Bessere Energiebilanz

Wettervorhersagesteuerung im Instandhaltungswerk

Die DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH, eine Tochter der Deutsche Bahn AG, will mithilfe von „MeteoViva Climate“ die Energiebilanz in ihren Werken optimieren. Die vom Unternehmen MeteoViva entwickelte Betriebssteue­rung soll dafür sorgen, dass die Heizungstechnik und die Klimatechnik in den Betriebsstätten immer optimal arbeitet und keine Energie unnötig verschwendet wird. In einem Pilotprojekt, das die DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH 2010 in ihrem Krefelder Werk gestartet hatte, konnte das System die Energiekosten bereits erheblich reduzieren und das Raumklima deutlich verbessern.

Das System kann durch seine Vorhersagefähigkeit (Analyse der lokalen Wetterdaten), bauphysikalischen Eigenschaften und nutzungsbedingten Einflüsse im Werksgebäude voraus­berechnen, wie viel Wärme oder Kälte das Gebäude benötigt. Somit kann die vorhandene Anlagentechnik vorausschauend gesteuert werden. „Unsere Lösung ist für das Gebäudemanagement revolutionär, da wir mit geringen Investitionskosten hohe Energieeinsparungen erzielen“, erklärt Markus Werner, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von MeteoViva.

Für die Ausweitung der Technologie auf alle Betriebsstätten sprachen neben den bislang erzielten Einsparungen auch unternehmenspolitische Gründe: Die Deutsche Bahn will ihren weltweiten, spezifischen CO2-Ausstoß bis 2020 um 20 % mindern. „Wir sehen in der intelligenten Betriebssteuerung der Heizungs- und Klimatechnik in unseren Werken eine sehr gute Maßnahme, unsere Klimaschutzziele zu realisieren“, so Uwe Fresenborg, Vorsitzender der Geschäftsführung der DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH.

An sieben weiteren Standorten ist die Technologie inzwischen installiert, in weiteren 32 Werks­hallen des Unternehmens ist die Prüfungsphase angelau­fen.

x

Thematisch passende Artikel:

Flughafen Düsseldorf setzt auf Effizienztechnologie

Wettervorhersagesteuerung für das Zentralgebäude Ost

Der Flughafen Düsseldorf nutzt seit Ende 2011 die Wettervorhersage-Steuerung des Jülicher Unternehmens MeteoViva (www.meteoviva.com). Ziel ist, den Energieverbrauch im Zentralgebäude Ost erheblich...

mehr

Flughafen Düsseldorf baut Zusammenarbeit mit MeteoViva aus

Gebäudemanagement und aktiv gesteuertes Gebäudeklima

Der Flughafen Düsseldorf will seine Zusammenarbeit mit MeteoViva im Bereich smartes Gebäudemanagement systematisch ausbauen. Durch den Einsatz von MeteoViva-„Climate“, das auf der Grundlage...

mehr

Meteoviva-Tochter in der Schweiz

Wetterprognosen führen zu Effizienzgewinn

Die MeteoViva GmbH (www.meteoviva.com) startet mit „MeteoViva Climate“ in der Schweiz. Ende Mai 2014 hat das deutsche Technologieunternehmen mit Hauptsitz in Jülich bei Aachen die MeteoViva Schweiz...

mehr

MeteoViva verstärkt Management

Dr. Jan Scheffler und Max Wieberneit erweitern Führungsteam

„MeteoViva“ (www.meteoviva.com), Technologieanbieter für Green Building Management, hat sein Führungsteam erweitert. Dr. Jan Scheffler ist seit dem 1. Oktober 2015 neben Markus Werner und Dr....

mehr

MeteoViva baut Vertriebsnetz aus

Vier neue Lizenzpartner

MeteoViva (www.meteoviva.com ) hat mit der Wolfertz GmbH Gebäudeautomation aus Velbert, der Alfcom Ingenieurgesellschaft aus Leipzig, der Quintec Automatisierungs- und Datentechnik GmbH als...

mehr