Mitgliederversammlung des FGK bestätigt Vorstand im Amt

Liquidität gesichert und Feier zum Jubiläum

Zur FGK-Mitgliederversammlung 2022 (v. l.): Günther Mertz, bis Juni 2022 amtierender Geschäftsführer des FGK; Prof. Dr.-Ing. Christoph Kaup, Vorsitzender des Vorstands und Frank Ernst, der am 1. Juli die Geschäftsleitung des FGK übernommen hat
Bild: Markus Münzfeld

Zur FGK-Mitgliederversammlung 2022 (v. l.): Günther Mertz, bis Juni 2022 amtierender Geschäftsführer des FGK; Prof. Dr.-Ing. Christoph Kaup, Vorsitzender des Vorstands und Frank Ernst, der am 1. Juli die Geschäftsleitung des FGK übernommen hat
Bild: Markus Münzfeld
Die Mitgliederversammlung des Fachverbandes Gebäude-Klima e. V. (FGK) konnte in diesem Jahr wieder im gewohnten Rahmen als Präsenzveranstaltung stattfinden. Rund 90 Personen von mehr als 70 Mitgliedsunternehmen waren vor Ort in Frankfurt am Main. Der Vorsitzende des Vorstands, Prof. Dr.-Ing. Christoph Kaup, eröffnete die Veranstaltung und stellte in seinen einleitenden Worten die Bedeutung der Lüftungstechnik insbesondere im Kontext der Energiekriese heraus. Gerade in diesen Zeiten sei der Einsatz von Anlagen zur Wärmerückgewinnung von entscheidender Bedeutung, um den Energiebedarf zu senken. Daneben komme das Thema der Energieeffizienz nun wieder vermehrt zur Aussprache, sowohl in der Politik als auch bei Endkunden, das spreche letztlich für den Einsatz von Wärmepumpenanlagen, Lüftungstechnik und Wärmerückgewinnung.

Geschäftsberichte/Wahlen

Günther Mertz, bis Juni 2022 amtierender Geschäftsführer des FGK, sprach in seinem Rückblick die vielen Ereignisse und Überraschungen an, mit denen die Unternehmen und auch der FGK in den vergangenen Monaten konfrontiert waren. So brachten z. B. die Preisent-
wicklung und Lieferschwierigkeiten große Probleme mit sich, die der FGK jedoch auch als Herausforderung und Chance angenommen und damit die Verbandsziele konsequent weiterverfolgt habe. Mertz betonte, dass zur positiven Entwicklung des Verbands in hohem Maße die Mitglieder der FGK-Arbeitsgruppen beigetragen haben. „Wir haben diesen Dreiklang, nämlich Energieeffizienz, Klimaschutz und Innenraumluftqualität, immer in der Öffentlichkeit nach außen getragen, insbesondere für den Bereich der Schullüftung“, hob der ehemalige Geschäftsführer hervor.

Prof. Ulrich Pfeiffenberger (r.) würdigte im Rahmen der Jubiläumsfeier das Engagement und die Erfolge von Günther Mertz (l.)
Bild: Markus Münzfeld

Prof. Ulrich Pfeiffenberger (r.) würdigte im Rahmen der Jubiläumsfeier das Engagement und die Erfolge von Günther Mertz (l.)
Bild: Markus Münzfeld

Frank Ernst, der am 1. Juli die Geschäftsleitung des FGK übernommen hat, skizzierte in seinem Ausblick auf 2023 einige der Veranstaltungen. Auf der ISH, die im März in Frankfurt stattfindet, möchte der Verband wieder ein Klima-Forum gestalten. Im Mai will der FGK gemeinsam mit Partnerverbänden zum TGA-Kongress einladen, außerdem soll im kommenden Jahr der fünfte „EnergyTalk“ in Berlin veranstaltet werden, bei dem Politiker Fragen an die Experten aus der TGA-Branche richten.

Bei den Wahlen zum Vorstand wurden Rainer Feichtmeier und Uwe Glock in ihren Ämtern bestätigt. Weitere Mitglieder des Vorstands sind Prof. Dr.-Ing. Christoph Kaup, Vorsitzender, Karl-Walter Schuster, stellvertretender Vorsitzender, Prof. Dr.-Ing. Ulrich Eser, Udo Jung und Gerhard Warnke.

Finanzstatus 2022

Bereits zur vergangenen Mitgliederversammlung standen die finanziellen Mittel des Verbands durch Corona-bedingte Ausfälle von Messeeinnahmen auf der Tagesordnung. Da diese Einnahmen in den beiden vergangenen Jahren nicht erzielt werden konnten, wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung 2021 ein Antrag des Vorstands zur Beitragserhöhung um 40 % diskutiert, der aber abgelehnt wurde. Stattdessen gab es im vergangenen Jahr eine einmalige Erhöhung von 35 %. Nun wurde erneut über eine Beitragserhöhung von 40 % im Rahmen der Mitgliederversammlung abgestimmt. Dem Antrag des Vorstands wurde durch die Mehrheit der Mitglieder stattgegeben, sodass der Fortbestand des FGK sichergestellt sei.

50(+2) Jahre FGK

Am Ort seiner Gründung, dem Palmengarten in Frankfurt am Main, feierte der FGK am Abend des 23. September sein lang ersehntes Jubiläum. Nachdem die Feierlichkeiten Corona-bedingt zweimal verschoben werden mussten, konnte der Verband nun gemeinsam mit Mitgliedern, Vorstand und langjährigen Begleitern das 50-jährige Bestehen als Jubiläum „50+2“ gebührend begehen. Neben mehreren Grußworten würdigte in einer Laudatio Prof. Ulrich Pfeiffenberger, der viele Jahre lang Vorsitzender des FGK-Vorstands war, das Engagement und die Erfolge von Günther Mertz, der wiederum in einem Rückblick die wichtigsten Stationen des Verbandes Revue passieren ließ.

x

Thematisch passende Artikel:

Neuer Vorsitzender des RLT-Herstellerverbandes

Frank Ernst folgt auf Siegfried Vogl-Wolf

Frank Ernst, Geschäftsführer der Menerga GmbH, wurde bei der Mitgliederversammlung des Herstellerverbandes Raumlufttechnische Geräte e.V. zum neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt. Er folgt auf...

mehr

Jahreshauptversammlung des DFLW e.V. in Hirschberg

Positive Entwicklung des Verbandes
Teilnehmer der DFLW e.V. Jahreshauptversammlung 2016 in Hirschberg

2016 fand die Jahreshauptversammlung des Deutschen Fachverbandes für Luft- und Wasserhygiene e.V. im Baden-Württembergischen Hirschberg an der Bergstraße statt. Rund die Hälfte der insgesamt...

mehr

Mitgliederversammlung 2019 des Herstellerverbandes Raumlufttechnische Geräte e.V.

Udo Ranner als Vorstand Technik bestätigt

Die Mitgliederversammlung des Herstellerverbandes Raumlufttechnische Geräte e.V. (www.rlt-geraete.de) bestätigte im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung Anfang Februar 2019 Udo Ranner für weitere...

mehr

FGK-Mitgliederversammlung bestätigt Vorstand im Amt

Die Mitglieder des Fachverbandes Gebäude-Klima e. V. (FGK) bestätigten Anfang September drei Mitglieder des Vorstandes in ihren Ämtern: Prof. Dr. Ulrich Eser (Eser-Dittmann-Nehring & Partner GmbH),...

mehr
Ausgabe 2017-04 Udo Ranner bleibt stellvertretender Vorsitzender

Dritte Amtszeit im RLT-Herstellerverband

Udo Ranner, Geschäftsführer der Huber & Ranner GmbH, wurde am 9. Februar 2017 in Olching von der Mitgliederversammlung des Herstellerverbandes Raumlufttechnische Geräte e.V. in seinem Amt als...

mehr