Sanitäranlagen in der Halle 12 der Messe Frankfurt

Design und Funktionalität für Hygiene

Mit modernen Materialien und unter Berücksichtigung aktueller Standards wurde das Gebäude der Halle 12 in zwei Jahren Bauzeit errichtet und im Oktober 2018 mit einem Festakt feierlich eingeweiht. Zu Spitzenzeiten arbeiteten gleichzeitig über 800 Handwerker an der Halle. 11,2 km Trinkwasserleitungen aus Edelstahl wurden in der Halle verlegt. Die transparente Architektur setzt inspirierende Akzente und sorgt für neue Blickwinkel im Frankfurter Europaviertel. Auf zwei Ebenen stehen hochmoderne und multifunktionale 33.600 m2 Ausstellungsfläche zur Verfügung. Diese konnten viele Besucher auf der ISH 2019 vor wenigen Wochen live erleben.

Auch die WC-Anlagen konnten live genutzt werden. Dort kamen Waschtisch- und Spülarmaturen von Delabie (www.delabie.de) zum Einsatz. Passend zum äußeren Erscheinungsbild der Halle 12 wurde auch hier laut Bauleitung von Engie Deutschland GmbH auf hochfunktionale und gleichzeitig schlichte Lösungen Wert gelegt, die mit der übrigen Raumgestaltung verschmelzen. 

Das elektronische Waschtischventil „Binoptic“ zeichnet sich passenderweise durch seine klare, zeitlose Linienführung, die es zu einem vollwertigen Dekorationselement macht, sowie seinen Funktionalitäten aus. Die berührungslose Funktionsweise, ohne Handkontakt beim Öffnen oder Schließen der Armatur, unterbindet die Keimübertragung über die Hände und sorgt damit für maximale Nutzerhygiene. Die Erfassung der Hände erfolgt über Aktiv-Infrarotsensoren, welche am Kopfende der Armatur optimal positioniert sind. Die Ausführung für Hinterwandmontage stellt sicher, dass die Funktionsteile vor Nutzereinwirkungen geschützt sind.

Bei den Urinalspüleinrichtungen konnte der elektronische „Tempomatic 4“ mit wasserdichtem Unterputzkörper und Abdeckplatte aus satiniertem Edelstahl punkten: Seine Hy­giene­spülung löst alle 24 h nach der letzten Nutzung aus und verhindert das Austrocknen des Geruchsverschlusses. Diese Funktion ist einstellbar auf 12 bzw. 24 h oder auch deaktivierbar. 

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2022-04 Sanitärausstattungen im öffentlichen Bereich

Hygiene steht ganz oben

Über fünf Produktreihen mit Armaturen für den öffentlichen Bereich, Armaturen für Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen, Barrierefreiheit und Hygiene-Accessoires, Sanitär-Ausstattung aus...

mehr

Kuhfuss Delabie an neuem Standort

Zentrale in Dortmund
Seit dem 1. Januar 2016 befindet sich der Firmensitz von Kuhfuss Delabie in Dortmund.

Kuhfuss Delabie (www.kuhfuss-delabie.de) hat mit Wirkung vom 1. Januar 2016 seinen Unternehmenssitz aus dem ostwestfälischen Hiddenhausen an den zentralen, verkehrsgünstigen Standort Dortmund im...

mehr
Ausgabe 2014-03 Für den öffentlichen Bereich

Selbstschlussarmatur

Die Selbstschlussarmatur „Temposoft 2“ von Kuhfuss-Delabie wurde für öffentliche Sanitärräume entwickelt. Durch ihre geringe Betätigungskraft ist die Mischbatterie auch für die Nutzung durch...

mehr
Ausgabe 2015-01 Mineralstahl als Sanitärwerkstoff

Widerstandsfähiger Waschtisch

Öffentliche und gewerbliche Sa­nitärräume stellen hohe Anfor­derungen an die Haltbarkeit und Strapazierfähigkeit von Sanitär­elementen. Der von Kuhfuss Delabie für Waschtische der...

mehr
Ausgabe 2016-06

Expertenseminar zur energetischen Gebäudetechnik

Ab 21. Juni 2016/deutschlandweit 2016 bieten Kaimann, Oventrop, Wilo und Zehnder erneut eine Expertenseminar-Reihe zum Thema energetische Gebäudetechnik. Unter dem Motto „Effizienz und...

mehr