Engie übernimmt TGM bei der dfv-Mediengruppe

Einführung einer GLT und Optimierung der Kälteversorgung

Die Engie Deutschland GmbH verantwortet seit Februar 2019 an das technische Gebäudemanagement (TGM) für die Deutscher Fachverlag GmbH (dfv Mediengruppe) in Frankfurt am Main. Über eine Laufzeit von drei Jahren zeichnet der Spezialist für Energie, Technik und Service aus Köln für das technische Gebäudemanagement für das Fachmedienunternehmen verantwortlich.

Breites Aufgabenfeld für Engie

Der Frankfurter Standort des Medienunternehmens in der Mainzer Landstraße umfasst drei Gebäude mit einer Gesamtnutzfläche von mehr als 22.000 m2.

„Die eigengenutzte Immobilie verfügt über einen sehr heterogenen Gebäudebestand. Das bedeutet einen hohen organisatorischen und konzeptionellen Aufwand in allen gebäudetechnischen Bereichen. Hier profitiert der Kunde von unserer langjährigen Erfahrung bei ähnlichen Projektaufgaben“, erklärt Roman Schwierske, Leiter Vertrieb Facility Services in der Frankfurter Niederlassung von Engie Deutschland.

Der Fokus für das erste Vertragsjahr liegt auf der Einführung einer neuen Gebäudeleittechnik, die Optimierung der Lüftungs- und Kälteversorgung, sowie die Neuausrichtung der Heizungstechnik. Dabei ein wesentlicher Vorteil für den Kunden: Engie Deutschland bietet mit ihrem ganzheitlichen Ansatz an vielen Stellen Planung und Umsetzung aus einer Hand. Das sorgt für schnelle Abläufe und hohe Effizienz.

Backoffice als Pluspunkt

Durch ein ebenso umfassendes wie detailliertes Daten- und Kommunikationsmanagement stellt Engie Deutschland dabei sicher, dass das Tagesgeschäft stets reibungslos verläuft. Doch das Servicepaket für die dfv-Mediengruppe geht noch einen wichtigen Schritt weiter.

„Natürlich kann sich der Kunde auch bei allen spontanen Projektarbeiten auf unsere schnelle und fachlich einwandfreie Unterstützung verlassen“, betont Roman Schwierske. Um diese zu gewährleisten, kann das Projektteam – bestehend aus Projekt- und Objektleitung sowie mehreren Technikern vor Ort, die im Schichtbetrieb für optimale Prozesse beim dfv sorgen – auf die Ressourcen der Frankfurter Engie-Niederlassung als Backoffice zurückgreifen.

Thematisch passende Artikel:

Engie Deutschland betreut Philips

Energiemanagement und Instandhaltung gebäuderelevanter Anlagen

Die Engie Deutschland GmbH verantwortet das technische Gebäudemanagement für die Produktionsstätte der Philips Medical Systems DMC GmbH, in der Röntgenröhren gefertigt werden. Das Werksareal mit...

mehr

Aus Cofely Refrigeration wird ENGIE Refrigeration

Neuer Name und neue Unternehmenszentrale

Bewegte Zeiten für die Cofely Refrigeration GmbH: Im Juni 2016 hat der Lindauer Kältespezialist die neue Unternehmens-zentrale am ehemaligen Bahlsen-Areal in Lindau bezogen. Seit dem 8. Juni 2016...

mehr

Engie Deutschland betreut Carlswerk

Vom Industrieareal zum urbanen Stadtviertel

Auf rund 125.000 m2 beheimatet das ehemalige Industrieareal, Carlswerk in Köln-Mülheim, sowohl einen Gewerbecampus mit etablierten Unternehmen wie dem Verlagshaus Bastei-Lübbe und dem...

mehr

Caverion wartet RTL-Standort in Köln

Rund-um-die-Uhr-Betreuung der Rheinhallen

Die RTL Television GmbH und die Caverion Deutschland GmbH (www.caverion.de) haben einen Vertrag zur Wartung von gebäudetechnischen Anlagen in den Kölner Rheinhallen geschlossen. Der Auftrag bedeutet...

mehr

Engie Deutschland betreut Logistiknetzwerk

TGA für die DPD Deutschland

Über einen Zeitraum von drei Jahren hat der Paketdienstleister DPD Deutschland GmbH, ein Unternehmen der internationalen DPDgroup, die Experten von Engie Deutschland mit dem technischen...

mehr