Vorzeigesanierungsprojekt in Hannover

„Die aktuelle Energiesituation und die Klimakrise betreffen TGA-Pla­nungsbüros, Entscheider von Woh­nungsbaugesellschaften und Archi­tekten in ihrer Arbeit in be­sonderer Weise. Denn vor dem Hintergrund der vorhandenen Bausubstanz von Millionen von Objektbauten in Deutschland ent­steht ein neues Geschäftsfeld, das maßgeblich mit dazu bei­tragen wird, unsere energetische Zukunft zu sichern. Dies ist Herausforderung und Chance zugleich für einen neu entstehenden und sich rasant entwickelnden Markt“.

Mit diesem Ansatz hatten der Bauverlag und Stiebel Eltron gemeinsam zu einem Symposium am 15. Oktober 2008 nach Hannover eingeladen, um namhafte Experten zu Worte kommen zu lassen und mit ihnen zu diskutieren. Rund 200 Teilnehmer folgten der Einladung, um sich einerseits über die unterschiedlichen Ansätze zur aktuellen Klimadiskussion und den damit verbundenen planerischen und ausführungsbezogenen Maßnahmen zu infor­mieren; andererseits, um am Beispiel der „Schaufelder Straße 9 in Hannover“ ein Praxisobjekt zum Thema „Energieeffizienz“ präsentiert zu bekommen.

Bei der „Schaufelder Straße 9“ han­delt es sich um ein Sanie­rungs­ob­jekt mit 34 Wohnungen ver­schie­dener Größe und zwei Ge­wer­be­einheiten, das Dr. Ulrich Stie­bel erworben und auf Passivhaus­stan­dard umgebaut hat (es ist als „dena-zukunftshaus 2007“, als ener­ge­tisch optimal saniert, aus­ge­zeich­net). Das Besondere ist die Mög­lichkeit der Vermietung der Woh­nungen bzw. der gewerbli­chen Räume. mit der so genannten Warmmiete, und damit eine Win-win-Situation für den Invers­tor/Vermieter wie auch für den Mieter. Die energetisch optimierten Wohnungen bieten aufgrund der geringen Heiz-Nebenkosten den Mietern langfristig ein nahezu konstantes Mietniveau.

Das Mehrfamilienhaus „Schaufelder Straße 9“ zeigte sich als ein hervorragendes „Best-Practice-Projekt“, um eine durchgeführte energiegerechte und energieeffiziente Sanierung transparent zu machen und mit allen Maßnahmen zu verdeutlichen. Die nach Passivhaus-Standard erfolgte Sanierung führte zu einem Heizenergiebedarf von 230 auf 15 kWh/m2a. Mit dem Einsatz von Wärmepumpen in Verbindung mit einer Photovoltaikanlage ist nicht nur die Energiebilanz ausgeglichen, sondern auch eine CO2-neutrale und regenerative Energieerzeugung gewährleistet. Die Referenten der Veranstaltung konnten mit ihren Ansätzen den Zuhören nicht theoretisch, sondern auch praxisorientiert Beispiele aufzeigen, wie man Gebäude energieeffizient plant, um den Energieverbrauch zu senken. Übereinstimmung herrschte in der Meinung, bei anstehenden Sanierungsmaßnahmen keine Ein­zel­maßnahmen durchzuführen, sondern immer die Prozess­qua­lität zu berücksichtigen und mit den Fachleuten ein integratives Konzept zu entwickeln.

Die Vorträge sowie vertiefende Infos zum „Energiesparenden Objektbau“ und „Energieeffizien­ten Bauen“ sind auf einer CD zu­sammengefasst, die per E-Mail unter presse@stiebel-eltron.de angefordert werden kann.

Thematisch passende Artikel:

Sicherheitshinweis von Stiebel Eltron

Schnellheizer könnten überhitzen

Für eine begrenzte Anzahl von Schnellheizern der Marken Stiebel Eltron, AEG und Zanker gibt die Unternehmensgruppe Stiebel Eltron einen Sicherheitshinweis heraus. Beim Zusammentreffen verschiedener...

mehr

Gründung der Stiebel Eltron Deutschland Vertriebsgesellschaft

Stiebel Eltron Deutschland Vertriebs GmbH für Vertrieb in Deutschland

Das Geschäftsjahr 2016 hat Stiebel Eltron (www.stiebel-eltron.de) erfolgreich abgeschlossen, und auch das Jahr 2017 wird voraussichtlich mit einem guten Ergebnis enden. „Dies ist der richtige...

mehr
Ausgabe 2012-7-8 Ein neues Kraftpaket

Sole-/Wasser-Wärmepumpe

Die Sole-Wasser-Wärmepumpe „WPF 35“ ergänzt die „WPF“-Serie von Stiebel Eltron um eine weitere Leistungsstärke. Mit der „WPF 35“ wurde der Kundenwunsch nach einer Mittelgröße in der...

mehr
Ausgabe 2017-04 Mit feuchtegeregelten Abluftventilen

Integralgerät

Das Integralgerät „LWZ 504“ von Stiebel Eltron ist ein Gerät für die komplette Haustechnik im Neubau und bietet Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung sowie Heizung und Warmwasserbereitung...

mehr

Spatenstich für neues Trainings- und Kommunikationszentrum

Stiebel Eltron investiert am Stammsitz

Die Stiebel Eltron GmbH & Co. KG (www.stiebel-eltron.de) wird in Holzminden ein neues Trainings- und Kommunikationszentrum für Mitarbeiter und Gäste aus aller Welt bauen. Dr. Ulrich Stiebel setzte...

mehr