„Grünes Wohnen“ an der Spree

Pumpentechnik im Berliner „Living Levels“

Direkt am Spreeufer, in unmittelbarer Nähe der buntbemalten Überreste der Berliner Mauer, ist nun mit dem 14-stöckigen und 60 m hohen Wohnhaus „Living Levels“ ein besonderer Platz zum Leben entstanden. Das Wohnkonzept setzt auf Qualität, Modernität und vor allem Nachhaltigkeit – nicht zuletzt umgesetzt mit energieeffizienter Pumpentechnologie von Wilo.

Das „Living Levels“ ist derzeit das größte reine Wohnhaus in seiner Umgebung. Der Bereich rundherum war bisher ein fast reines Gewerbegebiet. Geplant wurde das Objekt vom Paka Ingenieurbüro in Schwedt, die Ausführungsplanung übernahm das versorgungstechnische Ingenieurbüro Frank Zabel aus Wildau. Bauherr ist das Unternehmen Living Bauhaus in Berlin.

Bei der Errichtung des Gebäudes wurde besonderer Wert auf energieeffiziente sowie nachhaltige Bauart und Technologie gelegt. „Die Zimmerdecken sind mit einer Betonkernaktivierung ausgestattet und sorgen so im Sommer für eine angenehme Kühlung“, erklärt Mario Stange von der verarbeitenden Baufirma B.R.A.S.S.T. Bau GmbH aus Berlin. „Die Heizungsanlage mit Fußbodenheizung wurde mit einer modernen Fernwärmestation realisiert. Diese wird durch die Hocheffizienz-Umwälzpumpe Wilo-Stratos ,Para‘ ergänzt.“

Druckerhöhung, Löschwasser und Abwasserhebeanlage

Nachhaltig und energieeffi­zient sind auch die Sanitär- und Sicherheitsinstallationen von Wilo im Untergeschoss des Gebäudes, die seit Anfang 2015 in Betrieb sind. Pro Druckzone wurde jeweils eine Wilo-Doppelpumpen-Feuerlöschanlage installiert. Eine „FLA-2“ versorgt die Wandhydranten bis zur siebten Etage, die zweite Anlage die Obergeschosse acht bis 14. „So erfüllen die vollautomatischen Anlagen die Anforderungen der minimal geforderten und maximal zulässigen Drücke des Hydrantensystems“, erläutert Thomas Rüthrich, Planerberater im Vertriebsbüro Berlin der Wilo SE.

Die Druckerhöhungsanlage „COR-2“ mit „Mvise“-Nassläuferpumpen versorgt das Gebäude bis zur 14. Etage mit Trinkwasser.

„Ein wesentlicher mechani­scher Vorteil der Nassläufertechnologie besteht darin, dass keine dynamischen, sondern nur statische Dichtungen benötigt werden. So ist die Gleitringdichtung kein Verschleißteil mehr“, erklärt Thomas Rüthrich.

Darüber hinaus sorgt die Abwasserhebeanlage „Rexalift FIT“ als Doppelpumpenanlage mit einer Förderhöhe von bis zu 10 m dafür, dass die Sanitärinstallation unter der Rückstauebene sicher entsorgt wird. Das Untergeschoss ist mit Sanitär- und Sicherheitsinstallationen von Wilo ausgestattet.

Ein Gebäude zum Wohlfühlen

Auch über die Gebäudeeigenschaften hinaus wird es den Bewohnern leicht gemacht, ihren Alltag nachhaltig und umweltfreundlich zu gestalten: „Im Untergeschoss steht ein großer Fahrradkeller mit Spezialhalterungen für motorlose Fahrzeuge zur Verfügung. In der Tiefgarage wurde außerdem eine ‚Strom-Tankstelle‘ für Elektroautos, E-Bikes und andere elektrisch betriebene Fortbewegungsmittel installiert“, verrät Mario Stange.

Der Gebäudekomplex strahlt mit seiner Architektur, die mit über 4 m hohen Decken den Charme von Berliner Altbauwohnungen mit einem modernen hellen Design kombiniert, einen Hauch von Luxus aus. Für die Gestaltung des Eingangsbereichs wurde ein Berliner Pop-Art-Künstler mit der Wandbemalung beauftragt. Ein Concierge kümmert sich nicht nur rund um die Uhr um die Gebäudesicherheit, sondern auch um das Wohlbefinden der Wohnungseigentümer. Und die kleinen Bewohner müssen zum Spielen und Herumtollen nicht einmal das Haus verlassen: Auf einer Freifläche im zweiten Obergeschoss ist ein kleiner Spielplatz mit Rutsche eingerichtet. Die Eltern können derweil den traumhaften Blick auf die Spree genießen.

Im Oktober 2015 sind die ersten Wohnungseigentümer in die „Livingn Lebels“ gezogen. Insgesamt können rund 60 Wohnungen mit insgesamt ca. 6.200 m2 Wohnfläche bezogen werden. Diese reichen von kleinen Single-Appartements bis hin zu ganzen Gebäudeetagen, die komplett nach eigenen Wünschen eingerichtet werden können.

Diese Wohnungen am Spreeufer haben natürlich auch ihren Preis: Wer ca. 15.000 €/m2 für eine der nachhaltigen Luxusbleiben im Penthouse investiert, kann jeden Morgen beim Frühstück den Ausblick über die Berliner City Ost, auf die Spree, die historische Oberbaumbrücke und die East Side Gallery bewundern.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-05 Schmutz und Abwasser abpumpen

Abwassertauchmotorpumpe

Eine universelle Lösung für eine Vielzahl von Anwendungen in der Gebäudetechnik ist die Abwassertauchmotorpumpe „Wilo-Rexa FIT“. Sie ist auf intermittierenden Betrieb ausgelegt. Einsatzbereiche...

mehr

Nachfolgeregelung bei Wilo SE geregelt

Oliver Hermes wird unternehmerischer Nachfolger von Dr. Jochen Opländer

Dr. Jochen Opländer, Aktionär und Ehrenvorsitzender des Aufsichtsrats der Wilo SE und Stifter der Wilo-Foundation, hat den Vorstandsvorsitzenden und CEO der Wilo SE, Oliver Hermes, zu seinem...

mehr
Ausgabe 2009-03

Dezentrales Pumpensystem im Einsatz

Ein dezentrales Pumpensystem für den Heizungsbereich steht direkt vor der Markteinführung: Der Hersteller des Systems, Wilo SE, präsentierte das „Geniax“ genannte System bereits vor der ISH, im...

mehr

liNear: Public Viewing zur 64-bit Programmversion 11

Im Herbst 2010 veranstaltet die liNear GmbH aus Aachen und die Wilo SE Dortmund gemeinsam eine Seminarreihe „Public Viewing“ in acht Fußballstadien der 1. und 2. Bundesliga. Die Public...

mehr

TGA Fachforum Wassermanagement

Volles Haus auch in Stuttgart

Die TGA Fachforen-Reihe setzte sich auch in Stuttgart erfolgreich fort. So wurde das Thema "Wassermanagement im Gebäude" auch in der schwäbischen Metropole am 10. November 2011 gut...

mehr