Infrastruktur- und Planerforum von Siemens

Intelligente Verbindung der Gewerke

Am 1. und 2. Oktober 2013 begrüßte die Siemens AG rund 460 Teilnehmer auf dem Infrastruktur- und Planerforum im Schaltanlagenwerk in Frankfurt am Main. Die Sektoren Infrastructure and Cities, Industry und Energy stellten auf 1000 m² Ausstellungsfläche ihre Produkte und Lösungen speziell für die Zielgruppe der Fachplaner vor. Zu sehen waren Exponate zum Siemensportfolio für Städte und Infrastrukturen wie Ener­gie­verteilung, „Smart Grid“ und „Smart Metering“, Sicherheits- und Ge­bäu­detechnik oder integrierte Gesamtlösungen für Rechenzen­tren.

In 30 Fachvorträgen wurden die Teilnehmer über Energieversorgung und Energieeffizienz sowie Sicherheits- und Beleuchtungstechnik informiert. Die Vorträge boten eine Plattform, um Fragen zu aktuellen technischen Anforderungen und Zukunftstrends zu stellen sowie Planungs- und Lösungsansätze zu diskutieren. Eine weitere Gelegenheit zum intensiven fachlichen Austausch mit Siemensexperten bot sich den Teilnehmern in der Planerlounge, in der verschiedene Softwaretools für die Planung gezeigt wurden.

„Nach den tollen Resonanzen auf das Infrastruktur- und Planerforum im Jahr 2011 haben wir uns entschieden, dieses Jahr wieder eine sektorenübergreifende Veranstaltung zu organisieren, um den Dialog zwischen verschiedenen Fachplanergruppen anzuregen“, sagte Stephan Ludwig, Vertriebsleiter bei der Siemens-Division Low and Medium Voltage und einer der Veranstalter des Forums. „Gebäude sind in Europa für rund 40 % des Energieverbrauchs verantwortlich. Mit einer übergreifenden Betrachtung aller Gewerke können bereits bei der Planung die Vorausset­zungen für Energieeffizienz geschaffen werden“, ergänzt Ralph Samu­lowitz, Planerpromotor bei der Siemens-Division Low and Medium Voltage und Mitveranstalter.

Den Vorteil der Einbindung verschiedener Gewerke der Gebäudetechnik in ein gemeinsames Fachforum stellte auch Jens Heil, Siemens Building Technologies Division Frankfurt, im Gespräch mit der tab-Redaktion heraus: „Die Gebäudeautomation und das Zusammenspiel der Gewerke werden immer wichtiger – das stellen wir bei Projekten, bei denen wir von Siemens involviert sind, immer wieder fest. Leider werden aber oft – vor allem bei nicht selbst genutzten Immobilien – die TGA, Elektrotechnik und Gebäudeauto­mation getrennt voneinander ausgeschrieben und vergeben. Dadurch entstehen immer wieder Probleme im laufenden Betrieb durch Schnittstellenprobleme. Wir von Siemens versuchen daher bereits in der Planungsphase alle Projektbeteiligten an einen Tisch zu bekommen, um komplexe Gebäude sinnvoll planen zu können.“ In diesem Zusammenhang bietet Siemens Lösungen an, die sowohl Energie sparen, den Komfort für den Nutzer erhöhen als auch das effektive Zusammenwirken der verschiedenen Systeme im Gebäude optimieren. Das Siemens-Planerforum bot mit seiner gemischten Themenstruktur eine hervorragende Gelegenheit, um als Besucher einmal über den Tellerrand des eigenen Wirkungskreises hinaus­zuschauen.

Fachplaner – eine wichtige Zielgruppe

Seit über zehn Jahren betreut die Siemens AG deutschlandweit Fachplaner für Elektro- und Ge­bäudetechnik und steht ihnen im persönlichen Dialog und mit Planungshandbüchern und -software bei der komplexen Planung von Gebäuden zur Seite. Planerforen zu Schwerpunktthemen finden seit vielen Jahren regelmäßig statt und haben sich zu einer der zentralen Austauschplattformen für Fachplaner etabliert. Außerdem bringt Siemens bei themenübergreifenden Veranstaltungen Fachplaner verschiedener Disziplinen miteinander ins Gespräch.

Siemens bietet Fachplanern folgende Angebote:

Planerbetreuer stehen Fachplanern in ganz Deutschland für den fachlichen Austausch zur Verfügung.
In Planerlounges, die auf Messen wie der Light + Building und Security sowie auf Planerforen eingerichtet werden, können sich Fachplaner Planungssoftwaretools live vorführen lassen.
Auf den regelmäßig stattfindenden Planerforen auf regionaler Ebene – mit Themenschwerpunkten und meist gewerkeübergreifend – bringt Siemens Fachplaner zum intensiven Austausch über neue Trends, Entwicklungen und Lösungen zusammen.
Totally Integrated Power (TIP) – Softwaretools, Produkte, Systeme und Support für die durchgängige Energieverteilung (www.siemens.de/tip).
Tools und Hilfestellungen für die Planung von Sicherheitstechnik für Gebäude. Dazu zählt unter anderem: „PITonline“ – ein Online-Produktkatalog, „PLdesk“ – ein grafisch gestütztes Online-Planungstool für die Planung und Projektierung von Sicherheitssystemen, Planungshandbücher und Projektierungshilfen in Papierform und tagesaktuell elektronisch über das Siemens Extranet abrufbar; „PLtouch“ – eine Smartphone-App (Android & iOS) zur unterstützten Projektie­rung von Brandmeldern und Löschsystemen mit Informationen zur Richtlinien und Normen und fachspezifischen Berechnungsformeln.
x

Thematisch passende Artikel:

Siemens erwartet über 700 Teilnehmer

Infrastruktur- und Planerforum in Frankfurt am Main

Am 30. September und 1. Oktober 2015 werden sich über 700 Besucher auf dem Infrastruktur- und Planerforum von Siemens zu aktuellen Themen der Energieversorgung, Beleuchtungs-, Gebäude- und...

mehr
Ausgabe 2011-12 500 Teilnehmer im Siemens Schaltanlagenwerk

Infrastruktur- und Planerforum

Am 5. und 6. Oktober 2011 begrüßte die Siemens AG über 500 Teilnehmer auf dem bereichs- übergreifenden Infrastruktur- und Planerforum im Schaltanlagenwerk in Frankfurt/Main. Auf 1000 m²...

mehr
Ausgabe 2016-05 Seminarprogramm 2016

Building Technologies mit 80 Schulungen

Das Seminarprogramm der BT Academy (www.siemens.de/bt-academy) für 2016 umfasst rund 80 Schulungen aus den Bereichen Gebäudeautomation, Sicherheits- und Brandschutztechnik sowie Netzwerktechnologie...

mehr

Die BT-Academy von Siemens 2015

Neues Kursprogramm und neue Leiterin

Das Weiterbildungszentrum für Gebäudetechnik der Siemens-Division Building Technologies (BT) in Frankfurt hat sein Seminarprogramm für 2015 bekanntgegeben. Die Qualität der Seminare steht bei uns...

mehr

Neue Leitung Marketing

Siemens-Division Building Technologies in Deutschland

Vera Klopprogge hat zum 1. Mai 2016 die Leitung der Abteilung Marketing für die Siemens-Division in Deutschland übernommen. In dieser Funktion berichtet sie an Uwe Bartmann, den CEO der...

mehr