IFH/Intherm 2010

Rund 650 Aussteller werden auf der diesjährigen IFH/Intherm auf dem Nürnberger Messegelände ihre Produkte und Dienstleistungen vom 14. bis 17. April präsentieren.

In den Hallen 7, 7A und 9 werden Fabrikate rund um Solarthermie, Blockheizkraftwerke, Wärmepumpen, Kraft-Wärme-Koppelung, Hackschnitzelanlagen, Photovoltaik, Pelletsöfen und Solarspeicher gezeigt. In der Halle präsentieren Aussteller zudem klimatechnische Lösungen wie solarunterstützte Klimatisierung, geothermische Energie für die Raumkühlung oder Wärmerückgewinnung in raumlufttechnischen Anlagen. Zwei Beispiele sollen für die gezeigte Technikvielfalt stehehn: Die Guntamatic Heiztechnik GmbH (Halle 7, Stand 7018) zeigt ein kleines, kompaktes Pelletsgerät für die Wandmontage. Oventrop (Halle 9, Stand 9005) legt dafür Wert auf die Präsentation von Armaturen, die die effiziente Nutzung regenerativer Energien unterstützen.

Der Sanitärbereich präsentiert in den Halle 4 und 5 Neuheiten zu wassersparenden Technologien und das Wassererlebnis von barrierefreien Lösungen bis zu Raumspar- und Luxusbädern.

Die nordluft GmbH (Halle 7a Stand 504), Anbieter von Warmluft-Heizungen auf Biomasse-, Solar- und Wärmepumpenbasis, will den Messebesuchern mit einem Vortrag des Journalisten Dr. Franz Alt die Bedeutung der drei großen „E“ Energieeffizienz, Erneuerbare Energien und Energieeinsparung nahe bringen. Dr. Franz Alt wird dazu am 16. April ab 13.30 Uhr auf dem Zukunftsforum in Halle 8 (siehe Infokasten unten) sprechen.

Gründe für einen Messebesuch

Angesichts der aktuellen Klima­debatten und der hohen Energie­preise werden energieeffiziente Immobilien künftige Standards setzen. Das ist ein gewichtiger Grund, um in Techniken rund um eine effiziente Wärme- und Kälte­erzeugung sowie einen sparsa­men Wasserverbrauch fachlich auf dem Laufenden zu sein. Ein Messebesuch sollte allein schon deswegen auf dem Programm stehen, um Kunden gezielt von Möglichkeiten einer modernen technischen Gebäudeausrüstung zu informieren. Doch noch weitere Themen wie die Barrierefreiheit im Bad, aber nicht nur dort, und Systeme zur energetischen Ertüchtigung von Gebäuden spielen eine immer wichtigere Rolle.


Die IFH/Intherm, Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima, Erneuer­bare Energien, findet vom 14. bis 17. April 2010 im Messezentrum Nürnberg statt. Für die Messevorbereitung bietet sich folgende Internet-Adresse an: www.ifh-intherm.de. Dort stehen in der Rubrik „Rahmenprogramm“ auch die Daten und Termine der im Halbstundentakt gehaltenen Vorträge zum Zukunftsforum SHK.
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-04 IFH/Intherm 2014

Mit neuer Hallenaufteilung

Vom 8. bis 11. April 014 zeigen die Aussteller auf der IFH/Intherm ihre Produkte in einer neuen Branchengliederung. Erstmalig gibt es einen Archi­tek­tentag und einen Tag der Immobilienwirtschaft...

mehr

Die Frühjahrsmessen 2010

SHK Essen Vom 10. bis 13. März 2010 war die Messe Essen Treffpunkt der Heizungs- und Sanitärbranche sowie der Lüftungs- und Klimatechnik. In der gedruckten Ausgabe der TAB 3/2010 finden Sie einen...

mehr
Ausgabe 2010-03

Energiesystemtechnik

Der schonende Umgang mit Ressourcen und die effiziente Nutzung von Energie und Wasser in Gebäuden stehen im Mittelpunkt des Produktangebotes der Roth Werke. Diese bieten ein ganzheitliches...

mehr
Ausgabe 2020-04 Messeverschiebungen

Produktneuheiten für das Frühjahr 2020

Nun hat es auch noch die IFH/Intherm erwischt. Im Bemühen, die Ausbreitung des Coronavirus (Covid-19) einzudämmen oder mindestens zu verzögern, wurden die für die Gebäudetechnik relevanten...

mehr
Ausgabe 2018-04 Wärmemarkt, „smarte“ Technologien und digitale Vernetzung

IFH/Intherm 2018

Auf die SHK Essen im Westen folgt vom 10. bis 13. April 2018 in Nürnberg mit der IFH/Intherm (www.ifh-intherm.de) die zweite Branchenmesse im Frühjahr. Für die Besucher der Bundesländer im Süden...

mehr