Neue Division GF Uponor

Georg Fischer: Uponor-Transaktion wird abgeschlossen

Durch die Übernahme von GF ergeben sich für Uponor organisatorische Veränderungen.
Bild: Georg Fischer

Durch die Übernahme von GF ergeben sich für Uponor organisatorische Veränderungen.
Bild: Georg Fischer
Durch den Zusammenschluss mit Uponor möchte das Unternehmen Georg Fischer AG (GF) nach eigenen Angaben zu einem weltweit führenden Anbieter von nachhaltigen Rohrleitungssystemen für Wasser und sonstige Medien werden. Durch die Übernahme werden komplementäre Geschäftsbereiche der beiden Firmen zusammengeführt. Die neue Division GF Uponor wird sich auf Haustechnik konzentrieren, während das Infrastruktur- und Versorgungsgeschäft zu GF Piping Systems wechselt. Sobald die Bedingungen des Übernahmeangebots erfüllt sind, soll die Transaktion am 13. November 2023 abgeschlossen werden.

Michael Rauterkus (President und CEO der Uponor Corporation) wird Mitglied der Konzernleitung von GF und leitet die neue Division zusammen mit seinem Uponor-Führungsteam. „Ich bin stolz darauf, GF Uponor gemeinsam mit meinem Führungsteam weiterhin zu leiten. Der Zusammenschluss unserer Geschäftsbereiche wird weitere spannende Möglichkeiten eröffnen und ermöglichen, unsere bestehenden und neuen Kunden noch besser zu bedienen. Gemeinsam schaffen wir ein weltweit führendes Unternehmen für nachhaltige Rohrleitungssysteme für Wasser und andere Medien. Wir freuen uns auf eine vielversprechende und erfolgreiche gemeinsame Reise“, sagt Rauterkus.

Um die Umsetzung der Strategie 2025 von GF Piping Systems zu beschleunigen, wird ein Wertschöpfungsprogramm gestartet. Das Unternehmen wird sich auf das Industrie- und Versorgungsgeschäft konzentrieren, um nachhaltige und leckagefreie Rohrleitungslösungen für zahlreiche Endmärkte wie Mikroelektronik, Wasseraufbereitung, Energie, chemische Prozessindustrie, Schifffahrt, Rechenzentren oder Wasser- und Gasversorgung anzubieten. In der neuen Division GF Uponor wird das Haustechnikgeschäft zusammengeführt, um sichere und saubere Wasserversorgung sowie energieeffizientes Heizen und Kühlen anbieten zu können. Diese organisatorischen Veränderungen werden im Laufe des Jahres 2024 umgesetzt.

Thematisch passende Artikel:

Zusammenschluss von Minimax und Viking

Der Zusammenschluss der Minimax GmbH & Co. KG, Bad Oldesloe, mit der US-amerikanischen Viking Group ist vollzogen. Minimax hat 100 % der Anteile an Viking übernommen. Die Transaktion (Closing) wurde...

mehr

Kältetechnikspezialist unterstützt Georg Fischer

Kevin Blumberg verstärkt Vertrieb in Norddeutschland

Anfang August 2017 trat Kevin Blumberg seine neue Stelle als zuständiger Außendienstmitarbeiter für den technischen Vertrieb Kälte- und Klimatechnik im Gebiet Norddeutschland an. Zukünftig wird...

mehr

10 Jahre großes Verbundrohrsystem bei Uponor

Seit zehn Jahren bietet Uponor das Verbundrohrsystem in den Dimensionen 63 mm bis 110 mm an. Standen vor zehn Jahren vor allem das geringe Gewicht und damit die Materialvorteile im Vordergrund, sind...

mehr

Franke-Gruppe veräußert Division Water Systems

Verkauf an von Equistone beratene Fonds

Die Schweizer Franke-Gruppe mit Hauptsitz in Aarburg hat eine Vereinbarung zum Verkauf ihrer Division Franke Water Systems abgeschlossen. Die Käufer sind von Equistone Partners Europe (Equistone)...

mehr

Georg Fischer baut Projektvertrieb aus

Technische Unterstützung und fachliche Beratung

Georg Fischer (GF) Hersteller von Rohrleitungssystemen reagiert auf fortschreitende Digitalisierung und die Vernetzung von Systemen und verstärkt deshalb seinen eigenen Projektvertrieb zur...

mehr