Trinkwasser-Installationen säubern und fachgerecht spülen

Handlungsempfehlungen nach dem Hochwasser

Nach einem Hochwasser besteht vor allem für die Anwohner ein gesundheitliches Risiko, da die Trinkwasser-Installation mit verkeimtem Schmutzwasser in Kontakt gekommen sein könnte – über die Versorgungsleitung oder über Apparate und Einbauteile wie z.B. Rückspülfilter oder auch über Sicherungs- und Sicherheitsarmaturen. Darüber hinaus besteht aufgrund der Nässeeinwirkung die Gefahr von Korrosionsschäden.

Schnellstmöglich handeln

Installateure müssen daher schnell handeln, sobald wieder einwandfreies Wasser zur Verfügung steht. Geberit empfiehlt als erste Sofortmaßnahme, durchnässte Dämmungen zu entfernen und zu entsorgen, da sonst Schäden durch Außenkorrosion auftreten können. In einem nächsten Schritt sollte die gesamte Leitungsanlage gründlich von außen getrocknet und gereinigt werden.

Fachgerechte Spülung nach Regelwerken

Für die weitergehenden Arbeiten zum Erhalt der Trinkwassergüte in überfluteten Installationen gelten das DVGW-Arbeitsblatt W 557 „Reinigung und Desinfektion von Trinkwasser-Installationen“ sowie das ZVSHK-Merkblatt „Spülen, Desinfizieren und Inbetriebnahme von Trinkwasser-Installationen“. In den meisten Fällen reicht eine fachgerechte Spülung mit einem Wasser-/ Luftgemisch aus, um die Trinkwassergüte wieder herzustellen. Bestehen allerdings Restzweifel oder ein erhöhtes Schutzziel wie in Kindergärten, Altenheimen und ähnlichen Einrichtungen, sollte in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt eine Beprobung durchgeführt werden.

Was konkret zu beachten ist, hat Geberit kurz und prägnant in einem Dokument zusammengestellt – hersteller- und material-unabhängig. Dieses Dokument sowie zusätzliche Informationen zur Trinkwasserhygiene stehen unter www.geberit.de/trinkwasserhygiene zur Verfügung.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-7-8 Trinkwasserhygiene sichern

Wassermanagementsystem

Stagnierendes Wasser gilt als eine Hauptursache für mögliche Verkeimungen von Installa­tions­systemen. Regelmäßige Hy­giene­spülungen garantieren die hohe Qualität des Trinkwassers und...

mehr

Kemper: Trinkwasser-Hygienesystem KHS online

Kemper präsentiert eine eigene Website für das neue Trinkwasser-Hygienesystem KHS. Das System verhindert wirkungsvoll die Stagnation in der Trinkwasser-Installation und sichert damit die gesetzlich...

mehr

Rehau: Zertifizierung zur VDI-TGA Trinkwasserhygiene nach VDI 6023 Kategorie A

Trinkwasser gilt als das wichtigste Lebensmittel. Kein Wunder, denn Jeder nimmt es lebenslang in größeren Mengen auf. Da es keine Alternative zu dieser endlichen Ressource gibt, sind ihr Schutz...

mehr
Ausgabe 2011-06 Feinfilter

Fürs Trinkwasser

Der DVGW-geprüfte Wasserfilter „medimaster“, der als komfortabler Rückspülfilter und als Rückspülfilter-Druck­minderer-Kombination erhältlich ist,  kann in bestehenden oder neuen...

mehr
Ausgabe 2014-05 Mobil und sicher

Trinkwasser-Anschlusseinheit

Mit der neuen Trinkwasser-Anschlusseinheit präsentiert Beulco eine Lösung für die sichere Übergabe von Trinkwasser in verschiedenen Anwendungsgebieten. Die Anschlusseinheit ist mit einem einfachen...

mehr