Autodesk und mh-software weiten die Zusammenarbeit aus

Die im vergangenen Jahr begonnene Allianz zwischen Autodesk, Anbieter im Bereich CAD und mh-software, Hersteller hochwertiger Berechnungsprogramme für die Haustechnik, wird weiter ausgebaut.

Auf der ISH wurde der aktuelle Stand im Datenaustausch zwischen AutoCAD-MEP und mh-software dem interessierten Publikum präsentiert. Über die green building-Schnittstelle "gbXML" werden bisher 3D‑Gebäudedaten für die Berechung der Heizlast, Kühllast und des Gebäudeenergiebedarfs, sowie zur Auslegung der Heizkörper bereit gestellt.

Zukünftig soll der Datenaustausch auf die Rohrnetzberechnung für Heizung und Kälte erweitert werden. In weiteren Ausbaustufen folgen die Gewerke Sanitär und Lüftung.

„Die große Resonanz auf der ISH und der Wunsch unserer Kunden die gewohnte Qualität der mh-Berechnungen mit den Darstellungsmöglichkeiten von MEP zu verbinden, haben uns veranlasst, den Datenaustausch zwischen den beiden innovativen Systemen weiter auszubauen.“, sagt Martin Holzschuh, Geschäftsführer der mh-software GmbH.

Für den Planer entstehen durch die weitere Verzahnung der Systeme entscheidende Vorteile im Arbeitsablauf: Auf Basis einer schnellen Entwurfsplanung mit mh-software wird die MEP-Zeichnung „generiert“. Denn, auch in Verbindung mit CAD-Systemen ist „Generieren statt Konstruieren“ einfach schneller.

Weiterführende Informationen einschließlich vieler Filme sind auf der Seite www.mh-software.de verfügbar.

Thematisch passende Artikel:

Live-Webinar von Autodesk am 27. September 2018

Hydraulische Berechnung von Sprinkleranlagen in „Revit“

IDAT entwickelt seit über 30 Jahren Software für die hydraulische Berechnung von Sprinkleranlagen. Das Berechnungsprogramm „SpriCAD“ verfügt über eine Zertifizierung durch den VdS, wird auch von...

mehr

CAD und Haustechnik-Programme arbeiten zusammen

Autodesk, CAD-Anbietr, und mh-software GmbH, Anbieter von Berechnungsprogrammen für die Haustechnik, arbeiten an einem Datenaustausch zwischen den Produkten AutoCAD-MEP und mh-software. Das Ziel der...

mehr