Zu Besuch in Essen und Nürnberg

SHK-Frühjahrsmessen 2020

Mit dem Frühjahr erwacht nicht nur die Natur, sondern auch eine intensive Phase der Beschäftigung mit den Neuheiten in der Gebäudetechnikbranche. Die beiden Frühjahrsmessen SHK Essen (Achtung: Verschiebung auf 1. bis 4. September 2020) und IFH/Intherm in Nürnberg (Achtung: Die für den 21. bis 24. April 2020 angesetzte Fachmesse wurde am 23. März 2020 komplett abgesagt: die nächste IFH/Intherm findet vom 26. bis 29. April 2022 statt) werfen diesbezüglich bereits deutliche Schatten voraus. Zahlreiche Aussteller locken mit ersten Informationen und zeigen somit, warum sich ein Messebesuch anbietet.

Die Roth Werke (SHK Essen: Halle 1, Stand A 13, IFH/Intherm: Halle 6, Stand 005) zeigen die „FlatConnect“-Wohnungsstationen als ganzheitliches Konzept sowie das umfangreiche Programm an Flächen-Heiz- und Kühlsystemen mit dem Regelungssystem „Touchline S“ und mit „Floorfix“ eine neue Systemlösung für die Installation von Fußbodenheizungen in Durchgangsräumen. Dazu kommen Wärmepumpensysteme, die Wärmespeicher „Thermotank Quadroline“ sowie Speichersysteme für Brennstoffe und Biofuels, Regen- und Abwasser. In der Sparte Sanitär stellt Roth seine Glas- und Komplettduschen sowie erstmals das Mineralgussduschwannen-Programm „Marmo Neo“ vor.

Bei Kermi Raumklima (SHK Essen: Halle 1, Stand A17, IFH/Intherm: Halle 6, Stand 207) lautet das Messemotto: „360° Wohlfühlen: Ganzheitlich. Effizient. Innovativ.“ Erfüllt wird dies mit Weiterentwicklungen des Systems „x-optimiert“ an Wärmepumpen, Heizkörpern und Flächenheizung/-kühlung sowie der smarten Regelungstechnik und Wohnraumlüftung.

Die Dendrit Haustechnik-Software GmbH (SHK Essen: Halle 1, Stand A 27, IFH/Intherm: Halle 7, Stand 200) bietet mit „Studio 2.0“ (2019) eine komplett überarbeitete Berechnung der Gebäudeentwässerung an. Die Version „2019 K“ berechnet nicht nur die Abwasserdimensionierung – sie überprüft auch die gesamte Planung auf mögliche normative Grenzwertüberschreitungen. Der Anwender wird durch Hinweise auf relevante Normen unterstützt und an eventuell vergessene Bauteile erinnert.

Zewotherm (SHK Essen: Halle 1, Stand B 23, IFH/Intherm: Halle 6, Stand 114) zeigt, wie effizient, kostensparend und montagefreundlich aufeinander abgestimmte Systeme sein können. Dafür hat das Unternehmen Neuigkeiten aus den Bereichen Wärmepumpen und -speicher, Wohnungsstationen, Flächenheiz und -kühlsysteme, Anbindesysteme für Sanitär und Heizung sowie der Kontrollierten Wohnraumlüftung (KWL) im Gepäck. So wird das System „Zewo MultiFloor“, als Kombination aus Flächenheizung und Quelllüftung, vorgestellt. Mit seinen  niedrigen Vorlauftemperaturen zum Heizen und Kühlen eignet es sich optimal zur Anbindung an regenerative Wärmeerzeuger.

Der Messeauftritt von Rehau (SHK Essen: Halle 1, Stand A 14, IFH/Intherm: Halle 6, Stand 119) setzt die vier Themenbereiche „Comfort & Living” mit Flächentemperiersystemen und passender Verteiler- und Regelungstechnik, „Water & Safety“ mit Installationssystem „Rautitan“ sowie dem schalldämmenden Hausabflusssystem „Raupiano Plus“, „Smart Installation“ mit Befestigungs- und Verbindungstechnik sowie „Digital Services“ mit Softwarelösungen in Szene.

Unter dem Messemotto „Smart. Connected. Innovation.“ präsentiert Uponor gemeinsam mit der Tochtergesellschaft KaMo (SHK Essen: Halle 1, Stand C 15, IFH/Intherm: Halle 7, Stand 117), die Raumtemperatur-Regelung „Smatrix Pulse“, die nicht nur durch ihre „Smart Home“-Technologie, sondern vor allem auch durch den integrierten Autoabgleich überzeugt. Mit dabei ist zudem die erste vollelektronische Wohnungsstation von KaMo, die Komfort mit dem Erhalt der Trinkwassergüte in Einklang bringt.

Mit der „eXergiemaschine“ bieten varmeco (SHK Essen: Halle 1, Stand C 23, IFH/Intherm: Halle 6, Stand 102) und der Schweizer Entwicklungspartner BMS-Energietechnik eine Lösung, die Vor- und Rücklauftemperaturen in Heiz- und Warmwasserzentralen mit Pufferspeichern optimiert, und zwar unabhängig von der jeweiligen Wärmelast. Ist die Temperaturschichtung im Speicher zu gering, wird die „eXergiemaschine“ aktiv und entnimmt dem Speicher Wasser auf einem Temperaturniveau, das im Gesamtsystem nicht unmittelbar nutzbar ist. Ein Teil des Wassers wird aufgeheizt und gelangt oben in den Pufferspeicher, der andere Teil wird abgekühlt und fließt in den unteren Speicherbereich zurück.

Im Mittelpunkt des Messe­auftritts von Meltem (SHK Essen: Halle 2, Stand A 18, IFH/Intherm: Halle 5, Stand 319) steht die Komfortlüftungsserie „M-WRG-II“, die in der standardmäßigen Ausstattung mit Feinstaub-Partikelfiltern der Filterklasse ISO ePM1 60 % (F7) für die Außenluft punkten kann. Das feine Medium des Filters hält lungengängige Feinstaubpartikel wie Pollen, Ruß und Bakterien der Staubklasse PM1 zurück. Für die Abluft ist eine eigene Rundfilterpatrone der Filterklasse ISO Coarse 60 % (G4) vorhanden.

Das Besondere an der Luft-/Wasser-Wärmepumpe „Vitocal 300-A Pro“ von Viessmann (SHK Essen: Halle 3, Stand A 11, IFH/Intherm: Halle 4A, Stand 107) ist die Tatsache, dass sie mit einem natürlichen, klimaschonenden Kältemittel arbeitet und gleichzeitig stufenlos heizen als auch kühlen kann.

Am Stand von Remeha (SHK Essen: Halle 3, Stand D 25; IFH/Intherm: Halle 3A, Stand 007) erwartet das Fachpublikum u.a. das Brennstoffzellensystem „eLecta 300“. Weiterhin werden diverse Wärmepumpen, wie die Gas-Absorptionswärmepumpe „GAHP 18 A HT“ oder die Außeneinheit „AWHP 6 MR“, die Bestandteil des Hybridsystems „Calenta 390 HP“ und der rein elektrischen Lösung „eHP Mono“ ist, zu sehen sein.

Live-Demonstrationen zur optimalen, PC-gestützten Anlagenauslegung von BHKW im Leistungsbereich von 2,0 bis 50,0 kWel stehen bei RMB/Energie (SHK Essen: Halle 3, Stand A 19, IFH/Intherm: Halle 3A, Stand 210) im Rampenlicht. Darüber hinaus werden eine betriebsfertig installierte Anlage in einer typischen Einbausituation sowie der „neoTower 9.5“ präsentiert. 

Fokusthemen bei Danfoss (SHK Essen: Halle 3, Stand C 17, IFH/Intherm: Halle 6, Stand 113) sind smarte Heizsysteme für das Eigenheim sowie Strangregulierungen im Rahmen der Gebäudetechnik 4.0 und die softwarebasierte Leittechnik in Form der SCADA-Lösung „Enspire“ für Fernwärmenetze.

Bei eine Tour durch die „Reflex City“ (SHK Essen: Halle 3, Stand A 28, IFH/Intherm: Halle 6, Stand 105) können Besucher ganzheitlichen Lösungen für Systeme jeglicher Größenordnung anhand von Anlagenbeispielen entdecken.

Ökofen (SHK Essen: Halle 3, Stand A 42, IFH/Intherm: Halle 4A, Stand 100) zeigt mit dem „Pellematic Condens“ einen Brennwertkessel in der Leistungsgröße 22 bis 32 kW für die Beheizung von Mehrfamilienhäusern sowie Gewerbeeinheiten, der ab September 2020 am Markt erhältlich sein wird.

Nach dem Marktstart der Luft-/Wasser-Wärmepumpe „Air Hawk 208“ erweitert Ochsner (SHK Essen: Halle 3, Stand B 28, IFH/Intherm Halle 4, Stand 107) die Baureihe um weitere Modelle in höheren Leistungsklassen. Die Industriewärmepumpen-Serie „IWWHC P2d“ ist mit Vorlauftemperaturen bis 82 °C u.a. für den Einsatz in hygienesensiblen Trinkwasserbereichen geeignet. Je nach Modell liefert die Industriewärmepumpe Heizleistungen von rund 30 bis 130 kW im Betriebspunkt W40/W80.

Windhager (SHK Essen: Halle 3, Stand D 45, IFH/Intherm: Halle 4A, Stand 101) stellt neben den individuellen Lösungen für das Heizen mit Pellets, Scheitholz und Hackgut sein neues Wärmepumpen-Programm vor. Die „BioWIN2“-Hybridlösung, für die der Pelletskessel „Bio­WIN2“ Touch mit der Luft-/Wasser-Wärmepumpe „AeroWIN Klassik“ kombiniert wurde, ist Teil des Programms.

Auf die Bedeutung eines perfekt funktionierenden hydronischen Systems für den ener­gieeffizienten Betrieb einer Heiz- oder Kühlanlage weist IMI Hydronic Engineering (SHK Essen: Halle 3, Stand D 53, IFH/Intherm: Halle 6, Stand 215) hin. Der Hersteller macht mit einer Kampagne auf die Vorteile des dynamischen hydraulischen Abgleichs aufmerksam, der im Hinblick auf die Energieeffizienz unabdingbar ist und behaglichen Komfort für die Nutzer sicherstellt. Mit den Ventilunterteilen der Serie „Eclipse“ mit automatischer Durchflussregelung von IMI Heimeier lässt sich dieser ohne komplizierte Berechnungen erreichen. Nochmals verstärkt wird das Energieeinsparpotential bei einer Kombination mit dem „Smart Home“-Regelsystem „AuraConnect“. 

Oventrop (SHK Essen: Halle 3, Stand C 08, IFH/Intherm: Halle 6, Stand 211) gibt einen Überblick über Produkte und deren Anwendung bei Neubauten und Gebäudesanierungen. Das „Aquanova-System“ umfasst ein breites Sortiment von Produkten und Serviceleistungen für die Trinkwasserhygiene. Das System wurde u.a. um die kompakte „Regumaq X-45“ Station zur hygie­nischen Trinkwassererwärmung im Durchflussverfahren erweitert. Neben den bekannten Vorteilen der „Regumaq“-Stationen ist die neue Armaturengruppe zusätzlich mit einem intuitiv bedienbaren, digitalen Touch-Display zum Einstellen umfangreicher Funktionen ausgestattet. Optional ist die Station mit dem „Sealix“-vollversiegeltem Wärmeübertrager erhältlich.

Unter den von Meibes (SHK Essen: Halle 3, Stand C 49, IFH/Intherm: Halle 6, Stand 115) präsentierten Systemlösungen sind die „MeiFlow Top“-Pumpengruppen mit ihrer großen Flexibilität in der Konfiguration zum Einsatz in ungemischten und gemischten Heiz- und Kühlkreisläufe bis 70 kW sowie die „LogoTherm“-Übergabestationen, darunter die „LogoFresh“-Frischwasserstationen und die „LogoMatic G2“ als anschlussfertige dezentrale Übergabestation mit elektronisch gesteuerter Warmwasserbereitung und Heizraumversorgung, die eine Anbindung ans „Smart Home“ oder Gebäudeleitsysteme erlaubt, hervorzuheben.

Auf den Frühjahrsmessen präsentiert Resideo (SHK Essen: Halle 3, Stand D 15, IFH/Intherm: Halle 4, Stand 009) sein Honeywell-Home-Portfolio samt Erweiterungen im „realen“ Einbauumfeld. Im „Wohnzimmer“ des Messestands liegt der Fokus beispielsweise auf der Heizungsoptimierung direkt an den Heizkörpern mit smarter Regelung und einfachem hydraulischen Abgleich. Im Hauswirtschaftsraum wird die gesamte Technik der Hauswasserinstallation – auch als „vorgefertigte“ Kompaktlösung – gezeigt.

Bei Atec (SHK Essen: Halle 3, Stand D 21, IFH/Intherm Halle 4A, Stand 205) steht das herstellerunabhängige Komplettsystem zum Anschluss von BHKW an Brennwertkaskaden im Mittelpunkt des Messeauftritts. Das Fachpublikum erwartet zudem neue praxisgerechte Lösungen zur Abgastechnik und zu Schall im Kunststoffsegment.

Secespol (SHK Essen: Halle 3, Stand B 45, IFH/Intherm: Halle 4, Stand 203), polnischer Hersteller von Wärmeübertragern, präsentiert einen Überblick über das Produktportfolio vom insbesondere für Dampfanwendungen geeigneten „JAD“-Rohrbündel-Wärmeübertrager über die für Schwimmbäder und Whirlpools passende „B-Line“-Schwimmbad-Wärmeübertrager bis hin zur Typenreihe „L-Line“ kupfergelöteter Platten-Wärmeübertrager, die für standardmäßige Heiz- oder Kühlsysteme in der Ausführung Fluid-Fluid bestimmt sind.

Unter dem Motto „Knowledge at work“ präsentiert Mitsubishi Electric (SHK Essen: Halle 3, Stand C 41) seine Lösungskonzepte rund um die Themen Wärme, Kälte, Klimatisierung und Lüftung. Das präsentierte Produktportfolio an Wärmepumpen reicht von wenigen kW bis hin zu mehreren MW, wie z.B. bei Großwärmepumpen wie dem Kaltwassersatz der „i-NX-Q“-Serie der Marke Climaveneta. Zudem zeigt der Hersteller seine Geräte des Hybrid-VRF-Systems (HVRF) aus der „City Multi“-Baureihe. Diese kombiniert die Vorzüge eines direkt verdampfenden mit denen eines wassergeführten Systems. An allen Messetagen lädt Mitsubishi Electric zu Expertentalks rund um die Systemlösungen ein. Unter www.ecodan.de/SHK können das Programm angesehen und Eintrittsgutscheine angefordert werden.

Praxisnähe und Zeitersparnis sind für alle Bereiche relevant: Von der Datenbereitstellung über vormontierte Produkte bis hin zur leichten Verarbeitung. So stellt Sanha (SHK Essen: Halle 6, Stand A 11, IFH/Intherm: Halle 7, Stand 022) Produktdaten und Schnittstellen für die gängige Branchensoftware bereit. Mit wenig Aufwand können Betriebe so Angebote mit allen für die Rohrleitungsinstallation relevanten Angaben erstellen. Vorgefertigte Anschlüsse in Kunststoff, Kupfer oder Edelstahl für Sanitärobjekte und Heizung sowie Kondenswasser- und Schallschutz ermöglichen eine schnelle, sichere und regel­konforme Installation.

Mit dem Trinkwasser-Management-System „AquaVip Solutions“, dem Vorwand­sys­tem „Prevista“ und weiteren Produktinnovationen setzt Systemanbieter Viega (SHK Essen: Halle 6, Stand E 04, IFH/Intherm: Halle 7, Stand 027) erste wichtige Akzente für das Jahr 2020. Passend dazu werden das „Prevista-Dry“-WC-Element mit integrierter „AquaVip“-Spülstation“, automatisch auslösende Auslaufarmaturen, elektronische Zirkulationsregulierventile sowie die entsprechende Steuerungs­elektronik vorgestellt.

Kemper (SHK Essen: Halle 6, Stand D 08, IFH/Intherm: Halle 7, Stand 111) zeigt eine neue Generation der Hygienespülung. An funktionsfähigen Installationen wird „CoolFlow“ vorgestellt, mit dem das Hygienesystem „KHS“ um Komponenten zur aktiven Temperaturhaltung in Kaltwasserinstallationen ergänzt wird. „CoolFlow“ beinhaltet einen Kaltwassererzeuger, Kaltwasserkühler sowie thermostatische Regulierventile mit einem Arbeitsbereich von 15 bis 20 °C. Hiermit ist Kemper in der Lage, über eine Kaltwasserzirkulation eine dauerhafte Temperaturhaltung < 20 °C zu gewährleisten. In Kombination mit Strömungsteilertechnik wird die Zirkulation sogar bis an die Entnahmestellen geführt.

Schwerpunkte bei Mepa (SHK Essen: Halle 6, Stand F 02, IFH/Intherm: Halle 7A, Stand 308) sind die Produktbereiche Vorwand­instal­la­tions­sys­teme mit UP-Spülkästen und Betätigungsplatten sowie die Wanneneinbautechnik inklusive Abdichtung. Vorgestellt wird u.a. eine Serviceoffensive für den bewährten, im „VariVT“-Vorwandsystem vormontierten UP-Spülkasten „Sanicontrol A31/B31“.

Ein Highlight bei Villeroy & Boch (SHK Essen: Halle 7, Stand B 08, IFH/Intherm: Halle 7A, Stand 007) ist eine App, die entscheidende Funktionen für den Profi an einem Ort vereint. Von der ersten Information bis hin zum Einbau der Produkte stehen für den Nutzer u.a. Services wie eine digitale Preisliste, ausführliche Produktdaten und -Konfigurationsmöglichkeiten, ein Barcode-Scanner und Installationsvideos zur Auswahl. Die Verfügbarkeit einzelner Produkte kann in der App ebenfalls mobil abgefragt werden. Eine wichtige Produktneuheit ist die Ergänzung der Kollektion „O.novo“ um zeitgemäße, eckige Waschbecken. Die neuen Modelle eröffnen sowohl im Privat- als auch im Objektbereich zusätzliche, trendstarke Gestaltungsfreiräume für kostensensible Projekte.

Moderne Ablaufsysteme werden am Stand von Dallmer (SHK Essen: Halle 7, Stand E 02, IFH/Intherm: Halle 7A, Stand 207) gezeigt. Der Entwässerungsspezialist präsentiert u.a. ein Bodenablaufprogramm für die Punktentwässerung, das als Pendant zur bewährten Systemfamilie „DallFlex“ für ästhetische und sichere Linienentwässerung steht. Mit „CeraFloor Individual“ und „CeraFrame Individual“ stehen zwei neue, befliesbare Duschrinnen für die Fläche zur Verfügung. Zudem werden Produkte aus dem Portfolio Brand- und Schallschutz auf dem Messestand zu finden sein.

Seit 50 Jahren ist Koralle (SHK Essen: Halle 8, Stand A 33, IFH/Intherm: Halle 7, Stand 330) in der Sanitärbranche aktiv und überrascht immer wieder mit richtungsweisendem Design. Rahmenlose oder teilgerahmte Gleittür-Duschabtrennungen in zahlreichen Variationen überzeugen durch ihr perfektes Zusammenspiel von Ästhetik und innovativer Technik. Neues Material in trendiger Farbgebung und mehrere mögliche Glaslösungen machen den besonderen Reiz dieser Serie aus und sorgen für eine ideale Anpassung an die jeweilige Raumarchitektur.

Und nicht zuletzt sei Kermi Duschdesign (SHK Essen: Halle 8, Stand A35, IFH/Intherm: Halle 7A, Stand 111) genannt, das sein 44-jährigen Duschkabinenjubiläum mit neuen Modellen der Serie „Liga“ feiert.

Die zahlreichen Vorankündigungen zeigen deutlich, dass sich ein Messebesuch auch 2020 wieder lohnen wird. Die tab-Redaktion ist in jedem Fall für Sie auf beiden Messen vor Ort, auch wenn es, wie es aufgrund der aktuellen Gesundheitslage so aussieht, dass die Fachmessen vorwiegend im September 2020 stattfinden werden.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-04 Messeverschiebungen

Produktneuheiten für das Frühjahr 2020

Nun hat es auch noch die IFH/Intherm erwischt. Im Bemühen, die Ausbreitung des Coronavirus (Covid-19) einzudämmen oder mindestens zu verzögern, wurden die für die Gebäudetechnik relevanten...

mehr

Mitsubishi Electric bietet digitalen Messestand

Alternative zur SHK Essen

Nach der Neuterminierung der Frühjahrsmesse SHK 2020 in Essen hat Mitsubishi Electric kurzfristig einen digitalen Messestand auf seiner Website aufgebaut. „Grundsätzlich unterstützen wir die...

mehr
Ausgabe 2010-03

Regelung der Raumluftqualität

Zu den Besonderheiten auf den Frühjahrsmessen am Stand von GEA Happel gehören die Rege­lungs­einheiten „GEA Matrix 400x“ für Lüftungsgeräte mit Außenluftanschluss sowie „GEA Matrix 4700“...

mehr
Ausgabe 2020-04 Terminverschiebungen in Deutschland

HMI, SHK Essen, IFH/Intherm

Bei der durch den Coronavirus (Covid-19) verursachten Messeausfällen und -verschiebungen ist es derzeit schwierig, konkrete Termine für die nächste Zeit zu benennen. So wurde die Hannover Messe...

mehr
Ausgabe 2010-03

Schichtdickenmessgerät

Mit dem automatischen Schichtdickenmessgerät „SonicControl“, das Kessel auf den Frühjahrsmessen präsentiert, kann der Betreiber einer Fettabscheideranlage jederzeit den Fettanfall nachweisen,...

mehr