Herausforderung Effizienz

Kälte- und Wärmeerzeugung in der BVB-Fanwelt

Mit dem Neubau der rund 2000 m2 großen BVB-Fanwelt sollte das Ziel erreicht werden, ein Erzeugungssystem zu finden, das energieeffizient und zuverlässig die erforderliche Kühl- und Heizenergie für die Räumlichkeiten zur Verfügung stellt. Zusätzlich sollte das System der großen Anforderung gewachsen sein, bei Fußballspielen, speziell im Sommer, die Abwärme von mehreren hundert Fußballfans unverzüglich abzuführen.

KKU Concept, als Spezialist für Konzeption und Vertrieb von ressourcenschonenden Kühl- und Heizsystemen und das japanische Maschinenbauunternehmen Yanmar, das beim BVB in der Saison 2011/2012 und 2012/2013 als Sponsor auftrat, stellten bei diesem Projekt ihre starke Partnerschaft und technische Lösungskompetenz unter Beweis. Damit verhalfen sie dem BVB dazu, seine neue Begegnungsstätte in eine schwarz-gelbe Erlebniswelt zu verwandeln.

 

Lösung liegt im Energiesystem

Anstelle der klassischen Variante aus Brennwertkessel und Kaltwassersatz kamen drei gasbetriebene Wärmepumpen und drei „KKU“-Hydroboxen zum Einsatz (3 x 77 kW Kälteleistung und 3 x 77 kW Heizleistung). Kühlen und Heizen erfolgt in der neuen BVB-Fanwelt durch drei gesplittete Luft-/Wasser-Gasmotorwärmepumpen, die im Verhältnis 2:1 auf die beiden Betriebsarten umschaltbar sind. Das Energiesystem besteht dazu aus einer Kombination von Außengeräten, Hydroboxen sowie Wärmetauscherstationen. In einem der Außengeräte, welches bei einer Kühlanforderung als erstes eingeschaltet wird, befindet sich ein Zusatzplattentauscher (30 kW) zur Auskopplung der Motorabwärme, um die in Übergangszeiten benötigte Heizleistung kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Darüber hinaus kann aus der Motorwärmerückgewinnung Energie zur Warmwasserbereitung gewonnen werden. Die im Innenraum des Objektes kombinierte Lüftungsanlage mit statischen Heizflächen, Türluftschleier und Deckenumluftgeräten gewährleistet eine energieeffiziente und ressourcenschonende Kühlung und Beheizung.

 

Kostenreduzierung durch monovalentes Erdgassystem

Der Einsatz von Gasmotorwärmepumpen, die mit der Primärenergie Erdgas betrieben werden, reduziert nicht nur auf Dauer die Energiekosten, sondern schont zusätzlich die Umwelt durch den Nutzen von Umweltwärme aus der luft sowie der in großen Mengenverfügbaren Energie der Motorabwärme. Aus den Vorgaben der aktuellen Gesetzeslagen bezüglich EnEV und EEWärmeGesetz kombiniert mit dem Wunsch der energieeffizienten Kälte- und Wärmeerzeugung, erarbeitete die KKU Concept (www.kku-concept.de) ein schlüssiges Konzept, das zu höchster Zufriedenheit des Kunden führte.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-10 TFH Bochum entwickelt Power-to-Gas-Lösungen

Kühlen und Heizen mit Gas

An der Technischen Fachhochschule (TFH) Georg Agricola in Bochum werden Technologien und Produkte weiterentwickelt, die mit Erdgas betrieben werden und so das Thema Power-to-Gas vorantreiben können....

mehr

Zusammenarbeit im Bereich Gasmotorwärmepumpen

Strategische Vertriebsallianz von KKU Concept mit KLK

Der Spezialist für Heiz- und Kühllösungen und Generalimporteur der Yanmar-Gasmotorwärmepumpen, KKU Concept (www.kku-concept.de), hat auf der Fachmesse ISH in Frankfurt im März 2015 die...

mehr
Ausgabe 2011-05

Energie aus Sonne, Luft und Erde

„Solargeo“ von Roth ist ein Wärmepumpen-Energiesystem für die Heizwärmebereitstellung und Warmwasserbereitung. Basis des Systems ist eine Sole/Wasser-Wärmepumpe, deren Wärmequelle neben zwei...

mehr

Strategische Partnerschaft

KKU Concept und Berndt Enersys arbeiten zusammen

Der Spezialist für Heiz- und Kühllösungen und Generalimporteur der Yanmar-Gasmotorwärmepumpen KKU Concept gab im Rahmen der SHK Essen auf seineem Messestand die strategische Allianz mit dem...

mehr

Kooperation von FläktGroup und KKU Concept

Systempartnerschaft auf Basis der Gasmotorwärmepumpe

Eine behagliche Raumatmosphäre schaffen und dabei strikte ökonomische Vorgaben einhalten – das erfordert neben erstklassiger Anlagentechnik eine umfassende Planungskompetenz. Die am 12. Juli 2018...

mehr