Aus entfernten Zisternen

Regenwasser nutzen

Von Afriso gibt es eine leistungsstärkere Variante des Regenwasser-System-Centers „RWSC“, das Regen­wasser aus bis zu 40 m entfernten Zisternen ansaugen kann. Das „RWSC“ kann in Ver­bin­dung mit allen handelsübli­chen Beton- oder Kunststoff-Regenwasserspeichern (Zisternen) oder mit Regenwasserspeichern aus umgerüsteten Heizöltanks als vollautomatische Regenwassernutzungsanlage eingesetzt werden. Das System nutzt für die Toilettenspülung, die Waschmaschine und die Gartenbewässerung primär Regenwasser aus der Zisterne.

Sollte nicht mehr ausreichend Regenwasser vorhanden sein, schaltet das System sondengesteuert auf Trinkwassernachspeisung um und den Verbrauchern wird Trinkwasser zu­geführt. Besteht die Gefahr eines Rück­staus aus dem Kanalnetz (z. B. bei Hoch­was­ser), kann das „RWSC“ mit einer optional er­hält­lichen Maxi­melder­sonde ver­bun­den werden.

Diese Sonde mel­det, ob ein Rück­stauereignis stattfindet und ver­hindert, dass ver­unreinigtes Regenwasser zum Ver­braucher fließt.

Das „RWSC“ ist eine robus­te Steuereinheit, bei der alle Komponenten wie z. B. Dreiwegeven­til, Kreisel- oder Jetpumpe (550/750 W), Druckschalter, Pro­zess­oreinheiten und Anzeigen auf dem Nachspeisebehälter übersichtlich und wartungs­freund­lich angeordnet sind.

Afriso-Euro-Index GmbH,

Geschäftsbereich I „Tank, Heizung, Umweltschutz“,

74363 Güglingen,

Tel.: 0 71 35/10 20,

E-Mail: info@afriso.de,

www.afriso.de,

IFH/Intherm: Halle 9, Stand 401

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-12

Regenwasser als Rohstoff

Wassernutzung im Haus der Deutschen Wirtschaft

Die gesammelten Niederschläge im „Haus der deutschen Wirtschaft“ werden ganzjährig im Gebäude für die Toilettenspülung im nicht öffentlichen Bereich genutzt. Außerdem wird der...

mehr
Ausgabe 2010-06

Steuerung der Frischwassernachspeisung

Das „Watchdog“-Nachspeisegerät „Rena“ steuert die Frischwassernachspeisung in Regenwassertanks mit angeschlossenem Hauswasserwerk. Das komplette Nachspeiseset besteht aus einem Steuergerät mit...

mehr
Ausgabe 2015-02

Regenwasser in der Industrie

Sparpotentiale bei Ressourcen, Energie und Betriebskosten

Mittlerweile kostet das Ableiten von Regenwasser richtig viel Geld. Und je größer der Betrieb, desto mehr. Das ist auch bei Emil Frei Lacke im Schwarzwald so. „Selbst wenn das Ableiten kostenlos...

mehr
Ausgabe 2022-05 Filmreihe mit Lösungsstrategien und Praxisbeispielen

Mit Regen- und Grauwassermanagement gegen den Klimawandel

Auch in Deutschland gibt es durch den Klimawandel Probleme mit dem Wasserhaushalt. Darauf weist der Bundesverband für Betriebs- und Regenwasser e.V. (FBR) hin. Anzeichen dafür seien überall zu...

mehr
Ausgabe 2008-06 Die Rohstoffquelle im Hang

Eigene Betriebswasserversorgung für Schulgemeinschaft

Föhrenbühl (www.foehrenbuehl.de) ist Teil der internationalen Camphill-Bewegung und betreut seit über 40 Jahren Menschen mit Behinderung. Die Pädagogik von Karl König und Rudolf Steiner ist der...

mehr