Neue Bitzer-Firmenzentrale eingeweiht

Hochhaus am Firmensitz in Sindelfingen

Christiane Schaufler-Münch (Vorsitzende des Aufsichtsrats der Bitzer SE und Vorsitzende des Kuratoriums von The Schaufler Foundation) mit (von links) Kilian Kada (Geschäftsführender Gesellschafter kadawittfeldarchitektur) und den Bitzer-Vorstandsmitgliedern Frank Hartmann (Chief Financial Officer), Gianni Parlanti (Chief Sales and Marketing Officer), Christian Wehrle (Chief Operations Officer) und Rainer Große-Kracht (Chief Technology Officer) bei der feierlichen Eröffnung der neuen Firmenzentrale
Foto: Bitzer

Christiane Schaufler-Münch (Vorsitzende des Aufsichtsrats der Bitzer SE und Vorsitzende des Kuratoriums von The Schaufler Foundation) mit (von links) Kilian Kada (Geschäftsführender Gesellschafter kadawittfeldarchitektur) und den Bitzer-Vorstandsmitgliedern Frank Hartmann (Chief Financial Officer), Gianni Parlanti (Chief Sales and Marketing Officer), Christian Wehrle (Chief Operations Officer) und Rainer Große-Kracht (Chief Technology Officer) bei der feierlichen Eröffnung der neuen Firmenzentrale
Foto: Bitzer
Im Rahmen eines Festakts wurde am 27. September 2019 der Bitzer-Neubau am Peter-Schaufler-Platz 1 in Sindelfingen mit zahlreichen Gästen, Vertretern aus Wirtschaft und Politik sowie den beteiligten Bauunternehmen offiziell eingeweiht. Es folgte ein internes Mitarbeiterfest der Standorte Sindelfingen und Rottenburg, um den Einzug gebührend zu feiern. Der bisherige langjährige Firmensitz in der Eschenbrünnlestraße befindet sich schräg gegenüber der neuen Zentrale, die Platz für insgesamt bis zu 500 Arbeitsplätze auf rund 20.000 m² bietet. Sechs Büroetagen vermietet Bitzer (www.bitzer.de), die anderen neun benötigt der Spezialist für Kälte-, Klima- und Wärmetechnik selbst.

Mit 75 m ist der Bitzer-Neubau das höchste Gebäude der Region.
Foto: Bitzer

Mit 75 m ist der Bitzer-Neubau das höchste Gebäude der Region.
Foto: Bitzer
Das Hochhaus steht auf einem zweistöckigen sogenannten Sockelbau, in dem zentrale Bereiche wie Empfang, Mitarbeiterrestaurant und Besprechungsräume untergebracht sind. Direkt neben dem Empfang befindet sich ein großzügiger Ausstellungsbereich – der Bitzer-Showroom –, in dem die Geschichte, die Gegenwart und die Zukunftsvision des Traditionsunternehmens multimedial dargestellt werden. Im zweiten Untergeschoss befinden sich die Kälte-/Lüftungszentralen. Drei zentrale Kälteanlagen mit jeweils unterschiedlicher Verdichtertechnologie (Hubkolben-, Schrauben- und Scrollverdichter) sind so positioniert, dass ein guter Zugang für Fachbesucher zu Besichtigungszwecken möglich ist. Mit der neuen Firmenzentrale bekennt sich das 1934 gegründete Unternehmen weithin sichtbar und langfristig zu seinem Traditionsstandort Sindelfingen.

Thematisch passende Artikel:

Bitzer baut neue Konzernzentrale

Ein Bekenntnis zum Standort Sindelfingen

Seit Gründung des Unternehmens im Jahr 1934 ist Bitzer (www.bitzer.de) eng mit Sindelfingen verbunden. Damit sich die Gestaltung der neuen Konzernzentrale harmonisch in die bestehende Bebauung des...

mehr
2014-05

Studentenförderung durch Stiftung

Stipendiaten besuchen Bitzer

The Schaufler Foundation fördert auch 2014 wieder besonders leistungsstarke und engagierte Studierende verschiedener Studiengänge in den Bereichen Kälte-, Klima- und Umwelttechnik mit einem...

mehr

Bitzer investiert am Standort Rottenburg-Ergenzingen

Peter-Schaufler-Straße führt zum Werk

Über 70 Mio. € investierte der Kältemittelverdichterspezialist Bitzer (www.bitzer.de) in den vergangenen zehn Jahren am Standort Rottenburg mit seinen aktuell insgesamt 543 Beschäftigten. Ende...

mehr

Valerius-Füner-Preis 2013 verliehen

Hochschule Karlsruhe und Bitzer zeichnen beste Absolventen aus

Seit 2001 erhalten die besten Studierenden des Studiengangs Maschinenbau mit dem Schwerpunkt Kälte-, Klima- und Umwelttechnik der Hochschule Karlsruhe den Valerius-Füner-Preis. Die Verleihung fand...

mehr
2018-12

Valerius-Füner-Preis 2018 verliehen

Bitzer honoriert herausragende Bachelorabschlüsse

Die Hochschule Karlsruhe ist sehr um die Ausbildung ihrer Studenten bemüht. Im Studienfach Maschinenbau mit dem Schwerpunkt Kälte-, Klima- und Umwelttechnik werden schon seit Langem besonders gute...

mehr