dena: Öffentlichen Gebäuden fehlt der Energieausweis

Ab dem 1. Juli 2009 muss in öffentlichen Gebäuden mit Publikumsverkehr und über 1000 m² Nutzfläche ein Energieausweis deutlich sichtbar aushängen. Allerdings haben bisher noch 75 % dieser Gebäude keinen Energieausweis vorzuzeigen. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Energie-Agentur GmbH (www.dena.de) unter Vertretern von Bund, Ländern und Kommunen als Eigentümern von Nichtwohngebäuden. Die Aushangverpflichtung betrifft insgesamt ca. 55000 öffentliche Gebäude wie Rathäuser, Schulen, Kindergärten, Landratsämter oder Krankenhäuser. Ab dem 1. Juli 2009 gilt außerdem für alle Nichtwohngebäude, also auch für die in privater Hand: Bei Vermietung, Verkauf und Verpachtung ist der Energieausweis Pflicht. Der Eigentümer muss dem potenziellen Interessenten spätestens auf Nachfrage ein solches Dokument vorlegen. Für Wohngebäude wurde die Energieausweispflicht bereits am 1. Juli 2008 stufenweise eingeführt. Seit dem 1. Januar 2009 benötigen alle Wohngebäude einen Energieausweis, wenn sie neu vermietet, verkauft oder verpachtet werden.

Thematisch passende Artikel:

2016-02 Neue Expertenliste

Sanierung von Nichtwohngebäuden

In vielen kleinen gewerblichen Unternehmen wie z.?B. Handwerksbetrieben wird noch immer viel Energie zum Heizen verbraucht. Seit Juli 2015 fördert die KfW-Banken­gruppe mit den Programmen 276, 277...

mehr

Online-Portal der dena

Energieeffizienz in öffentlichen und gewerblichen Immobilien

Büros, Supermärkte, Hotels oder Verwaltungsgebäude: Über die energetische Modernisierung solcher und weiterer Nichtwohngebäude (NWG) informiert ein spezielles Onlineportal der Deutschen...

mehr
2013-09

Die Botschaft kommt an

Energieeffizienzpotentiale im Nichtwohnbereich

Es hat lange gedauert, bis die politischen Entscheidungsträger be­reit und gewillt waren, in der Diskussion um Energiewende, Ge­bäude­energieeffizienz und Energetische Sanierung dem...

mehr
2009-7-8

Energiecontrolling-Software

„Ekomm 4.5“, die aktuelle Version der Energiecontrolling-Software von Ages, ermöglicht die automatische Erstellung von Verbrauchs-ausweisen nach der EnEV. Die durch die Energieeinsparverord­nung...

mehr
2016-7-8

Energetischer Nachholbedarf

Sanierungspotentiale im Bürobau

Das Potential der rund 310.800 Büro- und Verwaltungsgebäude zum Energiesparen ist deutlich größer als bislang vermutet. Die Deutsche Energie-Agentur (dena) hat im Rahmen einer Analyse den...

mehr