Wärmeerzeugung mit Wohlfühlfaktor

Infrarotwand

Ein energiesparendes Konzept der Wärmeerzeugung bietet die F.C. Nüdling Fertigteiltechnik GmbH + Co. KG mit der Infrarotwand „Harmony“ an. Der Unterschied zur klassischen Heizung liegt in der Art der Wärmeverteilung der Infrarotwand. Diese erwärmt lediglich die in der Umgebung vorhandenen Körper, die die Infrarotstrahlung absorbieren. So ergibt sich im gesamten Raum eine konstante Temperatur sowie eine gleichmäßige Luftfeuchtigkeit.

Bei der Infrarotwand „Harmony“ handelt es sich um massive FCN-Wand­elemente. Als Wär­me­erzeuger wird eine äußerst leichte und ultraflache (0,1 mm) Heiz­folie eingesetzt, die in die Putz­schicht der Elemente inte­griert ist. Kleinste Carbonfasern dienen als Leiter­bahnen, die den Strom in Wärme umwandeln. Für angenehme Wohlfühltemperaturen sind Heizleistungen ab 60 W/m² verfügbar. Die Raumtemperatur lässt sich über Temperaturfühler regeln, und die Wärme einfach durch einen Schalter an- oder aus­schal­ten.

Durch die individuelle Be­triebs­weise über digitale Ther­mos­tatregler bietet die Infrarotwand, speziell in Kombination mit regenerativen Energien, eine umweltschonende und saubere Art der Raumtemperierung. Durch die Niedervolttechnik ist die Spannung ungefährlich.

F. C. Nüdling

GmbH & Co. KG,

36037 Fulda,

Tel.: 0661 8387-0,

E-Mail: ,

www.nuedling.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-04 Von 2 bis 50 kWel

Blockheizkraftwerke

Die dezentrale Strom- und Wärmeerzeugung mit Blockheizkraftwerken (BHKW) leistet einen wichtigen Beitrag zur angestrebten Energiewende, denn sie ist beim Primärenergieverbrauch um rund ein Drittel...

mehr
Ausgabe 2010-05

Frischluft und Heizung

Mit „befresh“ und dem Luft-Wärme-Element „PluggMar“ lassen sich Lüftung und Heizung kombinieren. Wohnräumen wird gleichzeitig frische Luft und sanfte Wärme zugeführt. Flexibel einstellbar und...

mehr