Thermischer Komfort bei Quelllüftung

Einfluss der mittleren Raumtemperatur

Seit den 1980er Jahren finden auf Quelllüftung basierende System zur Belüftung und Klimatisierung von Gebäuden zunehmend Verbreitung. Mit Hilfe von Probandenversuchen werden verschiedene Lastfälle bei Quelllüftung hinsichtlich des thermischen Komforts bewertet.

Für die Belüftung und Klimatisierung eines Raumes existieren verschiedene Motivationen. Zum einen sollen thermische Lasten eingebracht oder abgeführt, zum anderen Schadstoffe und Gerüche aus der Aufenthaltszone des Nutzers entfernt werden. Des Weiteren sollen sich die Nutzer in der Aufenthaltszone möglichst behaglich fühlen. Für die thermische Behaglichkeit sind insbesondere die Strahlung, die Lufttemperatur sowie die Luftbewegung von Bedeutung. Beides wird im Wesentlichen durch die Struktur der Raumluftströmung und die Temperaturverteilung innerhalb des Raumes bestimmt.

Bei der Belüftung von...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-02

Lüftungs- und Klimatechnik

8. bis 12. März 2010 Düsseldorf Die Veranstaltung behandelt Thermische Raumlasten, die Kühllastberechnung nach VDI 2078, die Heizlastberechnung nach DIN EN 12831 sowie die Themenfelder...

mehr
Ausgabe 2013-10

Energietransport bei RLT-Anlagen

Vergleich der Medien „Wasser“ und „Luft“

Aufgrund der schlechten thermodynamischen Eigenschaften (Dichte, spezifische Wärmekapazität) der Luft müssen die Volumenströme zur Abfuhr thermischer Lasten in RLT-Anlagen hoch ausfallen....

mehr
Ausgabe 2013-03 Zirkulationsventile

Regelmäßige Untersuchung

15 bis 20 % aller Trinkwasserinstallationen sind nach Angaben des deutschen Fachverbandes Luft- und Wasserhygiene e.V. (DFLW) mit einer unzulässig hohen Konzentration von „legionelle pneumophila“...

mehr
Ausgabe 2015-05 Komfort und Effizienz

Dimplex Smart Room Heating App

Dimplex (www.glendimplex.de) schafft die starre Heizkurve ab und macht das subjektive Temperaturempfinden zum Maßstab: mit der Smart Room Heating App zur Heizungsregelung, die sich nach den...

mehr
Ausgabe 2013-10

Instationäre Lüftungstechnik

Potentiale eines atmenden Fassadenlüftungsgerätes

Zur Erzeugung instationärer Raumströmungen wird die Luft diskontinuierlich in den Raum eingebracht bzw. hinausgefördert. Dies bedeutet, dass die Luftmenge an allen Zu- und Abluftdurchlässen im...

mehr