Infrarotstrahler für Wasserstoff, Gas und Strom

Hallenheizung als Allesfresser

Die Infrarotheizung „Futura“ von Kübler lässt sich mit Wasserstoff, Gas und Strom betreiben – und integrierte LED-Leuchten gibt es auf Wunsch noch dazu
Bild: Kübler

Die Infrarotheizung „Futura“ von Kübler lässt sich mit Wasserstoff, Gas und Strom betreiben – und integrierte LED-Leuchten gibt es auf Wunsch noch dazu
Bild: Kübler
Die „Futura“ von Kübler funktioniert unabhängig von der Energiequelle: Die Infrarotheizung für Hallen nutzt Wasserstoff, Strom, Gas oder den Mix daraus. Sie kann grüne und fossile Energieträger hocheffizient verarbeiten und schlage damit eine Brücke in die karbonfreie Zeit. Der Strahler kann variabel zwischen den Energieträgern hin und her schalten oder im Mix fahren, je nachdem, welche Energie gerade verfügbar oder besonders kostengünstig ist. Dies erhöht die Versorgungssicherheit und stabilisiert die Netze. Darüber hinaus ist Infrarot eine effiziente Heizform um große Räume zu heizen – insbesondere Hallen mit einer Höhe von 4 m und mehr. Weiterhin sorgt die Multi-Energie-Infrarotheizung optional neben Wärme auch für eine energiesparende Hallenbeleuchtung mit LED-Leuchten. Dies spart ein komplettes Verkabelungssystem inklusive der Schalteinheiten und Steuerung. Damit ist auch nur eine Wartung erforderlich, die gleich beides umfasst. Einsparpotenziale durch energieeffiziente Hallenheizungen seien nicht zu unterschätzen. Obwohl nur 2 % der gesamten Gebäude in Deutschland Hallen sind, sollen diese 15 % der gebäuderelevanten Energie in Deutschland verbrauchen. Das neue System ist für Hallen-Neubauten entwickelt, ebenso gut kann die Industrie aber auch ohne Betriebsunterbrechung im Bestandbau mit den Strahlern energetisch sanieren.

Kübler GmbH

67065 Ludwigshafen am Rhein

+49 621 57000-0

kontakt@kuebler-hallenheizungen.de

www.kuebler-hallenheizungen.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-06

Sanierung von Hallenheizungen

Vorteile eines Mietmodells

Warum Unternehmen die Hallenheizungssanierung scheuen und Einspar­potentiale verschenken „Wir wissen, dass unsere Heizungsanlage alt und unzureichend effizient ist. Aber kurz­fris­tig fehlen uns...

mehr
Ausgabe 2021-7-8 Mit Dunkelstrahlern

Elektrische Infrarot-Hallenheizung

Neben dem umfangreichen Portfolio an elektrischen Infrarot-Heizelementen für Wand und Decke hat Vitramo Infrarotstrahler ohne sichtbares Rotlicht, sogenannte Dunkelstrahler, im Programm. Sie beheizen...

mehr
Ausgabe 2019-11 Kostengünstig Energie und Wärmekosten sparen

Mieten von Hallenheizungen

Die Modernisierung einer veralteten Hallenheizung ist aufwendig und mit hohen In­ves­ti­tions­kos­ten verbunden. Bei Dexion hat man eine komfortable Lösung für das Modernisierungsproblem...

mehr
Ausgabe 2020-12 Konkurrenten oder Verbündete?

Strom und Wasserstoff

Der Gebäudesektor hat einen bedeutenden Anteil an den CO2-Emissionen in Deutschland. Daher müssen vielfältige Versuche unternommen werden, den mit dem Bau und dem Betrieb von Gebäuden verbundenen...

mehr
Ausgabe 2022-10

Infrarotheizung im Objektbereich

Niedrigenergiebauweise begünstigt Strahlungsheizsysteme

Vornehmlich im Hallenneubau, aber auch im gewerblichen Objektbereich allgemein, haben Flächenheizungen in Wand, Decke oder Boden gegenüber konvektiven Heizsystemen sowie gebläsegestützten...

mehr