Einzeldruckerhöhungsanlage

Schwankender oder zu geringer Druck im Trinkwasserverteilungssystem in Gebäuden führt zu erheblichen Komforteinbußen. Mit der drehzahlgeregelten Einzeldruckerhöhungsanlage „Hydro Mono CMBE“ schafft Grundfos zuverlässige Abhilfe.

Das Produkt zeichnet sich durch hohe Energieeffizienz, niedriges Geräuschniveau und ein günstiges Preis-/Leistungsverhältnis aus. In der Basisvariante ist die „Hydro Mono CMBE“ für die Brauchwasserförderung ausgelegt.

Für den Einsatz in Trinkwassernetzen bietet das Unternehmen eine weitere Version an, die konform der neuen DIN 1988-500 (Druckerhöhungsanlagen mit...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-09 Individuell ausgestattet

Hochdruck-Kreiselpumpen

Eine Herausforderung in größeren Druckerhöhungsanlagen, Versorgungsnetzen oder industriellen Prozessen sind Verbrauchsschwankungen. Das Pumpensystem ist dabei naturgemäß auf den maximalen Bedarf...

mehr
Ausgabe 2014-02 Mit Fernbedienung

Druckerhöhungsanlage

In der Druckerhöhungsanlage „Hydro Multi-E“ von Grundfos kommen Motoren der Effi­zienz­klasse IE4 gemäß IEC TS 60034-31 Ed.1 zum Einsatz; das Multi-Mastersystem bietet eine doppelte...

mehr

Axel C. Thoegersen führt Grundfos Hilge

Managementwechsel am Standort Bodenheim

Seit dem 1. April 2014 zeichnet Axel C. Thoegersen als der neue Geschäftsführer bei der Grundfos-Tochter Hilge am Standort Bodenheim. Er löst Stephan Göttsche ab, der sich nun wieder auf das...

mehr
Ausgabe 2019-03 Vollautomatisch und anschlussfertig

Druckerhöhungsanlagen

Zu den neuen Druckerhöhungsanlagen von KSB gehört die „Delta Solo“, eine Baureihe vollautomatischer, anschlussfertiger Einzelpumpen-Aggregate. Diese sind mit je einer mehrstufigen...

mehr

Grundfos-Schulungsprogramm 2019

Weiterbildung on- und offline

Grundfos hat sein Schulungsangebot weiter ausgebaut und bietet 2019 ein umfassendes Programm an klassischen Tagesseminaren, Kooperationsveranstaltungen und Webinaren mit insgesamt mehr als 100...

mehr