Elektromobilität sicherer machen

Überspannungsschutz für E-Ladestationen

Die Überspannungsschutzkomponente „Protec T2C-EV“ von Raycap ist mit ihrer kompakten Bauweise eigens für kleine Ladestationen oder Wallboxes ausgelegt
Bild: Raycap

Die Überspannungsschutzkomponente „Protec T2C-EV“ von Raycap ist mit ihrer kompakten Bauweise eigens für kleine Ladestationen oder Wallboxes ausgelegt
Bild: Raycap
Für den Schutz der E-Mobility-Infrastruktur bietet Raycap Überspannungsschutzlösungen an: ob für den AC- oder DC-Bereich, für kleine Ladestationen oder für Schnellladestationen. Nun hat der Hersteller sein Portfolio um „Protec T2C-EV“ erweitert. Diese Überspannungsschutzkomponente ist dafür ausgelegt, in kleinen Ladestationen oder Wallboxes Platz zu finden. Damit deckt sie auch solche Ladestationen ab, die nicht bereits über den Hausanschluss ausreichend vor Überspannungsschäden geschützt sind. Der „Protec T2C-EV“ sei dank seiner unterschiedlichen Anschlussmöglichkeiten schnell und einfach zu installieren: Wahlweise mit Faston-Anschluss oder einem passenden Kabelset. Letzteres ermögliche einen passgenauen und platzsparenden Einbau. In die Entwicklung ist die jahrelange Miniaturisierungs-Expertise von Raycap eingeflossen. Die Lösung ist ab sofort verfügbar. 

Raycap GmbH

85748 Garching

+49 89 3608958 00

info@raycap.de

www.raycap.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ralf Güthoff übernimmt General Management bei Raycap

Industrie- und Gebäudetechniklösungen im Fokus

Mit Ralf Güthoff verstärkt Raycap sein Management. Zu seinen Kernaufgaben gehört insbesondere die Vermarktung der Blitz- und Überspannungsschutzlösungen im deutschsprachigen Raum. Zudem wird Ralf...

mehr

Raycap präsentiert neue Webseite

Neue Suchfunktion und Auswahlhilfe

Raycap, Hersteller von Elektronikkomponenten für die Bereiche Überspannungsschutz, Connectivity und Monitoring sowie von Produkten und Systemen für die passive Telekommunikationsinfrastruktur,...

mehr
Ausgabe 2019-05 Gleichstrom-Applikationen absichern

Überspannungsschutz

Bei Anwendungen der Elektromobilität kommen häufig Technologien wie das Schnellladen oder Batteriespeichersys­teme speziell mit DC-Anwendungen zum Einsatz. Dafür sind dedizierte Ableiter mit...

mehr
Ausgabe 2020-11 Für die 5G-Infrastruktur

Antennen/Sender verbergen

Der Ausbau der 5G-Infrastruktur nimmt Gestalt an; die Nachfrage nach höheren Geschwindigkeiten und Bandbreiten beschleunigt diesen Prozess. Treibende Kraft hinter 5G sind die neuen Sender im...

mehr
Ausgabe 2022-7-8 Kooperation von ABB E-mobility und Shell

Netz mit schnellen E-Ladestationen

Mit über 200 „Terra 360-Ladesäulen“, die im Verlauf der nächsten zwölf Monate in Deutschland in Betrieb genommen werden sollen, wollen die ABB E-mobility und der Mineralölkonzern Shell die...

mehr