Aufzughersteller Otis eröffnet neue Leiterkartenfertigung in Berlin

Erweiterung des Werks SSI Electronics Berlin

Otis Worldwide Corporation hat im Beisein von Judy Marks, Chair, CEO & President des Unternehmens, und der Bezirksbürgermeisterin von Berlin-Reinickendorf, Emine Demirbüken-Wegner, die neue Leiterkartenfertigung an der Berliner Otisstraße offiziell eröffnet. Der Hersteller von Aufzügen und Fahrtreppen hat nach eigenen Angaben über vier Jahrzehnte hinweg in Deutschland Know-how in der Entwicklung, Fertigung und Bestückung von Leiterkarten aufgebaut. Der Fokus der neuen Fertigung liege auf der Entwicklung komplexer Leiterkartendesigns, der schnellen Herstellung von Musterbauteilen (Rapid Prototyping) und der Industrialisierung von Prototypen für die Serienfertigung, z. B. für die neue Generation digital vernetzter Aufzüge „Gen360“.

Rund 75 % der in Berlin gefertigten Produkte sind für Bauprojekte in Europa sowie für den bedeutenden Wachstumsmarkt der Modernisierung bestimmt.
Bild: Otis Elevator Company

Rund 75 % der in Berlin gefertigten Produkte sind für Bauprojekte in Europa sowie für den bedeutenden Wachstumsmarkt der Modernisierung bestimmt.
Bild: Otis Elevator Company
Die neue Leiterkartenfertigung ist Teil des Otis-Werks SSI Electronics Berlin, in dem über 180 Mitarbeiter außer Leiterkarten auch Antriebspakete sowie komplette Steuerungen für Aufzüge und Fahrtreppen herstellen. Rund 75 % der in Berlin gefertigten Produkte sind für Bauprojekte in Europa sowie für den bedeutenden Wachstumsmarkt der Modernisierung bestimmt. Die verbleibenden 25 % gehen in den Export nach Übersee.

Die Leiterkarten „Made in Berlin“ kommen in Aufzügen und Fahrtreppen weltweit zum Einsatz – u. a. im Burj Khalifa in Dubai sowie in den Otis-Fahrtreppen der Londoner U-Bahn und der Elizabeth Line.
Bild: Otis Elevator Company

Die Leiterkarten „Made in Berlin“ kommen in Aufzügen und Fahrtreppen weltweit zum Einsatz – u. a. im Burj Khalifa in Dubai sowie in den Otis-Fahrtreppen der Londoner U-Bahn und der Elizabeth Line.
Bild: Otis Elevator Company


Thematisch passende Artikel:

Strategische Zusammenarbeit zwischen Otis und Max Bögl

Vorfertigung von Aufzügen im Werk

Otis und Max Bögl gehen eine strategische Zusammenarbeit ein. Der Aufzugs- und Fahrtreppenhersteller und das deutsche Bauindustrie-Unternehmen schaffen mit dieser Kooperation ein Geschäftsmodell,...

mehr
1-2/2023

„Aufzüge sind eine zentrale Schnittstelle im Ökosystem Smart City“

Interview zu den Anforderungen wachsender Städte

tab: Herr Hoffmann, welchen Beitrag kann die Aufzugsindustrie zu den „Smart Citys“ von morgen leisten? Udo Hoffmann: Aufzüge und Fahrtreppen befördern nicht nur Personen und Güter, sondern...

mehr

Umbau des LTG-Werks abgeschlossen

Organisatorische und energetische Verbesserungen

Mit einem Sommerfest haben die Mitarbeiter der LTG Aktiengesellschaft (www.ltg.de) am 22. Juli 2016 die Umgestaltung des Werks in Weil der Stadt gefeiert. Die Umstrukturierung schafft die...

mehr

Aufzüge für den TaunusTurm

Schindler-Technologie für Frankfurter Hochhausneubau
Taunus Turm in Frankfurt Main

Die Stadt mit den meisten Hochhäusern in Deutschland wird bald um ein weiteres reicher sein. Bis Ende des nächsten Jahres wollen Projektentwickler Tishman Speyer und die Commerz Real AG mitten im...

mehr

Größter Auftrag der Firmengeschichte für Schindler Deutschland

Aufzüge für das Terminal 2 am Münchner Flughafen
Schindler wird das neue Satellitengeb?ude des Terminal 2 am M?nchner Flughafen mit 50 Aufz?gen, 56 Fahrtreppen und bis zu 20 Fahrsteigen ausstatten.

Die Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH hat den Auftrag erhalten, das neue Satellitengebäude am Terminal 2 des Flughafens München mit 50 Aufzügen, 56 Fahrtreppen und bis zu 20 Fahrsteigen...

mehr