Eindrücke von den Planerforen von MEPA und Wavin

Insgesamt 160 Installateure und Fachplaner der technischen Gebäudeausrüstung besuchten im September und Oktober 2009 die beiden Planerforen, mit denen die beiden Unternehmen MEPA – Pauli und Menden GmbH und Wavin GmbH ihre im letzten Jahr gestartete Veranstaltungsreihe fortsetzten. Veranstaltungsorte waren diesmal Darmstadt und Hildesheim.

Im Fokus der beiden Planerforen stand Schall- und Brandschutz. Um den Teilnehmern auf diesem Gebiet vertiefendes Fachwissen zu vermitteln, luden die beiden Unternehmen neben eigenen Referenten mit Dipl.-Ingenieur Manfred Lippe einen hochkarätigen Experten ein.Manfred Lippe ist öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger der Handwerkskammer Düsseldorf und der Industrie- und Handelskammer mittlerer Niederrhein. Darüber hinaus hat er sich als Mitautor des Kommentars zu den Leitungsanlagen-Richtlinien „MLAR/LAR/RbALei“ und als geschäftsführender Gesellschafter der ML Sachverständigengesellschaft in Krefeld einen Namen in der Branche gemacht.

Manfred Lippe begann seinen Vortrag mit den Themen „Aktuelle Veränderungen der Normen und Regelwerke 2009/2010“ und „Schallschutz in der technischen Gebäudeausrüstung“. Besonders betont wurde dabei, dass die DIN 4109 und 4109/A1 zur Zeit fachlich überarbeitet werden.  Da Defizite beim Schallschutz kostspielige Folgen für Installateure und Planer haben könnten, appellierte Manfred Lippe an die Teilnehmer, sich in technischer und vertraglicher Hinsicht optimal abzusichern. In diesem Zusammenhang präsentierte er unter Anderem einen umfassenden Katalog von Empfehlungen zur Mängelvermeidung, wie zum Beispiel den Einsatz von Vorwandsystemen (Trockenbau) anstelle von Schlitzinstallationen.

Fortgesetzt wurde das Referat von Manfred Lippe mit dem Thema „Umsetzung der Leitungsanlagen-Richtlinie im Alt- und Neubau“. Hier ging es schwerpunktmäßig um den Brandschutz. Die wichtigsten Aspekte der „MLAR 2005“, wie zum Beispiel Brandschutz bei Leitungsanlagen, Rohrinstallationen sowie Bodenabläufen erläuterte Manfred Lippe mit zahlreichen Praxisbeispielen, die durch Schaubilder und Fotos zur Erkennung von Gefahrenpotenzialen veranschaulicht wurden. Da beim gebäudetechnischen Brandschutz neben dem SHK-Fachhandwerk auch andere Gewerke eine Schlüsselrolle spielten, sei eine akkurate gewerkeübergreifende Planungsdisziplin und Abstimmung erforderlich, betonte Manfred Lippe.

Abgerundet wurde sein Referat durch wichtige Hinweise zum Umgang mit baurechtlichen Abweichungen beim Neubau und beim Bestandsschutz.

Mit einem Vortrag über „Brandschutztechnische Lösungen“ knüpfte Dipl.- Ing. Karl-Heinz Kramer, Schulungsleiter der Wavin GmbH, anschließend nahtlos an das  Referat seines Vorredners an. Die Wavin GmbH gehört zu den europaweit führenden Herstellern von Rohr- und Schachtsystemen aus Kunststoff und besitzt hierdurch eine hohe Fachkompetenz sowohl beim Brand- und Schallschutz in der Gebäudetechnik.

„Innovative Sanitärsysteme“ hieß die Überschrift der Referate, mit denen die MEPA-Regionalverkaufsleiter Jörg Blättermann und Stefan Kujat die Veranstaltungen komplettierten. Hier stand im Mittelpunkt die Präsentation praxisgerechter Systemlösungen mit Vorwandinstallationstechnik,  bodengleichen Duschen, elektronischen Spülsystemen sowie UP-Spülkästen mit verschleißfreier Ablauftechnik.

Thematisch passende Artikel:

2009-09

Planerforum zum Brand- und Schallschutz

24. September und 1. Oktober Darmstadt und Hildesheim Brandaktuelle Themen stehen auf der Tagesordnung eines Planerforums, das die beiden Unternehmen Mepa – Pauli und Menden GmbH und Wavin...

mehr
2010-03

Brandschutzmanschette

Mit der „BM-R90“ führt Wavin eine Generation von Brand­manschetten für Kunststoff­rohre ein, die bündig in die Decke bzw. vor die Wand montiert werden können. Die Brandmanschette wurde zur...

mehr
2008-11

Planerforen zur Neufassung der DIN 1986-100

Die Resonanz war groß: Knapp 200 Fachingenieure kamen zur Auftaktveranstaltung des gemeinsamen Planerforums der Unternehmen Mepa – Pauli und Menden GmbH und Wavin GmbH in Köln stattfand. Auf der...

mehr

Geschäftsführerwechsel bei Wavin

Volker Rühle folgt auf Michael Schuster

Seit dem 1. März 2020 ist Volker Rühle neuer Geschäftsführer der Wavin GmbH in Twist und Territory Director DACH. Er tritt damit die Nachfolge von Michael Schuster an, der innerhalb der...

mehr
2015-7-8 Für Flächenheiz- und -kühlsysteme

Webbasierte Regelung

Mit „smartHome“ bietet Wavin ein internetbasiertes Regelungssystem für „Tempower“-Flächenheiz- und -kühlsysteme. Das System bietet dem Anwender nützliche Features, die bares Geld sparen...

mehr