Neuer „Leitfaden zur Gefährdungsanalyse für Trinkwasser-Installationen“

Der BTGA präsentierte seinen neuen „Leitfaden zur Gefährdungsanalyse für Trinkwasser-Installationen“ erstmals auf der ISH 2015. Die Publikation bietet anwenderbezogene Hilfe­stellungen für rechtlich vorgeschriebene und freiwillig durchgeführte Gefährdungsanalysen. Auch die technischen und rechtlichen Grundlagen werden erläutert. Die Inhalte des Leitfadens richten sich an Planer, Anlagenbauer und an Betreiber von Trinkwasser-Installationen.

Die Gefährdungsanalyse liefert dem Auftraggeber eine konkrete Feststellung planerischer, bau- und betriebstechnischer Mängel seiner Trinkwasser-Installationen. Die Verpflichtung zur Durchführung sieht die Trinkwasserverordnung vor, wenn der technische Maßnahmenwert für Legionellen von 100 KBE/100ml überschritten wird. In diesem Fall handelt es sich um eine „ereignisorientierte“ Gefährdungsanalyse. Allerdings können mikrobiologische Beeinträchtigungen von Trinkwasser nicht nur durch Legionellen, sondern auch durch andere Hygieneparameter oder den nicht einwandfreien Zustand einer Anlage hervorgerufen werden. Hieraus ergibt sich – unabhängig von rechtlichen Verpflichtungen – die Möglichkeit, durch eine freiwillig veranlasste („system­orien­tierte“) Gefährdungsanalyse bestehende Schwachstellen einer Trinkwasser-Installation frühzeitig zu erkennen. „Diese Chance wird nach unserer Erfahrung in der Praxis bisher kaum genutzt“, sagt Stefan Tuschy, Technischer Referent des BTGA e.V. „Dabei hilft eine Gefährdungsanalyse nicht nur, Gesundheitsgefährdungen und unnötige Haftungsrisiken zu vermeiden. Darüber hinaus trägt sie bei zu kalkulierbaren Budgets für den Betrieb und die Instandhaltung einer Anlage“, fügt er hinzu. Auch hierfür diene der Leitfaden, der vom Fachbereich Sanitärtechnik des BTGA erarbei­tet wurde, als praxisgerechter Ratgeber.

Zum Preis von 39,90 EUR inkl. MwSt. zzgl. Versand ist der neue Leitfaden ab 25. März 2015 verfügbar und kann ab sofort bestellt werden.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-03

BTGA-Leitfaden unter Fachleuten gefragt

Der BTGA-Leitfaden „Gefährdungsanalyse für Trinkwasser-Installationen“ ist ein unter Experten sehr gefragter praxisgerechter Ratgeber: In der Publikation werden anwenderbezogene Hilfestellungen...

mehr
Ausgabe 2015-05

Neuer „Leitfaden zur Gefährdungsanalyse für Trinkwasser-Installationen“

Der BTGA präsentierte seinen neuen „Leitfaden zur Gefährdungsanalyse für Trinkwasser-Installationen“ erstmals auf der ISH 2015. Die Publikation bietet anwenderbezogene Hilfe­stellungen für...

mehr
Ausgabe 2018-06

Norbert Richter mit Rietschel-Diplom geehrt

Der BTGA ehrte den ehemaligen Vorsitzenden seines Fachbereichs Sanitärtechnik, Norbert Richter, mit dem Rietschel-Diplom. Damit wurden sein langjähriges ehrenamtliches Engagement im Verband und...

mehr
Ausgabe 2016-12

Neue Richtlinie:

Trinkwasserhygiene in Gebäuden gewährleisten

Jeder Betreiber einer Immobilie ist verpflichtet, mögliche Gefährdungen der Trinkwasser-Installation zu analysieren und geeignete Vorkehrungen zu treffen, um Gefährdungen zu vermeiden. Die neue...

mehr
Ausgabe 2016-04

BTGA-Informationsveranstaltung

Gefährdungsanalysen für Trinkwasser-Installationen

Der BTGA wird am 3. Mai 2016 in Frankfurt am Main eine weitere Veranstaltung zum Thema „Trinkwasser-Installation“ anbieten. Themenschwerpunkte werden die „Gefährdungsanalyse“ und die „Neuerungen...

mehr