Fußbodenheizung im Sandwichverfahren

Spezialisten in enger Abstimmung mit den Fachplanern

Beim Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses in Waldbreitbach wurde die Fuß­bodenheizung im von der EnEV vorgegebenen Sandwichverfahren verlegt. Die zur EM-Gruppe gehörende EM-solution führte die Verlegung der Heizungsrohre auf zwei Ebenen in enger Abstimmung mit den Fachplanern der Juhr Klein Lörsch Architekten und Ingenieure GmbH durch. Auch den Auftraggebern war die Ausführung dieser aufwendigen Arbeiten durch ein erfahrenes Team von Spezialisten sehr willkommen.

Überzeugende Lösung für ein schwieriges Baufeld

Im Zentrum von Waldbreitbach, direkt unterhalb der Kirche Maria Himmelfahrt, zeigt das Projekt Marieneck gleich in mehrfacher Hinsicht, wie man eine Reihe planerischer Herausforderungen überzeugend lösen kann.

Das Hanggrundstück unter­halb der Kirche war kein einfaches Baufeld. Auf dem Grundstück befand sich ein Landschulheim der Stadt Bottrop, das schon Jahrzehnte nicht mehr genutzt wurde und so baufällig war, dass nur ein Abriss noch in Frage kam. Das nun realisierte Projekt zeigt anschaulich, dass auch in kleinen Gemeinden urbane Verdichtung...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-7-8 Im Titanium-Design

Wohnungsübergabestation

Der Systemexperte Buderus erweitert mit der Wärme-Wohnungsübergabestation „Logamax kompakt WS170“ die „Titanium“-Linie um ein Gerät speziell für Mehrfamilienhäuser sowie Nahwärme- und...

mehr

Mehrfamilien-Sonnenhaus-Projekt in Chemnitz

30-Wohnungen zu 50 % mit Solarenergie beheizt

Das Bauprojekt „Solardomizil“ des Bauunternehmens Fasa AG, einem Mitgliedsunternehmen im Sonnenhaus-Institut e.V., in Chemnitz feierte am 10. August 2017 Richtfest für den ersten Bauabschnitt. Mit...

mehr
Ausgabe 2010-03

Wand- und Flächenheizung für eine Villa

Fuß- und Wandheizungssysteme eignen sich nicht nur im Neubau, sondern bieten auch in Sanierungsobjekten interessante Anwendungsmöglichkeiten. So modernisierte ein Bauherr in Mainz seine Wohnung in...

mehr