Neues DWA-Merkblatt zu BIM in der Wasserwirtschaft

Teil 1 erläutert die Grundlagen


Bild: DWA

Bild: DWA
Die DWA hat das Merkblatt DWA-M 860-1 „Building Information Modeling (BIM) in der Wasserwirtschaft – Teil 1: Grundlagen“ veröffentlicht. In der Wasserwirtschaft gewinnt das Thema Digitalisierung zunehmend an Bedeutung. Es bieten sich neue Wege zur Optimierung von Planung, Bau und Betrieb bis hin zum Rückbau wasserwirtschaftlicher Anlagen, die mit durchgreifenden Veränderungen einhergehen. Ein wesentlicher Baustein dabei ist die Methodik des „Building Information Modeling“ (BIM). Wann und in welchem Umfang die Wasserver-sorgungs- und Abwasserentsorgungs-unternehmen letztlich in diese grundlegende Methodik einsteigen, ist eine individuelle Entscheidung. Doch schon jetzt muss sich jedes wasser-wirtschaftliche Unternehmen mit der Thematik auseinandersetzen, um diese Entscheidung fundiert treffen zu können.

Vor diesem Hintergrund soll die neue Merkblattreihe DWA-M 860 das Potenzial der Digitalisierung in der Wasser- und Abfallwirtschaft mittels der BIM-Methodik aufzeigen. Insofern richtet sich die Information an alle in der Wasserwirtschaft Tätigen von Planenden, Herstellern und Betreibern bis hin zu den Behörden. Der vorliegende Teil 1 soll einen ersten, einfachen Einstieg in die BIM-Methodik geben, in den weiteren Teilen der Merkblattreihe erfolgt eine vertiefende Auseinandersetzung.

Das Merkblatt DWA-M 860-1 wurde vom DWA-Fachausschuss WI-6 „Building Information Modeling (BIM) in der Wasserwirtschaft“ (Obmann: Prof. Dr.-Ing. Markus Schröder) im Auftrag des DWA-Hauptausschusses „Wirtschaft“ erarbeitet. Es erscheint inhaltsgleich im Regelwerk des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches e. V. (DVGW) als Merkblatt DVGW W 1070-1. Das Merkblatt (ISBN 978-3-96862-228-6) kann u. a. über den DWA-Webshop bestellt werden.

Thematisch passende Artikel:

2011-05

DVGW-Regelwerke als PDFs

Wer zur Erstellung eines Angebotes oder bei der Arbeit vor Ort beim Kunden ein bestimmtes DVGW-Regelwerk benötigt, kann sich dies ab sofort in wenigen Minuten besorgen. Hierfür kann man einfach...

mehr

DVGW-Präsidium bestätigt Vorstandsvorsitzenden im Amt

Gerald Linke bleibt fünf weitere Jahre an der Spitze

Prof. Dr. Gerald Linke, 54, ist erneut zum Vorstandsvorsitzenden des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW) berufen worden. Das DVGW-Präsidium stimmte auf seiner Sitzung am 4. Dezember...

mehr

DVGW und rbv unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

Vereine der Gas- und Wasserwirtschaft vertiefen strategische Zusammenarbeit

Der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (www.dvgw.de), Prof. Dr. Gerald Linke, und der Präsident des Rohrleitungsbauverbandes (rbv), Dipl.-Ing. (FH) Fritz Eckard...

mehr

DVGW-Präsidium neu besetzt

Michael Riechel neuer Vizepräsident
Michael Riechel neuer DVGW-Vizepr?sident

Michael Riechel ist zum neuen Vizepräsidenten des DVGW Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. (www.dvgw.de) gewählt worden. Die Wahl erfolgte einstimmig durch den Vorstand des DVGW. Michael...

mehr

Dr. Karl Roth neuer DVGW-Präsident

DVGW-Präsident wechselt zum 15. Januar 2013

Dr. Karl Roth ist mit Wirkung zum 15. Januar 2013 zum neuen Präsidenten des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW) gewählt worden. Die Wahl erfolgte einstimmig durch den Vorstand des...

mehr