Antrags- und Zusagestopp der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)

Einzelmaßnahmen in der Sanierung nicht betroffen

Es war ein Schock für Bauherren und andere Beteiligte der Branche, als am 24. Januar gemeldet wurde, dass aufgrund der vielen Anträge die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) der KfW mit sofortiger Wirkung gestoppt wird (Antrags- und Zusagestopp). Als Grund hatte das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) angegeben, dass die enorme Zahl der Anträge insbesondere für die EH55-Neubauförderung die bereitgestellten Mittel deutlich übersteige.

Nach heftigen Protesten seitens der Betroffenen, der Branchen-Verbände und anderer haben sich inzwischen das BMWK, das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) und der Finanzen (BMF) auf ein gemeinsames Vorgehen verständigt. Demnach sollen alle förderfähigen Altanträge, die bis zum Programmstopp am 24.01.22 eingegangen sind, geprüft und bei Förderfähigkeit genehmigt werden.
Nicht betroffen vom Förderstopp ist im Übrigen die vom BAFA umgesetzte BEG-Förderung von Einzelmaßnahmen in der Sanierung, z.B. beim Austausch der Heizungsanlage oder der Heizungsoptimierung. Diese Förderprogramme laufen aktuell weiter. Zukünftig ist eine an die Vereinbarungen im Koalitionsvertrag der Ampel-Koalition angelehnte Neuausrichtung der Gebäudeförderung geplant. Ein Termin für den Start neuer Förderprogramme wurde bislang allerdings noch nicht genannt.
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2022-03

KfW-Programme der BEG: Antrags- und Zusagestopp

Am 24. Januar 2022 gaben das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) und die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bekannt, dass für die KfW-Programme der Bundesförderung für...

mehr
Ausgabe 2021-7-8

Förderung des Neubaus stationärer Anlagen in Kitas und Schulen

Die „Bundesförderung Corona-gerechte stationäre raumlufttechnische Anlagen“ wurde im Juni 2021 zum zweiten Mal novelliert. Seit dem 11. Juni 2021 können Anträge für den Neueinbau von...

mehr
Ausgabe 2022-04

Kommentar

Gebäudesektor braucht verlässliche Förderperspektiven

Etwa 35?% des gesamten deutschen Endenergieverbrauchs entfallen auf Gebäude. Davon fallen wiederum 39?% auf Ein- und Zweifamilienhäuser, 24?% auf Mehrfamilienhäuser und 37 % auf Nichtwohngebäude....

mehr
Ausgabe 2021-7-8

Förderprogramme der KfW in BEG überführt

Bereits zum Jahreswechsel lief das Marktanreizprogramm (MAP) „Heizen mit Erneuerbaren Energien“ aus und die „Bundesförderung für Effiziente Gebäude“ (BEG) startete mit der Förderung von...

mehr

KfW-Neubauförderung für das Effizienzhaus 55 endet - Anträge bis 31. Januar 2022 möglich

Neuer Fokus auf Modernisierung von Bestandsgebäuden

Die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) wird ab 2022 stärker auf die Modernisierung von Bestandsgebäuden ausgerichtet, da die Bundesregierung vor allem im Bereich der Gebäudesanierung...

mehr