Planungshandbuch

Kaltwassersätze und Großwärmepumpen

Mit einer nahezu 300 Seiten starken Unterlage bietet Mitsubishi Electric ein umfassendes Kompendium zur Planung von Kaltwassersätzen bzw. Großwärmepumpen an. 

Im Planungshandbuch Kaltwassersätze und Wärmepumpen werden u.a. die möglichen objektbasierten Vorzüge von wasserbasierten Klimatisierungslösungen mit Kaltwassersätzen gegenüber der VRF-Technologie dargestellt, die wiederum in anderen Aufgabenstellungen ihre großen Stärken ausspielen kann. Nach grundlegenden Erläuterungen zum Aufbau eines einfachen Kältemittelkreislaufs und den Hauptkomponenten sowie Kältemitteln in Kaltwassersystemen werden ausführlich die unterschiedlichen Arten von Kaltwassersätzen und Wärmepumpen erläutert. Wichtige Informationen insbesondere zur Schallausbreitung und Planung des Aufstellortes sowie dem Schallschutz ergänzen diese Informationen.

Ein wesentlicher Teil der Planungsunterlage widmet sich der Hydraulik. Dazu werden zunächst alle hydraulischen Komponenten, ihre Funktion und ihr Zusammenspiel in der jeweiligen Systemkonfiguration verdeutlicht. 16 Hydraulikschemata für alle denkbaren Anwendungsbereiche von Kaltwassersätzen und Groß-Wärmepumpen bieten anschließend die bestmögliche Grundlage zur sicheren Planung eines Kaltwassersystems. Dabei werden die fachgerechte Auslegung des Pufferspeichers und seine konkrete Berechnung in einem eigenen Kapitel erläutert. 

Die elektrische Einbindung – insbesondere auch in ein System der übergeordneten Gebäudeleittechnik – ergänzt diese praxisorientierten Informationen. Das zur Verfügung stehende Zubehör zur objektspezifischen Individualisierung eines Kaltwassersystems rundet die Planungsunterlage ab. Hinweise zu Inbetriebnahme, Service und Wartung vervollständigen das Kompendium. In separaten Kapiteln werden die relevanten Zertifizierungen, Normen, Richtlinien und Verordnungen genauso dargestellt wie die Spezifikationen und praktischen Hinweise zur auftragsbezogenen Dokumentation und der Geräte- sowie Reglerdokumentation.

Das Planungshandbuch Kaltwassersätze und Wärmepumpen kann von allen Mitsubishi Electric-Partnern als gedruckte Unterlage angefordert werden.

Zitat

„Im Bereich Kaltwassererzeuger ist es unser Anliegen, das Programm von Climaveneta mit den Werten und Qualitätsmaßstäben von Mitsubishi Electric anzureichern. Das wird vom Markt honoriert und zeigt sich in unseren Wachstumsraten, die deutlich machen, dass wir Marktanteile gewinnen und in diesem Segment unsere Präsenz stetig steigern“, beschreibt dazu Dror Peled, General Manager Marketing bei Mitsubishi Electric, Living Environment Systems. „Mit dem neuen Planungshandbuch werden wir der damit einhergehenden Verantwortung gerecht und teilen unser Wissen mit unseren Partnern, ganz nach unserer Maxime ,Knowledge at work‘.“

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-10 Mit Kältemittel R454B

Luftgekühlte Geräte

Mitsubishi Electric rüstet seine Kaltwassersätze, Wärmepumpen und Wärmepumpen mit Scrollverdichtern der Serien „NX“- und „NECS“ der Marke Climaveneta vom Kältemittel R410A auf das...

mehr
Ausgabe 2021-10 Kompakter Aufbau

Simultan Heizen und Kühlen

Mitsubishi Electric hat seine bestehende Serie an luftgekühlten Kaltwassersätzen der „NX2“-Serie im Leistungsbereich von 40 bis über 900 kW um Wärmepumpen und Integra-Systeme zum simultanen...

mehr
Ausgabe 2009-10

Wärmepumpen in Industrie- und Großbauten

13. Oktober 2009 Nürnberg Das zweite Großwärmepumpen-Forum in Deutschland der Firma Ochsner findet in Nürnberg statt. Die Tagung richtet sich an Architekten, Planer und beratende...

mehr

Neuer Segment Marketing Manager

Karl Kroll bei Mitsubishi Electric

Karl Kroll ist neuer Segment Marketing Manager Heating/Residential der Division Living Environment Systems (LES) bei Mitsubishi Electric. Zu seinen Aufgaben zählen die Konzeption und Umsetzung von...

mehr

Mitsubishi Electric erweitert Schulungsprogramm

Besonderes Angebot für Fachplaner

Mitsubishi Electric hat sein Schulungsprogramm für die Klima- und Lüftungstechnik erweitert und für den Zeitraum 2017/2018 neue Themen aufgenommen. An zwölf Standorten führt das Schulungsteam des...

mehr