Danfoss und die Energiewende

Energieeffizienz in Wärme, Kälte und Antriebstechnik

Mit einer neuen Konzernstrategie setzt Danfoss darauf, seine vielfältigen ingenieurtechnischen Kompetenzen optimierter zu bündeln und stärker in die Herausforderungen, denen sich die Baubranche gegenübersieht, einzubringen. Danfoss will so deutlicher als Anbieter von Ener­gie­effi­zienz­lö­sun­gen wahrgenommen werden. Kim Fausing, Executive Vice President und COO, verkündete dazu: „Wenn wir über ,Engineering Tomorrow‘ reden, geht es darum, heute die Technologien von morgen zu entwickeln.“

Ob im Bereich Fernwärme, deren Erzeugung durch KWK-Anlage noch deutliche Effizienzgewinne versprechen, der Kälte, in denen ölfreie Verdichter mit Drehzahlregelung bis zu 50 % Energieeinsparung möglich sind, oder der Regelung von Heizung und Kühlung oder dem Einsatz von Frequenzumrichtern in der Lüftung, es stehen eine Vielzahl von Möglichkeiten bereit, die Effizienz von Anlagen zu verbessern.

Bei jeder neuen Technologie, gehe es darum, nicht allein die verbesserte Einzelkomponente im Blick zu haben. Vielmehr sei es die Aufgabe, das durch neue Komponenten geänderte System neu zu betrachten und dann den Systemwirkungsgrad zu ermitteln. Bis 2020 könnten nach Schätzungen des DIW 10 Mrd. € an Energiekosten durch eine verbesserte Energieeffizienz eingespart und 150 000 neue Stellen geschaffen werden.

Danfoss wird sich konsequent als Begleiter der Energiewende positionieren. Kim Fausing stellt dies so dar: „Wir intensivieren derzeit unsere Zusammenarbeit mit der dena, um zu helfen, das in Deutschland vorhandene Energieeffizienzpotential auszuschöpfen. Auf den Ebenen des Bundes, der Länder und der Kommunen sind ehrgeizi­ge Zielsetzungen gefragt. In Kom­bination mit geeigneten Rahmenbedingungen werden Industrie und Hauseigentümer zu Investitionen in Technologien motiviert, welche sich schnell amortisieren und eine maximale Wirksamkeit entfalten. So lassen sich schneller Ergebnisse im Sinne einer erfolgreichen Ener­gie­wende erzielen.“

Fazit

Es ist wichtig, die Energiebereitstellung auf nachhaltige Lösungen umzustellen. Es darf dabei keineswegs vernachlässigt werden, dass die Verluste in der Umwandlungskette deutlich zu vermindern sind. Durch effizientere Umwandlungsketten sinkt der Bedarf an Energie, der bereitgestellt werden muss. In diesem Sinne wird die Energieeffizienz eine wichtige Säule der Energiewende.

Dabei sollten gering investive Maßnahmen, wie der hydraulische Abgleich, eine stärkere Berücksichtigung finden. Immer noch sind, je nach Bundesland, nur zwischen 11 und 24 % der Heizungsanlagen abgeglichen. Im hydraulischen Abgleich liegt eine kleine, aber feine Möglichkeit, das Thema Energieeffizienz in Heizungsanlagen konsequent zu verfolgen. Es wird nicht die eine Lösung geben, die alle Energie- und Energieeffzienzprobleme löst. Die Lösung besteht in einer Vielzahl von Schritten, die einen konsequenten Weg in Richtung Energiewende vorgeben. Jeder einzelne Schritt ist wichtig. In vielen Fällen gilt es, erst einmal den ersten Schritt zu tun.

Online

Passend zum Thema finden Sie online unter www.tab.de mit Web-Code „TABTL3VJ“ ein Praxisbeispiel aus der HafenCity in Hamburg, bei dem Danfoss-Systeme zum Einsatz kamen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-10 Beitragssammlung

Energieeffizienz in Gebäuden

Das Buch „Energie­effi­zienz in Gebäuden – Jahrbuch 2012“ umfasst eine Sammlung von 30 Beiträgen rund um den sinnvolleren Umgang mit der En­er­gie in Gebäuden. Das Jahrbuch präsen­tiert...

mehr

Wechsel an der Danfoss-Spitze

Kim Fausing ist Präsident und CEO

Am 1. Juli 2017 übernahm Kim Fausing die Position als neuer Präsident und CEO von Danfoss (http://heating.danfoss.de). In dieser Funktion wird er die Strategie von Danfoss fortsetzen, die sich...

mehr
Ausgabe 2016-01 Der digitale Weg zur Energiewende

dena-Kongress 2015

„Es geht um die Digitalisierung der Energiewelt, um die Unumkehrbarkeit der Energiewende, um Projekte und die Anwendung der Energiewende.“ Mit diesen Worten begrüßte Andreas Kuhlmann, Vorsitzender...

mehr
Ausgabe 2019-01 Kernthema Energiewende

dena-Kongress 2018

Der dena-Energiewende-Kongress 2018 brachte am 26. und 27. November 2018 im Berlin Congress Center Fachleute aller relevanten Branchen zusammen, darunter rund 70 Referenten aus Politik, Wirtschaft und...

mehr
Ausgabe 2017-09 Bis 11 kW

Kompakte Inline-Pumpe

Die mehrstufige Hochdruck-Kreiselpumpe „CR“ von Grundfos ist seit deren Präsentation im Jahr 1972 auch heute noch für viele Anlagenbauer – beispielsweise in der Wasseraufbereitungstechnik (OEM,...

mehr