Hohe Einsparungen möglich

Lernende Trinkwarmwasser-Zirkulationspumpe

Niemand lässt den Motor seines Autos ständig laufen, nur weil er mehrmals am Tag eine kurze Fahrt unternimmt. Bei herkömmlichen Trinkwarmwasser-Zirkulationspumpen ist das aber praktisch so – sie arbeiten auch zu Zeiten, wenn kein warmes Wasser abgefordert wird. Das bedeutet hohen Energieaufwand, der nicht nutzbar ist: Da ist zum einen der Strombedarf zum Betrieb der Pumpe; wichtiger noch sind die Verluste durch die Wärmeabstrahlung der Leitungen, also auch eine Verschwendung von Energie zur Trinkwassererwärmung.

Grundfos hat nun mit der „Comfort AutoAdapt“ ein System entwickelt, das sich...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-05 Doppelte Sicherheit in der Trinkwasserversorgung

Trinkwarmwasser-Pumpe

Die Nassläufer-Zirkulationspumpe „Stratos Pico-Z“ von Wilo ist mit einer maximalen Förderhöhe von 6 m und einem maximalen Volumenstrom von 3,5 m³/h vorwiegend in kleinen, gewerblich genutzten...

mehr
Ausgabe 2018-09 Trinkwasserversorgung in kommerziellen Gebäuden

Zirkulationspumpe

In kommerziell genutzten Gebäuden werden zunehmend höhere Anforderungen an Pumpen gestellt, um das Trinkwasser hygienisch einwandfrei in der vom Nutzer gewünschten Menge und Temperatur zu...

mehr

Wilo: KfW fördert auch Trinkwasserzirkulationspumpen

Einen wichtigen Hinweis zur Nutzung der KfW-Sonderförderung (Programm Nr. 431) beim Austausch alter Pumpen gegen Hocheffizienzpumpen in Wohngebäuden gibt jetzt der Dortmunder Pumpenspezialist Wilo...

mehr
Ausgabe 2009-09

Solar-Pumpe

Auf jede dritte in Deutschland verkaufte Heizung kommt inzwischen eine Solarwärmeanlage. Das Erneuerbare-Energien-Wär­me­gesetz (EEWärmeG) wird dem Einsatz thermischer Solaranlagen einen weiteren...

mehr
Ausgabe 2016-05 Für warmes Trinkwasser

Zirkulationspumpen

Die Zirkulationspumpen der Baureihe „Calio-Therm S NC“ sind als wartungsfreie Nassläufer­pumpen für die Förderung von Trinkwasser in geschlossenen Kreisläufen, wie sie in Ein- und...

mehr