Risiken systematisch minimieren

Schallschutz in und bei sanitärtechnischen Anlagen

Die Einhaltung von Schallschutzvorgaben zählt insbesondere im Geschosswohnungsbau zu den wichtigsten Grundlagen für die Ausführung von Sanitärinstallationen. Je höher der Komfortanspruch der Immobilie, desto höher sind die Anforderungen und die Erwartungen. Kommt es trotz sorgfältiger Ausführung und Verwendung geprüfter Produkte zu einem Streitfall, ist die Ermittlung der Ursache in vielen Fällen äußerst schwierig – ganz zu schweigen vom in den meisten Fällen unverhältnismäßig hohen Aufwand, der zur Beseitigung nötig wäre. Wirksamer Schallschutz kann nicht allein durch einzelne schallschutzgeprüfte Komponenten gewährleistet werden. Sicherer ist es deshalb, für Planung und Ausführung auf geprüfte Gesamtlösungen zu setzen.

Das geforderte Maß für den Schallschutz definiert sich durch die Festlegung eines Maximalwertes für den Schalldruckpegel, der innerhalb eines definierten schutzbedürftigen Bereichs nicht überschritten werden darf. Der Käufer einer Eigentumswohnung, der störende Sanitärgeräusche reklamiert, bewertet in der Wahrnehmung das störende Geräusch zunächst nach eigenem akustischen Empfinden.

Störende Sanitärgeräusche können zum Beispiel das Ablaufgeräusch im Entwässerungssystem sein, das Aufprallgeräusch von Schmutzwasser mit Fäkalanteil am Umlenkungspunkt von der Fall- zur Sammelleitung oder an einem...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-10

Schallschutzanforderungen erfüllen

Geprüfte Schallschutz-Ablaufsysteme für bodengleiche Duschen

Der optischen Gestaltung bodengleicher Duschen sind durch Ablaufsysteme wie Linienentwässerung (Duschrinnen), Punktentwässerung (Bodenabläufe für den Verbund mit dem Estrichaufbau) oder...

mehr
Ausgabe 2013-05 Einfach nachrüstbar

Schallreduktion bei der Dachentwässerung

Die Entwässerung großer Flach­dächer stellt besondere An­for­derungen an die Ent­sor­gungs­systeme. Mit dem Unter­druck­system „Pluvia“ bietet Geberit ein leistungsfähiges System für...

mehr
Ausgabe 2019-06

VDI 2081 Blatt 1 und Blatt 2 (Entwurf)

Schallschutz in RLT-Anlagen

VDI 2081 Blatt1 [1] Die Richtlinie gilt für alle RLT-Anlagen, die der Lüftung oder Klimatisierung von Aufenthalts- und Arbeitsräumen dienen. Sie bezieht sich auf die im Zusammenhang mit der...

mehr
Ausgabe 2014-7-8 Bodenabläufe aus Gusseisen – Teil 2

Integrierter Schallschutz

Die Minimierung des Geräuschpegels innerhalb von Gebäuden stellt für den Objektbereich – z.?B. Hotels, Schulen, Altenheimen und Kliniken – eine besondere Herausforderung dar. Eine wichtige Rolle...

mehr
Ausgabe 2009-04

Körperschalldämmung von Kunststoffrohren

Als beson­ders laut und störend werden Geräuschquellen aus Abwasserlei­tungen empfun­den. Hier wird der Schall von fallendem Wasser über unge­dämmte Rohre auf Wand- und Deckenbauteile und von...

mehr