BTGA ist Mitglied des Deutschen Instituts für Normung

Der BTGA wurde jetzt Mitglied im Deutschen Institut für Normung e.V. (DIN). Bereits seit vielen Jahren ist der BTGA auf nationaler und europäischer Ebene in der Normungsarbeit aktiv – als DIN-Mitglied kann er noch stärker Einfluss auf normungspolitische Entscheidungen nehmen.

Die Mitgliedschaft im Deutschen Institut für Normung ist die logische Konsequenz der langjährigen engen Zusammenarbeit: Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BTGA-Organisation und technische Referenten des BTGA sind schon lange stark engagiert in den Gremien des DIN tätig, beispielsweise im Normenausschuss Heiz- und Raumlufttechnik (NHRS), im Normenausschuss Wasserwesen (NAW) und im Normenausschuss Bauwesen (NABau). Die hier erarbeiteten Normen bilden eine wichtige Grundlage für das sichere Planen, Errichten und Betreiben von Gebäuden mit den darin befindlichen technischen Anlagen. Durch die DIN-Mitgliedschaft wird der BTGA zukünftig Inhalte und Ausrichtung dieser Normen noch wirksamer gestalten können.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-09

BTGA fördert die Normungsarbeit

Der BTGA fördert die Normungsarbeit im Bereich der Heizungs- und Lüftungstechnik mit einem fünfstelligen Betrag, den der VF NHRS (Verein zur Förderung des Normenausschusses Heiz- und...

mehr
Ausgabe 2020-1-2

Vorteilsprogramm für Mitglieder des ITGA Baden-Württemberg

Der ITGA Baden-Württemberg bietet seinen Mitgliedern alle Vorteile einer Mitgliedschaft in der BTGA-Organisation: spannende Netzwerkveranstaltungen mit hochkarätigen Referenten, kompetente und...

mehr

ZVKKW auch auf europäischer Ebene präsent

Zusammenarbeit mit EPEE

Seit Anfang des Jahres ist der Zentralverband Kälte Klima Wärmepumpen (ZVKKW) Mitglied der European Partnership for Energy and the Environment (EPEE). Ziel von EPEE ist es, ein besseres Verständnis...

mehr

Inhaberwechsel beim IET

Dirk Böhringer leitet Institut für rationellen Energieeinsatz und Technologietransfer

Seit Januar 2019 ist Dipl.-Ing. (FH) Dirk Böhringer alleiniger Inhaber der IET. Er leitet das im Jahre 1983 von Dr. Heinrich Göddeke gegründete Institut für rationellen Energieeinsatz und...

mehr

Führungswechsel beim Deutschen Kupferinstitut

Werner T. Traa ist neuer Vorstandsvorsitzender

An der Spitze des Berufsverbandes der deutschen Kupferindustrie hat es einen Personalwechsel gegeben: Werner T. Traa von der Wieland-Werke AG (www.wieland-werke.de) in Ulm hat das Amt des Vorsitzenden...

mehr