Schallprognosen für Wärmepumpen

Vor allem in dicht besiedelten Wohngebieten können hohe Lärmbelästigungen durch Luft/Wasser-Wärmepumpen zu Streitigkeiten zwischen den Nachbarn führen. Aber auch die Anlagenbesitzer fühlen sich von den lauten Geräuschen belästigt. Oftmals ist der Grund für dieses Ärgernis, dass die „Lärmschutz-Verordnung TA-Lärm“ nicht eingehalten wird. Für Heizungsbauer und Planer entstehen daraus unkalkulierbare finanzielle wie auch rechtliche Risiken, die schon im Vorfeld vermeidbar sind. Die Elco GmbH (www.elco.de) gibt hier Sicherheit: Die zentrale Beratungsabteilung erstellt – neben individuellen Hydraulikkonzepten, Wärmepumpensimulationen oder Wirtschaftlichkeitsberechnungen – auch genaue Schallprognosen für die Wärmepumpen des Herstellers.

Vor allem außen aufgestellte Luft/Wasser-Wärmepumpen in Fassadennähe sorgen für hohe Lärmemissionen. Hauptquellen für die Belästigungen sind Verdichter und Ventilatoren. Werden die Richtlinien der TA-Lärm hier nicht eingehalten, kann es für den Planer oder Heizungsbauer heikel werden. Und zwar dann, wenn Bauherr oder Nachbar nach der Anlageninstallation das Umweltamt zwecks Messungen einschaltet.

Solche, teilweise gerichtlich geführten Auseinandersetzungen schaden letztlich auch dem Image der Wärmepumpen.

Elco bietet dazu das Dienstleistungspaket „Systemprojektierung inklusive Schallprognose und Inbetriebnahme“ an. Der Hersteller macht schon in der Planungsphase eine verbindliche Aussage auf Basis der Lärmschutz-Verordnung. Zentrale Messgröße ist hier der Schalldruckpegel im offenen Fenster (Lüftungsfenster) am betroffenen Gebäude.

Der Hersteller unterstützt Planer und Heizungsfachhandwerker zudem bei der Auswahl des richtigen Aufstellorts und des passenden Zubehörs. Zum Maßnahmenbündel gehört auch die systematische Erhebung der Situation vor Ort, wofür ein spezielles Formular zur Datenaufnahme entwickelt wurde. Gefragt wird darin unter anderem nach der Anordnung der Luftauslass- und Einlassöffnungen sowie den Distanzen zum nächstgelegenen Lüftungsfenster. Zudem lassen sich damit die genauen Entfernungen zu reflektierenden Ebenen wie etwa Fassaden, Mauern oder Balkonen ermitteln. Anhand der Ergebnisse stellen die Techniker des Herstellers genau fest, ob der Zielwert der Anlage den Grenzwert gemäß TA-Lärm einhält.

x

Thematisch passende Artikel:

Wettbewerb „effi“ von Elco

Gebäudesanierungen mit nachhaltigen Heizlösungen gesucht

Bei der Modernisierung von Heizzentralen im großen Leistungsbereich steht meist vorrangig die Betriebskostenreduzierung und Energieeinsparung im Fokus. Erneuern Träger oder Besitzer gewerblicher...

mehr
Ausgabe 2017-01 Überarbeitet

Leitfaden Schall

Beim Einsatz von Luft-Wärmepumpen bei gleichzeitigem Trend zu kleineren Grundstücken und einer verdichteten Bebauung rückt das Thema Schallschutz verstärkt in den Fokus. Der Bundesverband...

mehr

In neuer Funktion bei Elco

Christian Henkel ist Planerberater für Nordbayern und Thüringen

Die Zeichen stehen weiter auf Wachstum bei Elco (www.elco.de). Seit 1. Januar 2016 hat Christian Henkel (34) die Funktion als Commercial Area Manager für Nordbayern und Thüringen. Der Schwerpunkt...

mehr
Ausgabe 2021-10 Für Industrie und Gewerbe

Luft-/Wasser-Wärmepumpen

Die beiden „Aerotop M“- und „Aerotop L“-Wärmepumpen arbeiten mit dem Kältemittel R-32 und können sowohl zum Heizen, als auch zum Kühlen eingesetzt werden. Abhängig vom Energiebedarf stellt...

mehr
Ausgabe 2011-09 Heizsysteme auslegen

Internetbasiertes Planungstool

Ein einwandfrei arbeitendes Heiz­system setzt eine sorgfältige und durchdachte Planung voraus. Dies gilt gerade bei größeren Neu­bau- oder Modernisierungspro­jekten im Wohnungsbau oder bei...

mehr