Prof. Dr. Armin Schnettler ist VDE-Präsident

Themenschwerpunkt seiner Präsidentschaft sind Safety, Security und Sustainability

Prof. Dr. Armin Schnettler (57 Jahre), CEO New Energy Business bei Siemens Energy, ist neuer VDE-Präsident. Er tritt damit turnusgemäß die Nachfolge von Dr. Gunther Kegel, CEO der Pepperl + Fuchs AG, an, der als Präsident zum ZVEI (Zentralverband der Elektroindustrie) wechselt. Stellvertretender VDE Präsident ist Alf Henryk Wulf, Aufsichtsratsmitglied der Software AG.

Prof. Dr. Armin Schnettler ist seit vielen Jahren im VDE aktiv und trieb als Vorsitzender der Energietechnischen Gesellschaft im VDE (VDE ETG) maßgeblich die Themen Energiewende und Netzausbau voran.

„In meiner Amtszeit als VDE Präsident möchte ich den VDE noch stärker auf die Themen der Nachhaltigkeit und ‚Energy of the Future‘ sowie Safety und Security ausrichten. Ich freue mich, dass ich im Netzwerk VDE zusammen mit mehr als 100.000 ehrenamtlichen Experten und 1.500 Unternehmen Technologien für eine lebenswerte Zukunft vorantreiben kann. Gemeinsam streben wir an – und ich habe keinerlei Zweifel daran, dass uns das auch gelingen wird – DER neutrale und kompetente technisch-wissenschaftliche Partner für die Industrie, die Politik und insbesondere die Gesellschaft zu werden“, umreißt der neue VDE Präsident seine Ziele.

Armin Schnettler studierte und promovierte in der Elektrotechnik an der Universität Dortmund. Nach seiner Promotion wechselte der neue VDE Präsident 1992 zu ABB, wo er verschiedene Positionen bekleidete. Von 1998 bis 2000 zeichnete er als Mitglied der Geschäftsleitung der ABB, Business Area „High Voltage Substations“ in Zürich, Schweiz, verantwortlich. 2001 kehrte er zurück in die Wissenschaft und forschte bis 2018 als Leiter des Instituts für Hochspannungstechnik an der RWTH Aachen. Von 2003 bis 2013 war er parallel zu seinem Engagement im VDE Vorstand der Forschungsgemeinschaft für Elektrische Anlagen und Stromwirtschaft. 2013 trat der gebürtige Hagener in den Siemens-Konzern ein. Als Senior Vice President leitete er von 2013 bis 2015 den Bereich „New Technology Fields“ bei der Siemens AG Corporate Technology. Von 2016 bis 2020 stieg er als Leiter der „Konzernforschung Energie und Elektronik“ bei der Siemens AG auf. Seit 2020 ist er Executive Vice President und begleitet als CEO New Energy Business bei Siemens Energy den Börsengang. 

Thematisch passende Artikel:

2014-09 Mehr Sicherheit im Gebäude

Rauch- und Brandmelder

Mit den Ansaugrauchmeldern „FDA221“ und „FDA241“ zeigt Siemens ein Meldersystem für herausfordernde und sensible Detektionsbedingungen wie beispielsweise in der Produktion oder in Rechenzentren....

mehr

Neue Leitung Marketing

Siemens-Division Building Technologies in Deutschland

Vera Klopprogge hat zum 1. Mai 2016 die Leitung der Abteilung Marketing für die Siemens-Division in Deutschland übernommen. In dieser Funktion berichtet sie an Uwe Bartmann, den CEO der...

mehr
2008-09

Durchgängig digitale Videolösungen

Mit dem „Sistore MX NVR“ bietet Siemens einen digitalen Bildspeicher zur Aufzeichnung von IP-Kameras nicht nur von Siemens. Die Hardware besteht aus einem besonders kompakten Industrie-PC. Das...

mehr

Neuer Vorsitzender des Lenkungskreises im ZVEI-Fachverband Sicherheit

Erik Kahlert folgt Angelika Staimer

Erik Kahlert ist neuer Vorsitzender des Lenkungskreises im ZVEI-Fachverband Sicherheit. Er ist Nachfolger der langjährigen Vorsitzenden Angelika Staimer, die aus Altersgründen nicht mehr für eine...

mehr
2014-02 Mit 3D-Funktionalität

Sicherheitsmanagementsoftware

Die Sicherheitsmanagement-Software „Winmag plus V5“ von Honeywell beinhaltet in seiner neuen Version eine 3D-Ansicht des überwachten Areals und unter­stützt die Brandmeldesoftware „FlexES“ von...

mehr