Schwachstellen aufdecken

Die Omnium Technic (www.omnium-technik.de), ein Firmenverbund von TGA-Dienstleistern, will Wartungsfehler mit ungewöhnlichen Maßnahmen minimieren: Sie lässt die Servicequalität ihrer Mitgliedsfirmen periodisch von einem vereidigten Sachverständigen überprüfen, um die Fehlerquoten weiter zu senken. Die Servicekontrollen finden zunächst in der jeweiligen Firma statt und erfassen die Organisation, Dokumentation und Servicetools. Noch wichtiger indes sind die Kontrollen der Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten bei den Kundenanlagen. Dabei prüft der Sachverständige unter anderem die Einhaltung der Normen und Richtlinien, ferner die Sicherheit und Verfügbarkeit der jeweiligen Anlage. Auch die Ein­haltung der VDI-Richtlinie 6022 (Hygiene-Anforderungen an RLT-An­lagen) spielt bei den Inspektio­nen eine große Rolle.

Zu den typischen Wartungsmängeln zählen leckende Ventile, fehlende Tropfwannen, verschmutzte Außenluftgitter, verschlammte Luft­wäscher, undicht sitzende Luftfilter und falsch justierte Regelungen. Um derartige Mängel weitestgehend auszuschließen, werden die Prüfungen wiederholt und die gesammelten Erkenntnisse auf weitere Objekte übertragen. Die Ser­vice­qualität wird so nicht an der Wartung allein bemessen sondern auch an der firmenübergreifenden Verbesserung der Methodik.

Von den Kontrollen profitiert die Servicefirma und der Anlagenbetreiber gleichermaßen: Einerseits entlarven sie Organisations- und Wissenslücken beim TGA-Unternehmen und weisen auf mögliche Defizite bei der Ausbildung der Monteure hin.

Andererseits profitiert der Kunde von der hohen Betriebssicherheit und Verfügbarkeit seiner Anlagen, da bei den Kontrollen auch der Anlagenbetrieb auf dem Prüfstand steht. Dabei werden mitunter Mängel entdeckt, die mit der Wartung gar nicht in Zusammenhang stehen. Nicht selten wird auch die Energiebilanz verbessert, da viele Anlagen zwar energiesparend ausgeführt, aber nicht entsprechend gefahren werden. Das Controlling der Betriebsweise spart dem Kunden mithin also bares Geld.

Typische, wieder­holt vorkommende Servicemängel werden im Schulungsprogramm erörtert, das die Omnium Technic in Form eines E-Learning-Programms durchführt.

Thematisch passende Artikel:

25 Jahre Omnium Technic

Firmen lassen sich ungern von potetziellen Wettbewerbern über die Schulter schauen. Kooperationen sind deshalb meist eher die Ausnahme als die Regel. Solch eine Ausnahme hat mittlerweile 25 Jahre...

mehr
Ausgabe 2010-03

Reinigung von Pelletskesseln

Wenn ein Pelletskessel immer wieder auf Störung geht, liegt die Ursache oft am verschmutzten Brenner. Werden Brennerhals und Luftbohrungen nicht regelmäßig von Ascheresten befreit, stockt die...

mehr

Wärmeverschiebung bei HSE

Sanierung eines Bürogebäudes

Der zum dritten Mal von Daikin vergebene Planerpreis „für nachhaltige, planerische Projekte sowie Heiz- und Klimakonzepte, die in hohem Maße Primärenergien einsparen“, so die Auslobung (siehe...

mehr
Ausgabe 2011-03

Energiecontrolling für Hameln

Kommunen ist durch die Jahresabrechnung der Energieversorger bekannt, wie viel Energie ihre öffentlichen Einrichtungen verschlingen und wie hoch die entsprechenden Kosten sind. Unbekannt ist ihnen...

mehr
Ausgabe 2014-11 Wartung ohne Papierflut

Den Service neu organisieren

Die Organisation des Service bietet noch Verbesserungspotential: Üblicherweise schaut man sich, bevor man zum Kunden fährt, das Schema der Anlage an, notiert sich die einzelnen Komponenten, die zu...

mehr