Elektro- und Digitalindustrie blickt optimistisch ins Jahr 2022

Vier Prozent Produktionswachstum erwartet

Das Jahr 2021 ist für die Elektro- und Digitalindustrie insgesamt sehr erfolgreich gewesen. „Als eine von wenigen Branchen ist es gelungen, die Verluste aus dem Vorjahr mehr als nur wettzumachen“, bewertet ZVEI-Präsident Dr. Gunther Kegel die positive Entwicklung. „Die Zahlen sind umso beachtlicher, weil auch das zurückliegende Jahr von der Corona-Pandemie und Lieferengpässen bestimmt war.“ 

Die Produktion stieg im vergangenen Jahr um gut 9 Prozent.
Bild: ZVEI

Die Produktion stieg im vergangenen Jahr um gut 9 Prozent.
Bild: ZVEI

Die Produktion stieg zwischen Januar und November 2021 um gut 9 Prozent, die nominalen Erlöse legten im gleichen Zeitraum um knapp 10 Prozent zu. Auf das gesamte vergangene Jahr hochgerechnet hat der Umsatz erstmals knapp die 200-Milliarden-Euro-Marke erreicht. Nahezu alle Teilbranchen zeigten eine positive Entwicklung. Die Beschäftigtenzahl legte um mehr als 5.000 auf 877.000 zu, während die Kurzarbeit deutlich auf 15.000 zurückging. 

Zu schaffen macht der Branche die anhaltende Materialknappheit. Ohne die vorhandenen Lieferengpässe hätte der Umsatz 2021 deutlich höher ausfallen und die 200-Milliarden-Euro Marke geknackt werden können. Der ZVEI erwartet frühestens ab Jahresmitte eine Besserung der Lage.

Auch für das Jahr 2022 ist der Verband zuversichtlich, weist aber auf große Unsicherheiten bei der diesjährigen Prognose hin. „Stand heute gehen wir von einem Produktionsplus von 4 Prozent aus“, so der ZVEI-Präsident. Anlass für die Zuversicht sind die wachstumsfördernden Megatrends Elektrifizierung und Digitalisierung, die unmittelbar mit der Branche verbunden sind und durch die Koalitionsvereinbarung der neuen Bundesregierung nochmals verstärkt werden.

Thematisch passende Artikel:

Sarah Bäumchen wird Mitglied der ZVEI-Geschäftsleitung

Verband baut Führungsspitze aus

Zum 1. März 2022 wird Sarah Bäumchen Mitglied der Geschäftsleitung des ZVEI und auch die Leitung des Berliner Büros übernehmen. Sie trägt damit zugleich die Verantwortung für die politische...

mehr

Hekatron-Chef erneut in ZVEI-Vorstand gewählt

Peter Ohmberger, Geschäftsführer der Hekatron Vertriebs GmbH aus Sulzburg, ist erneut in den Vorstand des Zentralverbandes Elektro­technik und Elektroindustrie e. V. (ZVEI) berufen worden....

mehr

Positive Entwicklung für zertifizierte RWA-Errichter

Gegen Fachkräftemangel vorgehen

Die Errichter für Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) sind mit der Geschäftsentwicklung zufrieden. „Trotz Auslauf der Konjunkturpakete nach 2011 kann die Mehrzahl unserer Mitglieder eine positive...

mehr

Deutsche Elektroindustrie zeigt sich wettbewerbsstark

Ergebnisse einer Benchmarking-Studie liegen vor

Von den fünf größten Ländern innerhalb der Europäischen Union ist Deutschland das einzige mit einem Überschuss im Elektro-Außenhandel. Das ist eines der Ergebnisse einer aktualisierten...

mehr

Für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im ZVEI geehrt

Goldene Ehrenplakette für Walter Mennekes und Felix G. Hensel

Zwei Unternehmer aus dem Sauerland wurden vom Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) mit Sitz in Frankfurt mit der Goldenen Ehrenplakette ausgezeichnet. Walter Mennekes,...

mehr