • Top 5 - Meistgelesen

    Inhalte der nächsten Heftausgaben

    • Heft 03 / 2019

      Klimatechnik für ein Hochleistungsmessgerät – Die German Biomedicine NanoSIMS Facility in Göttingen

      Das Center for Biostructural Imaging of Neurodegeneration (BIN) der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) weihte Ende Oktober 2018 sein Nano-Sekundärionen-Massenspektrometer (NanoSIMS) feierlich ein. Das Architektur- und Ingenieurbüro pbr, Niederlassung Magdeburg, erbrachte nicht nur die Gesamtplanung für den Neubau des Forschungsgebäudes, sondern auch die bauliche Planung zur Einbringung und Sicherstellung des reibungslosen Betriebs des hochsensiblen NanoSIMS. Dabei lohnt sich ein besonderer Blick auf die spezifische Klimatechnik für das Messgerät.


      Foto: Christian Bierwagen

    • Heft 04 / 2019

      Ein Transit-Management-System im Park-Tower – Aufzugs- und Türsteuerung für smarte Gebäude

      Die Anwohner des Park-Towers brauchen keine Schlüssel. Ein Transit-Management-System öffnet den Bewohnern des Hochhauses im schweizerischen Kanton Zug automatisch die Türen und stellt den Aufzug passend bereit.

      Foto: Schindler

    tab @ Twitter

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
    Hier geht's zur Online-Recherche

    Anbieter finden:

    Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!

    tab-Newsletter
    • » Zweimal im Monat kostenlose News.
    • » Heft-Highlights – auch ohne Heft-Abo.
    • » Bei Nichtgefallen jederzeit zu kündigen.

    Riskieren Sie einen kurzen Blick und erhalten Sie weitere Informationen.