Wärmeverschiebung bei HSE

Sanierung eines Bürogebäudes

Der Daikin-Planerpreis 2012 ging an die HSE Technik GmbH & Co. KG für die energetische Sanierung ihres Hauptgebäudes mit dem Baujahr 1976. Dank der Umbaumaßnahmen sank der Jahres-Endenergiebedarf des Firmengebäudes in Darmstadt von 1100 MWh um über 70 %.

Der zum dritten Mal von Daikin vergebene Planerpreis „für nachhaltige, planerische Projekte sowie Heiz- und Klimakonzepte, die in hohem Maße Primärenergien einsparen“, so die Auslobung (siehe Daikin Planerpreis 2012), prämierte unter anderem das installierte energieeffiziente VRV-Wärmepumpen-Verbundsystem als Ersatz der ansonsten infrage kommenden Gasheizungsanlage.

Wärmepumpe statt Gaskessel

Die gewählte VRV-Technologie von Daikin bot sich für den Einsatz bei HSE geradezu an. Die quadratische Gebäudeanordnung mit Innenhof war für eine interne Wärmeverschiebung geeignet. So kann in Darmstadt, Dornheimer Weg, die in der Übergangszeit einfallende Sonnenenergie optimal den verschatteten Fassadenflächen gegenüber zugeführt werden.

Und die Abwärme der EDV beheizt andere Bürobereiche. Konkret: Die im Untergeschoss befindlichen Serverräume geben ganzjährlich eine Wärmelast von 100 kW ab. Dieser „Verlust“ fließt heute mittels VRV als Heizenergie in die darüber liegenden Büroräume. In der Vergangenheit ging diese Abwärme tatsächlich als Abluft verloren. In den Räumen tat vorher eine äußerst ineffektive Elektro-Widerstandsheizung Dienst. Das Energieeinsparpotential allein dieser Maßnahme liegt bei über 70 %.

 

Bilanz der Sanierung

Der Endenergiebedarfs konnte auf 13 % reduziert werden. Bei Berücksichtigung der Photovoltaikanlage mindert sich der Endenergiebedarf um weitere 3 %. Konkret bedeutet dies für den vorigen Ist-Zustand 346 kWh/m²a inkl. Beleuchtung, saniert wurde daraus ein Bedarf von 87 kWh/m²a inkl. Beleuchtung. Mit dieser Maßnahme werden die Anforderungen der EnEV 2009 für einen Neubau um 12 % und die Anforderungen für einen modernisierten Altbau sogar um 37 % unterschritten.

Die Sanierungsmaßnahme des Bürogebäudes verlängert den Lebenszyklus des Gebäudes um weitere 30 Jahre. Unter Berücksichtigung der sowieso durchzuführenden notwendigen Instandsetzungen errechnet sich eine Amortisationszeit von 14 Jahren.

Vor allem die leichte Umsetzung der Sanierung auch auf andere Gebäude wurde bei der Verleihung des Daikin-Planerpreises 2012 hervorgehoben.

Planung und Ausführung lagen zum größten Teil in den Händen der HSE Technik GmbH & Co. KG ( www.hsetechnik.de), eine Tochtergesellschaft der HSE AG (nachhaltiger Energieversorger in Südhessen). Die HSE Technik plant, baut und betreibt moderne Versorgungsnetze für Strom, Gas, Wasser, Wärme und Kälte sowie Anlagen für eine umweltfreundliche Energieerzeugung und für Klima- und Kältetechnik. Sie beschäftigt ca. 1000 Mitarbeiter.

 

Wissensaustausch im Firmenverbund Omnium Technic

Die HSE Technik profitiert unter anderem von der Mitgliedschaft in der Omnium Technic (www.omnium-technic.com). Dieser Verbund von großen Anlagenbauern mit Know-how in der Gebäude- und Energietechnik leistet untereinander Hilfe zur Selbsthilfe – das ist die Idee, die hinter der Vereinigung steht: Die Firmen der Omnium Technic unterstützen und bereichern sich an Kompetenz unter anderem durch einen intensiven Erfahrungs- und Gedankenaustausch. Sie qualifizieren sich so für Projekte, die mehrheitlich über die Möglichkeiten eines unvernetzten Betriebs hinausgehen.

x

Thematisch passende Artikel:

Der Daikin-Planerpreis 2010 für Primär-Energie-Effizienz

Beim 6. Deutschen Daikin Planertag wird Daikin im April 2010 zum ersten Mal die Bemühungen für eine bessere Zukunft belohnen: mit dem Planerpreis 2010 für Primär-Energie-Effizienz. Kriterien zur...

mehr

25 Jahre Omnium Technic

Firmen lassen sich ungern von potetziellen Wettbewerbern über die Schulter schauen. Kooperationen sind deshalb meist eher die Ausnahme als die Regel. Solch eine Ausnahme hat mittlerweile 25 Jahre...

mehr
Ausgabe 2010-03

Reinigung von Pelletskesseln

Wenn ein Pelletskessel immer wieder auf Störung geht, liegt die Ursache oft am verschmutzten Brenner. Werden Brennerhals und Luftbohrungen nicht regelmäßig von Ascheresten befreit, stockt die...

mehr

8. Deutscher Planertag in Berlin

Mit Daikin planen und gewinnen

„Ausstieg. Einstieg. Mehr Rat. Mehr Tat. Mehr Wert.“ – an diesem Leitsatz orientiert sich der diesjährige 8. Deutsche Planertag von Daikin in Berlin. Architekten und Planer sind vom 10. bis 11....

mehr
Ausgabe 2008-12

Schwachstellen aufdecken

Die Omnium Technic (www.omnium-technik.de), ein Firmenverbund von TGA-Dienstleistern, will Wartungsfehler mit ungewöhnlichen Maßnahmen minimieren: Sie lässt die Servicequalität ihrer...

mehr