Studium & Karriere | Tipps & Berichte | 07.09.2011

Solarzellen-Prüfstand

Lernlabor im Studiengang Master Online Photovoltaics

  • Prüfstand für die Messung der spektralen Empfindlichkeit von Solarzellen (340-1164 nm), die Eindringungstiefe ist stark abhängig von der Wellenlänge des Lichtes Foto: Fraunhofer/Thomas Ernsting

Um die Qualität der praktischen Ausbildung des Studiengangs Master Online Photovoltaics weiter zu verbessern, finanziert die Fraunhofer-Gesellschaft ein Lernlabor im Wert von 400.000 €. Bereits zur nächsten Campus-Phase ab April 2012 steht das neue Labor den Teilnehmenden mit hochmodernen Forschungsgeräten zur Verfügung. Sie lernen hier die praktische Anwendung aktueller Messtechniken zur Qualitätskontrolle von Solarzellen und das Erkennen typischer Prozessprobleme bei deren Herstellung. Die Fraunhofer-Gesellschaft reagiert damit auf einen wachsenden Bedarf und fördert hoch qualifizierte Fachkräfte für die Forschung und Entwicklung in der Photovoltaik-Branche.

Die Erstsemester des Master Online Photovoltaics starteten im Mai 2010. Der englischsprachige Fernstudiengang im Zukunftsmarkt Photovoltaik kann von Teilnehmern rund um den Globus absolviert werden. Er wird von der Universität Freiburg in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und der Fraunhofer Academy angeboten. Die Investitionen in das Lernlabor übernehmen das Fraunhofer ISE und die Fraunhofer Academy je zur Hälfte.

Dass diese Finanzierung den Studierenden einmalige Praxiserfahrungen ermöglicht, unterstreicht Martin Kasemann, Leiter des Studiengangs: „Diese Investition in die Ausbildung im Bereich der Photovoltaik ist weltweit einzigartig. Sie ist ein weiterer Baustein, um die hohe Qualität des Master Online Photovoltaics auszubauen.“

Zweimal jährlich finden Campus-Phasen in Freiburg statt, in denen die Studierenden ihr theoretisches Verständnis im neuen Lernlabor praxisnah in den Bereichen Halbleiterbauelemente und -technologie, Material- und Solarzellenbestimmung, Dünnfilm-Solarzellen, Elektronik der Photovoltaik, Lebensdaueranalyse von Photovoltaiksystemen, Produktion und Ökonomie erneuerbarer Energien umsetzen und vertiefen können.

Teilnehmer für den nächsten Studiengang können sich noch bis zum 15. September 2011 bewerben. Voraussetzung ist ein Bachelor-, Master- oder Diplomabschluss in einem technischen oder naturwissenschaftlichen Studienfach sowie einjährige Berufserfahrung. Die Studiendauer des Master Online Photovoltaics kann je nach vorheriger Qualifikation zwischen vier und sechs Semestern variieren. Mit dem Erreichen von insgesamt 300 ECTS-Punkten wird der Master Online Photovoltaics abgeschlossen und berechtigt die Absolventen damit auch zur Promotion.

Der Abschluss ist ein weltweit anerkannter „Master of Science“ der Universität Freiburg. Die Studiengebühren betragen 3500 € pro Semester. Genauere Informationen sind unter www.academy.fraunhofer.de/photovoltaik oder unter www.pv-master.com abrufbar.

Thematisch passende Beiträge

  • Berufsbegleitende Online-Studiengänge

    Fraunhofer Academy bietet Masterstudiengänge an

    Mehrere berufsbegleitende Online-Studiengänge der Fraunhofer Academy starten im Oktober 2013 Die Fraunhofer-Gesellschaft legt als größte Einrichtung für angewandte Forschung in Europa Wert auf den Transfer ihres Forschungswissens in die Wirtschaft. 2006 gründete sie deshalb die Fraunhofer Academy, die seither in Kooperation mit Fraunhofer-Instituten und renommierten Partner-Hochschulen...

  • Mehr Solar-Fachwissen

    Der neue Studiengang „M.Sc. Solar Energy Engineering“ der Universität Freiburg in wissenschaftlicher Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und der Fraunhofer Academy findet im Herbst 2016 erstmalig statt. Die Lerninhalte des Master-Studiengangs erstrecken sich vom Aufbau und Design solarer Systeme über deren Herstellung und Produktion bis hin zum fachgerechten...

  • Berufsbegleitender Studiengang „Master:Online Bauphysik“

    „Virtuelles Labor“ unterstützt Studium

    Der Studiengang »Master:Online Bauphysik“ richtet sich an im Bauwesen tätige Architekten und Ingenieure, die sich auf dem Gebiet der Bauphysik praxisorientiert, fundiert und umfassend fortbilden wollen. Basierend auf dem Ansatz zur Schadensprävention statt Schadensbehebung, erhalten die Teilnehmenden Einblicke in die praktische bauphysikalische Forschung sowie in innovative und wegweisende...

  • Berufsbegleitende Weiterbildung: Energie & Nachhaltigkeit

    Fraunhofer Academy

    Das Tätigkeitsfeld der Fraunhofer Academy ist der Transfer von Wissen aus der Fraunhofer-Forschung in die Unternehmen. In Zusammenarbeit mit den einzelnen Fraunhofer-Instituten und verschiedenen Partnerhochschulen bietet sie berufsbegleitende Weiterbildungsmöglichkeiten für Fach- und Führungskräfte an. Ihr Angebot zu Energie & Nachhaltigkeit zeigt die Fraunhofer Academy Ende April auf der Hannover...

  • Dualer Studiengang Solartechnik

    Fraunhofer CSP bietet Ausbildungsplätze

    Das Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP sucht für das Wintersemester 2012/13 Auszubildende für den dualen Studiengang Solartechnik. Der Studiengang dauert sechs Semester und wird mit dem Bachelor of Engineering abgeschlossen. Um den Nachwuchs an Spezialisten für die Solarbranche zu sichern, bieten die Hochschule Anhalt, das Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP, die Q-Cells...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

  • Alle News


  • Alle News


  • Top 5 - Meistgelesen

    Inhalte der nächsten Heftausgaben

    • Heft 04 / 2019

      Ein Transit-Management-System im Park-Tower – Aufzugs- und Türsteuerung für smarte Gebäude

      Die Anwohner des Park-Towers brauchen keine Schlüssel. Ein Transit-Management-System öffnet den Bewohnern des Hochhauses im schweizerischen Kanton Zug automatisch die Türen und stellt den Aufzug passend bereit.

      Foto: Schindler

    • Heft 05 / 2019

      Ein Ventilator für die Kirchenheizung – Optimierte Strömungsmaschine und Aluminium-Hohlprofil-Schaufeln erhöhen Effizienz

      Beim Heizen gibt es viele Faktoren zu beachten – beim Heizen von Kirchen kommen ganz spezielle dazu. Die Theod. Mahr Söhne GmbH kennt sie alle. Mit seinen Geräten sorgt das Familienunternehmen in Kirchen für das richtige Raumklima. Dabei hilft ihnen eine neue Generation an Radialventilatoren.

      Foto: ebm-Papst

    tab @ Twitter

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
    Hier geht's zur Online-Recherche