Brennwertkessel und Wärmepumpe

Für die „Wärmekomposition“

Eine hybride Anlagenkombination bietet Vorteile. Funktionierende Wärmeerzeuger aus dem Bestand können weiter genutzt und in das neue System eingebunden werden. So können Kosten minimiert und dennoch die Effizienz gesteigert werden. Häufig werden dabei Varianten aus konventionellen und regenerativen Energieträeingesetzt. Ein Beispiel für eine komplette Neuanlage ist die Brötje-Kombination des Gas-Brennwertkessels „WGB“ mit der Luft-/Wasser-Wärmepumpe „BLW Mono-P“ mit Leistungen von 6 bis 11 kW. Durch die Monoblock-Bauweise der Wärmepumpe braucht es für die Installation keinen Kälteschein. Das Außengerät umfasst die Luft-/Wasser-Wärmepumpe mit leistungsgeregeltem Verdichter. Die wandhängende Inneneinheit der „BLW Mono-P“-Anlage beinhaltet u.a. die „IWR Alpha“-Heizkreisregelung mit Statusüberwachung, Systemdiagnose und Fehlererkennung. Eingesetzt werden kann das System zum Heizen und Kühlen bis zu einer Außentemperatur von -20 °C. Für die optimale Einbindung in Hybridsystemen ist ein 40-l-Trennpuffer bereits integriert.

August Brötje GmbH

26171 Rastede

+49 4402 800

info@broetje.de

www.broetje.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-05

Solar-Wärmepumpen- Kombination

Die Anlagenkombination „Solar Complete“ von Sonnenkraft ist nach Herstellerangaben bereits auf die Anforderungen der geplanten EnEV 2012 ausgerichtet, die die Anforderungen der im Herbst in Kraft...

mehr
Ausgabe 2020-04 Für Neubau und Bestand

Luft-/Wasser-Wärmepumpe

Die Luft-/Wasser-Wärmepumpe „arotherm plus“ wurde für den Einsatz im Neubau und im Baubestand entwickelt. Die Monoblock-Wärmepumpe arbeitet mit R 290 (Propan) als Kältemittel und kann Vorlauf-...

mehr

Teilnehmer für Wärmepumpentest gesucht

Feldtest des Fraunhofer ISE mit Einfamilienhäusern

Wärmepumpenheizungsanlagen werden im Versorgungssystem der Zukunft eine entscheidende Rolle einnehmen. Dies kann jedoch nur dann erfolgreich gelingen, wenn die Technologie auch in bestehenden...

mehr
Ausgabe 2018-09 Vernetzung für Wärmepumpe und Photovoltaik

Lösung für das „Smart Home“

Hausbesitzer entscheiden sich immer häufiger für die Kombination aus Wärmepumpe und PV-Anlage. Die Energiemanagementsoftware „Emma“ („Energie-Monitoring und Management“) von Bosch bringt beide...

mehr
Ausgabe 2016-03 Effiziente Warmwasserbereitung

Trinkwasser-Wärmepumpe

In der Kombination mit Photovoltaik kann eine Trinkwasser-Wärmepumpe immer dann warmes Wasser erzeugen, wenn viel PV-Strom produziert wird. Hier hat AEG Haustechnik angesetzt und die steckerfertige...

mehr