Mit antimikrobieller Beschichtung

Unter bestimmten Voraussetzungen können Mikroorganismen wie Bakterien, Algen und Pilze auf jeder erdenklichen Oberfläche auftreten und sich ausbreiten. So auch in raumlufttechnischen Geräten. Der Biofilm, den Mikroorganismen bilden können, bietet Keimen Schutz. Schutz vor extremen pH- und Temperatur-Schwankungen, Bakteriziden, aber auch vor UV- und Röntgenstrahlung. Die antimikrobielle Pulverbeschichtung von robatherm hemmt mikrobielles Wachstum langfristig und nachweislich. In dieser speziellen Beschichtung sind antimikrobielle Additive mit ionisierender Wirkung eingearbeitet. Daraus resultiert nach Herstellerangaben eine längere Wirksamkeit als bei einer Beschichtung mit handelsüblichem Nano-Silber.

robatherm GmbH + Co. KG,

89325 Burgau,

Tel.: 0 82 22/99 90,

E-Mail: info@robatherm.com,

Internet: www.robatherm.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-11 Antimikrobielle Kupferlegierungen

Für mehr Hygiene

Im Krankenhaus erworbene Infektionen nehmen trotz umfassender Hygienemaßnahmen weltweit zu. In der EU erkranken derzeit jährlich rund 4 Mio. Menschen an diesen so genannten nosokomialen Infektionen,...

mehr
Ausgabe 2012-02 Kupfer im Krankenhaus

Antimikrobielle Klimageräte

Der französische Hersteller Hydronic hat in Zusammenarbeit mit dem französischen Kupferinstitut die ersten Klimageräte mit antimikrobieller Ausstattung vorgestellt. Das Produkt nutzt die...

mehr