Fachplanung „Smart Home & Smart Office“

Ab September 2015/Ottobrunn und Düsseldorf

Nutzer fragen zunehmend nach Komfort- und Sicherheitsfunktionen durch moderne Gebäudetechnik und der Gesetzgeber fordert seit der EnEV 2014 erstmals automatische Regelungs- oder Abschaltfunktionen. Aber wie wird das Thema umgesetzt? Wie können frühzeitig benötigtes Material und Aufwand bestimmt werden? Wie plant man ein „Smart Building“? Das Institut für Gebäudetechnologie (IGT) unter Leitung von Prof. Dr. Michael Krödel bietet einen viertägigen Lehrgang an, in dem die Teilnehmer die Fähigkeit erwerben, den Nutzen der Raumautomation bzw. von „Smart Home“-Systemen zu beurteilen, sinnvolle Anforderungen festzulegen, Projekte sachkundig zu planen und Architekten, Investoren und Bauträger fachkompetent zu beraten. Die Teilnehmer sind in der Lage, diese Schritte hersteller- und technologieneutral auszuschreiben, um eine möglichst breite Basis für eine spätere optimale Investitionskostenentscheidung zu gewährleisten. Nach erfolgreichem Abschluss besteht die Möglichkeit, sich auf der Webseite „Fachbetriebe finden“ der SmartHome Initiative Deutschland e.V. als „Planer und Berater für vernetzte Gebäude“ aufnehmen zu lassen. Der Lehrgang wird in Düsseldorf (11. und 12 September sowie 13. und 14. November) und in Ottobrunn bei München (23. und 24. Oktober sowie 18. und 19. Dezember) angeboten.

Weitere Informationen sowie Termine gibt es unter www.igt-institut.de/weiterbildung.

x

Thematisch passende Artikel:

Weiterbildungs-Lehrgang „Planer und Berater für Smart Building“ inkl. Zertifizierung

Mit dem 4-Tages-Weiterbildungslehrgang des Institut für Gebäude-Technologie (www.igt-institut.de) erwerben Teilnehmer die Fähigkeit, die Fähigkeit sinnvolle Anforderungen festzulegen, Projekte...

mehr

Lehrgang: Fachplanung „Smart Home & Smart Office“

Zertifikat „Planer und Berater für vernetzte Gebäude“

Nutzer fragen zunehmend nach Komfort- und Sicherheitsfunktionen durch moderne Gebäudetechnik, und der Gesetzgeber fordert seit der EnEV 2014 erstmals automatische Regelungs- oder Abschaltfunktionen....

mehr
Ausgabe 2018-05 Aktualisierte Richtlinie

„Smart Home“-Systeme

Der komplette Planungsprozess auf dem Weg hin zu „Smart Home“ und „Smart Office“ wird in der Richtlinie Nr. 2 „Planung von Smarthome-Systemen“ beschrieben. Diese wird als erweiterte und...

mehr
Ausgabe 2016-04

„Smart Home & Smart Office“ als Geschäftsmodell

13. April 2016/Ottobrunn Welche Geschäftsmöglichkeiten existieren im Bereich „Smart Home“? Welches grundlegende Wissen zu Markttrends, Prozessbeteiligten und Technologien ist nötig, um Kunden,...

mehr

Robert Bosch Smart Home GmbH startet zum 1. Januar 2016

Bosch gründet Gesellschaft für das vernetzte Zuhause

Bosch stärkt sein Geschäft mit Lösungen für das vernetzte Zuhause. Unter dem Dach der neuen Tochtergesellschaft Robert Bosch Smart Home GmbH bündelt das Unternehmen ab 1. Januar 2016 seine...

mehr