„Berufe mit Zukunft“ in der TGA-Branche

Imagefilm und Azubi-Internetseite als Rahmen für Kampagne

Der BTGA macht mit einer aktuellen Imagekampagne auf Ausbildungsberufe der Gebäudetechnik aufmerksam und hebt den Stellenwert der Branche damit hervor. Sowohl der Internetauftritt als auch der Film sind äußerst sehenswert, und das liegt beim Film nicht allein an der spektakulären Kulisse.

Der demographische Wandel veranlasst dazu, die Technische Gebäudeausrüstung verstärkt ins Bewusstsein zu rücken. Denn in Deutschland wird es im Jahre 2060 rund 20 % weniger Menschen geben als heute. Wenn die Geburtenraten so niedrig bleiben wie sie sind, nimmt mit dem drastischen Rückgang junger Menschen die Überalterung der Bevölkerung einen dramatischen Verlauf an.

Die Branche präsentiert sich

In dem dadurch auch stärker werdenden Wettbewerb der Branchen muss die Gebäudetechnik mit geeigneten Mitteln auf sich aufmerksam machen. Im Zeitalter von Internet und Social Media reichen ein paar Flyer nicht mehr aus. Es gibt viele neue Berufszweige gerade im Bereich Informatik, Mediengestaltung und in dem für Jugendliche interessanten Internet-Markt. Das heißt für die Gebäudetechnik, dass die hervorragenden Perspektiven und die Attraktivität dieser Branche mit zeitgemäßen Mitteln beworben werden müssen.

Bei dieser Aufgabe unterstützt die vom BTGA (Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V.) gestartete Kampagne „Berufe mit Zukunft“. Erste Schritte dieser Kampagne waren die Dreharbeiten für den BTGA-Branchenfilm sowie die Erstellung der Internetpräsenz www.berufe-mit-zukunft.net. Damit werden Jugendliche auf verschiedenen Kanälen angesprochen und den Azubis von morgen, d.h. Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 18 Jahren, wird auf interessante Art und Weise die Technische Gebäudeausrüstung näher gebracht.

Der Film zeigt Berufs- und Karrierechancen der TGA-Branche an Hand eines anspruchsvollen und fertig gestellten Bauvorhabens auf. Für Jugendliche, die auf der Suche nach einem Ausbildungs- oder Studienplatz sind, gibt es weitere Informationen auf der Website.

Den Nachwuchs zu Wort kommen lassen

Im Film kommen Azubis aus der TGA-Branche zu Wort, darunter angehende Konstruktions- und Anlagenmechaniker, Systemplaner und Elektronikfachleute. Unter dem Motto „Emotion statt Information“ präsentiert der Film sieben Berufe, ohne den Zuschauer mit Informationen zu überfrachten. Im Zentralen Berufsbildungsauschuss (ZBA) des BTGA herrschte schnell Einigkeit darüber, etwas zu schaffen, was die Jugendlichen begeistert, was authentisch ist und zeigt, wie stark die Gebäudetechnik-Branche unser tägliches Leben beeinflusst. Gezeigt werden interessante Arbeitsplätze auf der Baustelle, im Büro und im Fußballstadion – ein Drehort, der Anlagen der Technischen Gebäudeausrüstung in repräsentativer Größe aufweist. Die Kombination von Fußball und Beruf soll möglichst viele Jugendliche in ihren Bann ziehen. Per Link auf die Homepage wird dann detailliert über insgesamt 13 Ausbildungsgänge informiert.

Die TGA-Branche hat Zukunft

Der Film wird auf der Verbandshomepage, auf den Internetseiten von Mitgliedern der BTGA-Organisation, im Umfeld von Schulen, auf Messen und bei verschiedenen Institutionen für Berufsbildung platziert. Letztendlich stehen viele Medien zur Verfügung und jeder kann zur Verbreitung beitragen. Facebook, Youtube und Twitter, mobile Anwendungen mittels Apps sind nur einige der Beispiele dafür, wie schnell sich die Welt der Kommunikation entwickelt. Was geeignet ist, muss sich erweisen.

Letztlich soll die neue ausgedehnte Marketingkampagne „Berufe mit Zukunft“ die Jugendlichen nicht nur gezielt auf eine Ausbildung in der Technischen Gebäudeausrüstung aufmerksam machen, sondern auch aufzeigen, wie zukunftsträchtig diese Branche ist. Themen wie „regenerative Energien“, „Energieeffizienz“ und „Verminderung des Kohlendioxidausstoßes“ müssen stärker mit der TGA-Branche in Verbindung gebracht werden. Denn komplexe und energieeffiziente Technik bringt Gebäude zum Funktionieren und ist dort unverzichtbar für das angestrebte Erreichen von Null-Energie-Standards.

Der Zentrale Berufsbildungsausschuss unterstützt rund 500 Mitgliedsunternehmen der BTGA-Organisation in allen Belangen der Bildung, Qualifikation und Akquisition von Nachwuchskräf­ten. Unternehmen, die daran teil­haben wollen und die Ressour­cen der Kampagne für ihre Nachwuchswerbung nutzen möchten, erfahren Näheres vom BTGA (Referat Berufsbildung, Dipl.-Ing. M. Eng. Stefan Tuschy, Tel.: 0228 94917-39, ).

x

Thematisch passende Artikel:

Neuer BTGA-Branchenfilm erschienen

Imagekampagne für mehr TGA-Nachwuchs

Der BTGA hat seinen neuen Branchenfilm vorgestellt. Der Film ist Teil der neuen Imagekampagne des BTGA: „Berufe mit Zukunft“, welche zum Ziel hat, Jugendliche auf ver­schiedenen Kanälen, wie z.B....

mehr
Ausgabe 2012-09

Neuer BTGA-Branchenfilm erschienen

Der Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. hat seinen neuen Branchenfilm vorgestellt. Der Film ist Teil der neuen Imagekampagne des BTGA: „Berufe mit Zukunft“, welche zum Ziel...

mehr
Ausgabe 2013-09

BTGA startet Nachwuchskampagne für die TGA-Branche

Der BTGA hat mit „beTGA – Berufe mit Zukunft“ eine neue Kampagne für die Nachwuchswerbung der TGA-Branche, insbesondere für den Technischen Anlagenbau, gestartet. Ziel ist, das Interesse von 15-...

mehr
Ausgabe 2015-01

SBC ist neues Fördermitglied des BTGA

Mit der zum Honeywell-Konzern gehörenden SBC Deutschland GmbH (Saia Burgess Controls) hat der BTGA ein neues Förder­mitglied gewonnen. Im Bereich der Gebäudeautomation ist das Unternehmen einer...

mehr
Ausgabe 2020-7-8

ITGA-Nachwuchskampagne für Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen und Thüringen

Die Technische Gebäudeausrüstung ist eine Branche mit hervorragenden Zukunftsaus-sichten. Trotzdem haben TGA-Unternehmen immer mehr Schwierigkeiten, offene Stellen und Ausbildungsplätze zu...

mehr