KaMo und Delta Systemtechnik werden zur Uponor Kamo GmbH

Verschmelzung ist logischer Schritt nach jahrelanger Zusammenarbeit

Aus der KaMo GmbH und der Delta Systemtechnik GmbH wird ein gemeinsames Unternehmen. Es firmiert seit 1. Dezember 2021 als Uponor Kamo GmbH. Im Produktportfolio ändert sich nichts: Das Unternehmen der Uponor Gruppe entwickelt und liefert weiterhin bewährte Lösungen für die zentrale und dezentrale Frischwarmwasserbereitung sowie effiziente Verteilertechnik.

„Mit der Uponor Kamo GmbH führen wir nun auch formal zusammen, was in der Praxis schon lange zusammengehört“, sagt Gerrit Schmidt, der bei Uponor für die Leitung der Region Zentraleuropa und den Vertrieb der Uponor Kamo GmbH in dieser Region verantwortlich ist. Anfang 2016 hatte der Anbieter alle Anteile an der KaMo GmbH und der Delta Systemtechnik GmbH übernommen. „Beide Unternehmen haben schon vor der Übernahme durch Uponor eng zusammengearbeitet“, so Schmidt. „In den vergangenen fünf Jahren haben wir Strukturen geschaffen und Prozesse aufgesetzt, mit denen wir heute individuell und effizient auf die Anforderungen unserer Kunden reagieren können. Die Verschmelzung zu einem gemeinsamen Unternehmen ist deshalb der nächste logische Schritt.“

Das neue Logo stärkt die Verbindung zur Marke Uponor und sichert gleichzeitig die Wiedererkennung.
Foto: Uponor

Das neue Logo stärkt die Verbindung zur Marke Uponor und sichert gleichzeitig die Wiedererkennung.
Foto: Uponor

In der Geschäftsführung der Uponor Kamo GmbH setzt man auf Kontinuität: Die Führung übernehmen Daniel Blasel und Bilal Öztürk. Daniel Blasel war bisher Geschäftsführer der KaMo GmbH und verantwortet zukünftig schwerpunktmäßig den Vertrieb. Bilal Öztürk zeichnete für die Geschäfte der Delta Systemtechnik GmbH verantwortlich und leitet zukünftig in erster Linie den Bereich Operations.

Die Mitarbeitenden beider Unternehmen bleiben auch in der neuen, gemeinsamen Gesellschaft an Bord. Die beiden Standorte in Celle (bislang Delta Systemtechnik GmbH) und Ehingen (bislang KaMo GmbH) bleiben wichtige Teile der Uponor Gruppe. In den kommenden Wochen und Monaten stellt der Anbieter nun auch noch optisch die Weichen auf Zukunft: Das neue Logo ist bereits der erste Schritt zum Markenauftritt der neuen Uponor Kamo GmbH.

Thematisch passende Artikel:

Thomas Geck scheidet bei Delta Systemtechnik aus

Geschäftsführer bleibt in beratender Funktion

Thomas Geck scheidet zum 1. März 2021 bei der Delta Systemtechnik GmbH aus. Er hatte das Unternehmen 2004 gegründet und zu einem führenden Unternehmen für Frischwasserstationen ausgebaut. Seit...

mehr

Veränderung in der Geschäftsführung bei KaMo

Daniel Blasel übernimmt Verantwortung für Uponor-Tochterunternehmen

Zum 1. Januar 2019 wurde Daniel Blasel (51) Geschäftsführer der KaMo GmbH in Ehingen. Er folgt damit auf Melanie Kloker (46) und Michael Schmohl (56), die das Uponor-Tochterunternehmen zum Ende des...

mehr

Uponor stärkt Bereich Trinkwasser

Übernahme von KaMo und Delta Systemtechnik

Die Uponor Gruppe ist um die Unternehmensgruppe KaMo, Ehingen (Donau), und die Delta Systemtechnik GmbH, Celle, erweitert worden. Die entsprechenden Verträge wurden am 30. November 2015...

mehr

Neuer Vertriebsleiter bei KaMo

Daniel Blasel wird Nachfolger von Klaus Gögler

Zum 1. Juni 2018 hat Daniel Blasel (50) die Position des Vertriebsleiters bei KaMo übernommen. Er folgt damit auf Klaus Gögler (45), der KaMo zum 31. Juli 2018 auf eigenen Wunsch verlassen wird....

mehr

Frank Meinert feiert Jubiläum

Zehn Jahre Vertriebsleiter bei KaMo

Frank Meinert, lenkt die Vertriebsaktivitäten der KaMo GmbH, dem schwäbischen Spezialisten rund um Verteilertechnik für Flächenheizungen und Kühlen sowie Pionier in der Frischwarmwassertechnik....

mehr