Thermische Batterie beheizt Gebäude

Erdgas-Alternativen im Praxisversuch

Im Fieldlab „The Green Village“ auf dem Campus der TU Delft wird unter Realbedingungen u. a. an neuen Möglichkeiten geforscht, die Trink- und Heizwarmwasserversorgung ohne den Einsatz fossiler Energieträger sicherzustellen. In einem Nachbau eines Gebäudes aus den 1970ern kommen über einen Zeitraum von drei Jahren drei verschiedene Alternativen zu Erdgas zum Einsatz. Nach einer thermischen Batterie befindet sich nun ein Wasserstoffnetz im Testlauf. Das Zwischenfazit: Beide Optionen können die Umsetzung der Energiewende fördern.

Im Green Village der TU Delft befindet sich das „DreamHûs“, ein Nachbau eines Einfamilienhauses mit Standardeigenschaften aus den 1970er-Jahren. Mitte 2020 begannen die Projektverantwortlichen, in dem Gebäude drei mögliche Alternativen zum Heizen mit Erdgas zu prüfen. Nacheinander kommen drei klimafreundliche Lösungen zum Einsatz: eine thermische Batterie, Wasserstoff und Fernwärme. Das moderat gedämmte Haus erfüllt die Anforderungen der Energieklasse B und ist während des gesamten Versuchszeitraums bewohnt. So lassen sich die Geräte bzw. Energieträger unter realistischen Bedingungen testen.

De...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-11 Für 40 % Wasserstoffbeimischung geeignet

Blockheizkraftwerke

Regenerativ erzeugter „grüner“ Wasserstoff wird als eines der Zukunftsthemen der Energiewende gehandelt. Um die zukünftigen Anforderungen an eine Beimischung von Wasserstoff im Erdgasnetz...

mehr
Ausgabe 2018-04 Wasserstoff-Einspeiseanlage in Betrieb genommen

Forschungsprojekt des Fraunhofer ISE in Freiburg

Wasserstoff als flexibler Energieträger kann zu einem wichtigen Element der Energiewende werden. Er ermöglicht im Sinne der Sektorenkopplung einen Transfer von erneuerbaren Energie in jeden Sektor...

mehr
Ausgabe 2016-02 Wasserstoffeinspeisung ins Erdgasnetz

Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt

Neben dem Stromnetzausbau erfordert der Zuwachs erneuerbarer Energien im Rahmen der Energiewende Optionen zur Speicherung des schwankenden Stromaufkommens aus regenerativen Quellen. Hier können...

mehr
Ausgabe 2018-03 Eine gemeinsame Stimme für Wasserstoff und Brennstoffzelle

DVGW und DWV koordinieren Aktivitäten

Der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW), Bonn, und der Deutsche Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband (DWV), Berlin, haben sich darauf verständigt, die Effizienz auf den...

mehr
Ausgabe 2022-04 Umweltschonende Hallenheizung

Wasserstoff-Dunkelstrahler

Die Unternehmensgruppe Schwank stellt ihren ersten H2-tauglichen Dunkelstahler vor. Bislang verbrennen Hell- und Dunkelstrahler für die Hallenheizung Erdgas oder Flüssiggas, bei Wasserstoff werden...

mehr