Vorrang für die Gesundheit

Sicherheitstrennstation mit Druckerhöhungsanlage

Überall, wo Trinkwasser in der Nutzung mit Betriebswasser der Klasse 5 in Berührung kommen kann – z. B. in der Tierhaltung der Landwirtschaft, in Zoos und in Schlachtereien –, muss gemäß TrinkwV zum Trinkwasserschutz eine klare Trennung zum Betriebs­wasser erfolgen. Durch diese Tren­nung vom menschlichen Gebrauch will der Gesetzgeber das Trinkwasser vor einer Verkei­mung bakterieller und viraler Art schützen. Verschmutzungen, die Betriebswasser der Kategorie 5 vielfältig aufweisen kann, sei es durch stehende Wässer, Kontaminierung der Anschlüsse oder durch Arbeitsprozesse, verlangen den Einsatz von Sicherheitstrennstationen mit freiem Auslauf des Typs AB oder AA nach DIN EN 1717. Bisher im Einsatz befindliche Rohrtrenner erfüllen die gesetzlichen Anforderungen nicht mehr.

Partner bei Sicherheits­trennstationen

Dehoust, mit einem Produktions­standort im baden-württembergischen Leimen und dem Betriebsteil GEP Eitorf, fertigt eine ganze Serie von Sicherheits­trennstationen, die je nach Aufgabenstellung vielfältig eingesetzt werden können. Mehr und mehr werden vom Markt die großen Versionen des Typs AQF nachgefragt, die neben einer Durchflussleistung bis 20 m³/h bei einem Tankvolumen von 615 l auch mit dem Anschluss der leistungsfähigen Druckerhöhungsanlage DAB-„E.sybox“ punkten können. Dieses Anlagenmodul bietet sich für diesen Einsatzfall als kompetenter Partner an. Der Einsatz dieser Druckerhöhungsanlage ist für die Leime­ner Spezialis­ten ein wichtiges Ver­kaufs­argument, wie Luciano Schild­horn, Pro­ku­rist und Ver­kaufs­leiter von De­houst, argumentiert: „Nur mit besserer Qua­li­tät und einem höheren Nutzen für unseren Kunden können wir im Markt bestehen. Deshalb sind wir bestrebt, unserem Kunden Produkte mit Mehrwert anzubieten. Dies ist in der Kombination unserer AQF-Sicherheitstrennstation zusammen mit der ,E.sybox‘ der Fall. Diese gibt uns die erfor­der­liche Flexibilität, auch im Zu­sammenhang mit unseren Kunst­stoff-Lagerbehältern bis 4000 l.“

Ideale Ergänzung für konstanten Wasserdruck

Das Pumpenaggregat von DAB dockt von außen an den Wassertank der Station an und verrichtet seine Funktion als Druckerhöhungsanlage frequenzgeregelt und mit integriertem Durchflusswächter sowie automatischem Trocken­laufschutz. Alle Teile sind in einem Gehäuse angeordnet, das zusätzlich über ein bediener­freund­li­ches, hoch­auf­lö­sen­des LCD-Display verfügt. Die Förderung des Trink­wassers aus dem Tank­be­hälter zum Verbraucher über die Druck­er­höhungsanlage ist ein wesent­licher Faktor der Funktion der Sicherheitstrennstation. Diese trennt das Trinkwasser aus dem örtlichen Wassernetz mittels eines Magnetventils, das an die Trinkwasserleitung angeschlossen und über einen Schwimmerschalter angesteuert wird. Weiterhin sorgt eine seitlich angeordnete rechteckige Öffnung für den erforderlichen Notüberlauf (EN 1717) im Wasserbehälter. Dieser wird über das Magnetventil automatisch nachbefüllt. Sollte es zum Rückstau kommen, tritt der seitliche Überlauf in Aktion, bevor das Betriebswasser der Kategorie 5 mit dem Trinkwasseranschluss in Berührung kommt. „Mit der DAB-,E.sybox‘, die wir gezielt bei unseren großen Dehoust-Sicherheitstrennstationen einsetzen, ist es für uns wichtig, dass das Trinkwasser stets mit konstantem Druck bei Öffnen des Verbrauchers zur Verfügung steht. Bei Schließung schaltet sich das Modul volumenstromabhängig ab.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-10 Sicherheitstrennstation

Absicherung der Trinkwasserhygiene

Sowohl im privaten Umfeld als auch in gewerblich und öffentlich genutzten Gebäuden besteht die Gefahr einer rückwirkenden Kontamination der Trinkwasserinstallation deutlich häufiger als vielfach...

mehr
Ausgabe 2016-05 Trinkwasserhygiene im Onlinezugriff

Internetanbindung von Sicherheitstrennstationen

Die hydraulische Trennung von Leitungsstrecken oder Entnahmestellen sowie die Überwachung und Steuerung von Anlagenkomponenten per sicherem Fernzugriff ermöglicht Dehoust durch seine...

mehr
Ausgabe 2017-05 Sicherheitstrennstation als automatischer Verbraucher

Hygienespülung

In häuslichen und gewerblich genutzten Trinkwasser-Installationen gibt es immer mehr Entnahmestellen, die nach DIN EN 1717 gegen Flüssigkeiten der Kategorie 5 abgesichert werden müssen. Dazu...

mehr
Ausgabe 2012-09 Sicheres Trinkwasser

Systemtrenner

Der einfach nachrüstbare Systemtrenner „BA295STN“ von Honeywell schafft eine zuverlässi­ge Trennung von Trink- und Nichttrinkwasser. Vor allem im Haus­halt ist der Einsatz eines Systemtrenners...

mehr
Ausgabe 2018-03 Sortiment nach unten ergänzt

Druckerhöhungsanlagen

DAB Pumpen baut das Druck­erhöhungssortiment „E.syline“ für den häuslichen Bereich aus. Bisher konnten schon die Bewohner kleinerer Wohngebäude (sechs Etagen, neun Wohnungen) und größerer...

mehr