Vaillant steigert Umsatz auf 2,5 Mrd. €

Wärmepumpen sorgen für Rekordumsatz 2018

Der Remscheider Heiz-, Lüftungs- und Klimatechnikspezialist Vaillant Group hat seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2018 um 6 Prozent auf 2,5 Mrd € gesteigert. Damit verzeichnete das Unternehmen den höchsten Umsatz in seiner Geschichte. Der Umsatzanteil des Auslandsgeschäfts lag bei über 80 %.

„Trotz eines schwierigen konjunkturellen Umfeldes, insbesondere außerhalb Europas, ist das Unternehmen profitabel gewachsen und hat seine Wettbewerbsposition in wichtigen Märkten verbessert“, bilanziert Dr.-Ing. Norbert Schiedeck, Vorsitzender der Vaillant Group Geschäftsführung, die Entwicklung des Familienunternehmens im vergangenen Geschäftsjahr. Sowohl das Geschäft mit hocheffizienter Gas-Brennwerttechnik als auch mit elektrischen Wärmepumpen haben zu der deutlichen Umsatzsteigerung und einer sehr zufriedenstellenden Ergebnisentwicklung beigetragen. Der regionale Wachstumsschwerpunkt lag 2018 auf den Märkten der EU.

Dynamische Entwicklung in der EU

In den europäischen Vertriebsregionen verzeichnete die Vaillant Group Umsatzsteigerungen zwischen 3,5 und 12 %. Insbesondere das Geschäft in Großbritannien, in Südeuropa und in den osteuropäischen EU-Ländern nahm im Jahresverlauf eine positive Entwicklung. Diese wurde durch den Ausbau der Kundenbasis im Fachhandwerk und die Erweiterung von Service- und Trainingsangeboten für Vaillant Partner unterstützt. Maßgebliche technologische Wachstumstreiber waren effiziente Gas-Brennwerttechnik und Wärmepumpen.

Die für die Vaillant Group wichtigsten außereuropäischen Märkte entwickelten sich 2018 schwächer als im Vorjahr. In der Türkei ging die Nachfrage zurück. Hinzu kam eine nachteilige Währungsentwicklung in Form einer anhaltenden Abwertung der türkischen Lira gegenüber dem Euro. Erstmals seit mehr als zehn Jahren stagnierte zudem der chinesische Heiztechnikmarkt. Dennoch konnte die Vaillant Group ihre Position als führender europäischer Anbieter im chinesischen Markt festigen, das Umsatzvolumen entgegen dem allgemeinen Markttrend leicht erhöhen sowie ihre Vertriebskanäle und Partnernetzwerke weiter stärken.

 

Marktanteilsgewinne mit Wärmepumpen

Sehr erfolgreich verlief für die Vaillant Group das Geschäft mit Wärmepumpen. Hier lag der Umsatz mehr als 20% über dem Vorjahreswert. Damit ist das Unternehmen in nahezu allen großen Kernmärkten mit Wärmepumpen stärker als der Gesamtmarkt gewachsen, der sich insgesamt sehr dynamisch entwickelt hat.

Thematisch passende Artikel:

Vaillant Group steigert 2012 Umsatz und Ergebnis

Positive Entwicklung bei Effizienztechnologien und im Servicegeschäft

Der Remscheider Heiz-, Lüftungs- und Klimatechnikspezialist Vaillant Group ist im Geschäftsjahr 2012 weiter gewachsen. In einem von der Eurokrise geprägten konjunkturellen Umfeld stiegen die...

mehr

Vaillant bleibt auf Wachstumskurs

2 % Wachstum im Geschäftsjahr 2013

Die Vaillant Group (www.vaillant-group.com) ist im Geschäftsjahr 2013 weiter gewachsen. Die Umsatzerlöse stiegen um rund 2 % auf 2,38 Mrd. € (2012: 2,33 Mrd. €). Das Betriebsergebnis (EBIT) belief...

mehr

Vaillant-Geschäftsführer Voigtländer verlässt das Unternehmen

Interimslösung gefunden

Dr. Carsten Voigtländer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Vaillant Group, wird das Unternehmen zum 31. März 2018 nach fast neunjähriger Tätigkeit verlassen. Die Trennung sei im besten...

mehr

Wärmepumpen im Trend - Großauftrag für Vaillant

Wärmepumpen liegen im Trend und sind derzeit eine gefragte Lösung auch im Einfamilienhausbereich. Dies zeigt das Beispiel eines Neubaugebiets in Wuppertal. Für dieses hat der Remscheider...

mehr

Vaillant Group Geschäftsführung mit neuem Vorsitzenden

Dr.-Ing. Norbert Schiedeck folgt auf Dr. Carsten Voigtländer

Der Gesellschafterausschuss der Vaillant GmbH hat Dr.-Ing. Norbert Schiedeck mit Wirkung zum 1. Mai 2018 zum Vorsitzenden der Geschäftsführung des Unternehmens bestellt. Er folgt auf Dr. Carsten...

mehr